Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Höhle El Chufín in Riclones, Kantabrien

Reise an den Ursprung: prähistorische Höhlen in Kantabrien, die man besichtigen kann

Kantabrien

Zu entdecken, wie die ersten künstlerischen Äußerungen des Menschen waren, ist ein einzigartiges Erlebnis. Wenn Sie also zu den Menschen gehören, die wissen möchten, wann und wie alles begann, lesen Sie weiter; denn in den prähistorischen Höhlen von Kantabrien, im Norden Spaniens, werden Sie einige der Antworten finden.

  • Detailansicht des Bisons in der Altamira-Höhle in Santillana del Mar, Kantabrien

    Höhle von Altamira

    Sie wurde 1985 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und besitzt eines der bedeutendsten bildlichen Ensembles der Vorgeschichte. Sie trägt sogar den Namen „Sixtinische Kapelle der Quartärkunst“. Ihre große Bisongruppe oder die Hände am Felsen haben sie weltberühmt gemacht. Um ihre Erhaltung zu gewährleisten, sind keine Besucher erlaubt, aber Sie können eine Nachbildung betreten – die so genannte Neohöhle des Altamira-Museums –, die nur wenige Meter vom Original entfernt ist. Altamira stellte einen Wendepunkt dar, und seit Mitte der 1980er Jahre wurden viele prähistorische Höhlen zum Weltkulturerbe erklärt. Einige, wie die unten aufgeführten, können besichtigt werden und gelten als ein echter Schatz.

  • Künstlicher See in der Höhle El Chufín in Riclones, Kantabrien

    Höhle El Chufín

    Sie war vor etwa 18.000 Jahren von Menschen bewohnt. Zu finden ist sie in der wunderschönen Gegend des Nansa-Flusstals. Bei der Besichtigung gehen Sie durch die geräumige Vorhalle (mit zahlreichen Gemälden von Hirschen und einem Bison) und anschließend durch einen Bereich mit niedriger Decke, von wo aus Sie einen großen Raum mit den atemberaubendsten künstlerischen Darstellungen und einem wundervollen See von betreten. Um zur Höhle zu gelangen, fahren Sie über die Landstraße CA-181 und fahren Sie in Richtung der Ortschaft Riclones ab. Von dort aus führen verschiedene Hinweisschilder zum Eingang der Höhle.Der Legende nach versteckte Chufín, der Namensgeber, einen wertvollen Schatz in der Höhle. Dieser wurde niemals gefunden. Was Sie jedoch mit Sicherheit finden werden sind wunderschöne Malereien in roter Farbe, sowohl an der Decke als auch an den Gravuren der Vorhalle. 

  • Höhle Hornos de la Peña in Peña de los Hornos, Kantabrien

    Höhle Hornos de la Peña

    Wenn Sie den Wohnort der letzten Neandertaler aus dem Norden der Iberischen Halbinsel und des ersten Homo sapiens Kantabriens kennenlernen möchten, dann ist diese prähistorische Höhle Ihr Ziel. Sie heißt ihre Besucher mit der Gravur eines großen Pferdes willkommen. Tatsächlich ist dies eine der wenigen Gravuren, die noch in einem Außenbereich erhalten sind.Experten gehen davon aus, dass die Höhle vor etwa 14.000 Jahren bewohnt war. Um mit eigenen Augen eine Malerei sehen zu können, die eine menschliche Figur mit tierischen Zügen darstellt (die an Schamanen und religiöse Rituale erinnert), müssen Sie zur Ortschaft San Felices de Buelna (CA-170) fahren. Dort, auf der Höhe von Barrio de Rivero, nehmen Sie die Straße Richtung Barrio de Tarriba. Sobald Sie diese Ortschaft erreicht haben, müssen Sie fast zwei Kilometer lang einem Weg folgen, der zum Berg Monte Tejas führt, wo sich die Höhle Peña de los Hornos befindet. 

  • Außenansicht der Höhle El Castillo in Puente Viesgo, Kantabrien

    Höhle El Castillo

    Eine der ersten Seiten über die Vorgeschichte wurde dank der an diesem Ort gefundenen Überreste geschrieben, und es gibt Beweise dafür, dass diese Höhle tatsächlich vor 150.000 Jahren bewohnt war. Sie lieferte außerdem den Schlüssel dafür, um die Vorgeschichte in die heute bekannten vier Etappen einteilen zu können. Im Gebirge Monte del Castillo, neben dem Fluss Pas, befinden sich insgesamt vier prähistorische Höhlen. Die Vielfalt der Gravuren im Inneren ist sehr groß: menschliche Abdrücke, Gemälde von Hirschen und Pferden sowie Symbole, deren Bedeutung unbekannt ist. Darüber hinaus ist diese Höhle aufgrund der Vielfalt der Stile, Themen und Maltechniken in ganz Spanien einzigartig. Die Zufahrt erfolgt über die N-623 (Puente Viesgo), dann über die Landstraße CA-730 in Richtung der Höhlen von Monte Castillo. Nach anderthalb Kilometern erreichen Sie den Parkplatz. Von hier aus erreichen sie 70 Meter weiter das Interpretationszentrum zu Fuß.

  • Panoramablick in einen Raum der Höhle Las Monedas in Puente Viesgo, Kantabrien

    Höhle Las Monedas

    Dies Höhle liegt ebenfalls im Monte del Castillo und enthält Hinweise darauf, dass sie in der Altsteinzeit bewohnt war. Abgesehen von den Zeichnungen einiger der letzten prähistorischen Tiere, die an der kantabrische Küste lebten, werden Sie von den Kalkformationen wie Stalaktiten, Säulen, farbigen Flüssen oder Stalagmiten überrascht sein. Diese Höhle liegt nur 600 Meter von der Höhle El Castillo entfernt. 

  • Höhle El Pendo in Escobedo, Kantabrien

    Die Höhle El Pendo

    Nach ihrer Entdeckung im Jahr 1878 kamen einige Wunder der Kunst ans Licht, wie ein Befehlsstock, ein Knochen mit Zeichnungen von Pferden oder Gravuren von Vögeln und Pferden an den Wänden. Die Entdeckung dieser Höhle war ein wichtiges Ereignis, um die paläolithische Kunst in Südeuropa untersuchen zu können. Um die historischen Schätze aus erster Hand kennenzulernen, müssen Sie, sobald Sie die Ortschaft Revilla de Camargo (CA-623) erreicht haben, die Abfahrt über die CA-240 nach Puente Arce nehmen. Auf der Höhe von Escobedo de Camargo müssen Sie in Richtung des Viertels El Churi fahren, wo sich die Höhle befindet.

  • Blick in eine Galerie der Höhle von Covalanas in Ramales de la Victoria, Kantabrien

    Höhle von Covalanas

    In der Ortschaft Ramales de la Victoria werden Sie sich in die Aussicht, die Sie am Eingang dieser Höhle haben, verlieben. Denn ihr Eingangsbereich dient als Aussichtspunkt, der einen Ausblick auf die Täler der Flüsse Calera und Gándara bietet. Diese war die zweite Höhle, die nach Altamira an der kantabrischen Küste entdeckt wurde. Sie werden wirklich beeindruckt sein von ihren Steinformationen und ihren Tiergravuren, die aus Punkten, Linien und einer Vielzahl von Symbolen bestehen. 

Denken Sie daran, dass Sie Ihr Ticket für den Besuch dieser Höhlen online reservieren können. Wählen Sie aus, welche Höhle Sie besuchen möchten – oder noch besser: Machen Sie eine Rundreise durch einige der Höhlen. 

Mehr entdecken zu ...