Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Kathedrale von Santiago de Compostela (A Coruña)

Santiago de Compostela

Das ersehnte Ziel des Jakobswegs

A Coruña

Seit Jahrhunderten bewandern Tausende von Pilgern Jahr um Jahr den Jakobsweg, um einen Traum zu erfüllen: die Hauptstadt Galiciens zu erreichen und ihre legendäre Kathedrale zu betreten. Denn der Überlieferung nach sind hier die Überreste des Apostels Jakobus begraben, die im 9. Jh. wiederentdeckt wurden.

Santiago de Compostela ist eine äußerst lebendige Stadt, die Pilgern und anderen Reisenden noch viele weitere Anziehungspunkte zu bieten hat: zahllose Restaurants und Bars, in denen die köstlichen Meeresfrüchte Galiciens serviert werden, eine von der UNESCO zum Welterbe erklärte Altstadt, zeitgenössische Kunst … Es gibt viel zu unternehmen in dieser Stadt, in der sich Geschichte und Moderne vereinen.

Das Leben rund um die Kathedrale

Wenn ein Platz in Santiago hervorzuheben ist, dann der Plaza del Obradoiro. Das gesamte Leben der Stadt scheint sich um diesen Punkt zu drehen, an dem u. a. die Kathedrale, der Raxoi-Palast und das luxuriöse Hostal de los Reyes Católicos, das vermeintlich älteste Hotel der Welt, stehen. Auf dem Platz sieht man vielmals Pilger mit ihren typischen Stöcken und Muscheln sitzen. Danach geht es an das volle Kathedralenprogramm: den Portikus der Herrlichkeit bewundern, die Figur des Apostels auf dem Hochaltar umarmen, runter in die Krypta, rauf auf das Dach (was für eine Aussicht!) ... und mit etwas Glück können Sie auch das riesige Weihrauchgefäß „Botafumeiro“ schwingen sehen, das nur an bestimmten Feiertagen oder auf vorherige Anfrage zum Einsatz kommt.In der Umgebung der Kathedrale gibt es eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Dazu gehören andere interessante Plätze wie Plaza Praterías (mit der besten Sicht auf den Berenguela-Kirchturm), Plaza Quintana mit seiner schönen Freitreppe oder Monumente wie das eindrucksvolle Kloster San Martiño Pinario.Selbst die weiter vom Zentrum entfernten Punkte scheinen alle zur Bewunderung der Kathedrale geschaffen zu sein ... Dies gilt für den ruhigen Park La Alameda und den Aussichtspunkt Monte do Gozo mit seinen Pilgerstatuen, die gerne fotografisch verewigt werden.

Gastronomie und Moderne

Wer in die Aromen und die berühmten kulinarischen Genüsse Galiciens eintauchen möchte, dreht am besten eine Runde durch die Markthalle, den zweitbeliebtesten Ort der Stadt. Hier können Sie frische Meeresfrüchte aus den Rias, Käse und die kleinen, scharfen Paprikaschoten aus Padrón probieren oder kaufen sowie die berühmte „Miniatur-Küche“ kosten. Das urtümliche Ambiente von Santiago spürt man auch in den Straßen Calle Franco und Calle Raiña inmitten der Altstadt, wo Galicier und Besucher „schon seit jeher“ Tapas essen gehen. Hier befinden sich zahlreiche Restaurants, in denen man den Krake „a feira“, die Jakobsmuscheln, den Santiago-Kuchen und Weine wie den Albariño (einer der besten Weißweine der Welt) kosten kann.Die modernere Seite Santiagos, abseits der engen Gassen, Steinhäuser und Paläste, zeigt sich im studentischen Treiben, den Kunstgalerien und vor allem im Galicischen Zentrum für zeitgenössische Kunst und der Stadt der Kultur, einem Werk des New Yorkers Peter Eisenman und eines der überwältigendsten Exemplare der zeitgenössischen galicischen Architektur.Viele sagen, der Jakobsweg und das Eintreffen in Santiago seien ein Abenteuer, das das Leben für immer verändert. Auf jeden Fall hat diese Stadt etwas, das einen nicht mehr loslässt.

Das sollten Sie nicht versäumen

Sehenswertes


Wählen Sie aus der Liste aus oder surfen Sie durch die Karte, um Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Freizeittipps

Weitere Vorschläge für Ihre Reise


Praktische Informationen

Anreise – Informationen zu Verkehrsmitteln


Wählen Sie das Verkehrsmittel aus, um zu sehen, wie Sie anreisen und sich vor Ort fortbewegen können.

Anreise nach Flugzeug

  • Internationale Flugverbindungen nach Amsterdam, Basel, Brüssel, Dublin, Frankfurt, Genf, London, Malta, Mailand, Paris und Zürich.

  • Der Flughafen Santiago liegt 10 Kilometer von der Stadt entfernt

  • und ist über Taxi und Bus des Anbieters Freire mit der Stadt verbunden. Der Bus verkehrt zwischen dem Flughafen und der Plaza de Galicia und hält unter anderem am Pazo de Congresos, an der San Lázaro-Kapelle und am Busbahnhof.

  • Dauer der Busfahrt ins Stadtzentrum: 30 Minuten.

  • Dauer der Autofahrt ins Stadtzentrum: ca. 15 Minuten über die Landstraße N-634.

  • Mehr Info

Anreise nach Zug

  • Am Bahnhof Santiago de Compostela halten die Langstreckenzüge aus Madrid, San Sebastián, Hendaye und Barcelona.

  • Mit Umsteigen bekommt man täglich Anschlussverbindungen nach Bilbao, Portugal und Paris. Fahrkartenreservierung

  • Der Stadtbus der Linie 6 fährt von Plaza Galicia bis zum Bahnhof.

  • Der Luxus-Tourismuszug Transcantábrico fährt durch Nordspanien (das „Grüne Spanien“) bis Santiago de Compostela. Mehr Info

Anreise nach Bus

  • Der Busbahnhof von Santiago de Compostela verbindet die Stadt mit Deutschland, Portugal, Belgien, Frankreich, Holland, Rumänien und der Schweiz.

  • Er wird von den Buslinien Enatcar Internacional, Socitransa und Flixbus angefahren.

  • Tägliche Busverbindung mit anderen galicischen Städten wie Vigo, Pontevedra und A Coruña.

Anreise Auto

  • Die Nordwest-Autobahn A-6 und die Autobahn der Rías Baixas A-52 verbinden Galicien mit anderen Regionen Spaniens und führen über die AP-9 nach Santiago.

  • Die Autobahn Kantabriens A-8 verbindet Galicien entlang der kantabrischen Küste mit Frankreich.

Praktische Informationen

  • Mit der Touristenkarte Compostela Pass erhalten Sie Ermäßigungen beim Besuch von Sehenswürdigkeiten, in Tourismuszügen, Geschäften und Restaurants sowie bei der geführten Besichtigung der Altstadt von Santiago de Compostela, einschließlich Eintritt zum Parador der Katholischen Könige.

  • Mehr Info

Verkehrsmittel in Bus

  • Die verschiedenen Stadtteile sind durch über 20 Stadtbuslinien miteinander verbunden. Mehr Informationen und Plan des Stadtbusnetzes

  • Der Stadtbus der Linie 5 fährt von Plaza Galicia bis zum Busbahnhof (Endhaltestelle).

Verkehrsmittel in Zug

  • Der Tourismuszug fährt vom Plaza del Obradoiro ab und macht eine Rundfahrt durch die gesamte Altstadt.

  • Mehr Info

Verkehrsmittel in Andere Verkehrsmittel

  • Mit dem Taxi. Hier finden Sie die Kontaktdaten des Teletaxi-Services, der rund um die Uhr verfügbar ist.

  • Fahrzeugvermietung.