Monument »Los Raqueros« in Santander (Kantabrien)

Santander

Santander, die Braut des Meeres

Cantabria

Eine märchenhafte Stadt, bei der sich alles rund um ihre Bucht dreht, die zu den schönsten der Welt zählt.

Das nordspanische Santander (Kantabrien)verbindet gründe Berglandschaften mit weißem Sandstrand, Herrenhäusern und Villen mit Avantgarde-Architektur und den unverwechselbaren Spuren der Fischertradition. Eine Stadt mit vielen Facetten, die es zu entdecken gilt.

Stadt der Könige und Fischer

Die Aristokratie und der Adel machten Santander zur Jahrhundertwende des 19. und 20. Jahrhunderts zu ihrem Lieblingsreiseziel. Ein Spaziergang durch die Altstadt mit ihren Prachtbauten versetzt uns in diese Zeit zurück, allen voran das Schmuckstück der Stadt, der Magdalena-Palast. Das Gebäude steht auf dem höchsten Punkt der gleichnamigen Halbinsel und ist ein absolutes Muss bei einem Besuch in der Stadt, zumal man von hier aus einen wunderbaren Blick (Foto!) auf die von Strand und Bergen gesäumte „Braut des Meeres“ hat, wie Santander im Volksmund genannt wird.Santander verbindet diese zauberhafte elegante Atmosphäre mit der Fischertradition, die sich noch heute besonders im Fischerviertel der Stadt erkennen lässt. Hier wird die traditionelle lokale Gastronomie serviert, die vor allem mit frischem Fisch und Meeresfrüchten wie „Rabas“ (panierte Tintenfischstreifen), „Maganos“ (Tintenfisch) mit Zwiebeln oder Venusmuscheln nach Seemannsart aufwartet.Diese Facette steht im Kontrast zum „neuen“ Santander, das die neuesten Kultur- und Kunsttrends beherbergt und sich im modernen Centro Botín des Architekten und Pritzker-Preisträgers Renzo Piano von seiner schönsten Seite zeigt.

Mit der Familie

Santander ist eine perfekte Stadt für einen Urlaub mit Kindern, denn außer ihren touristischen und kulinarischen Anziehungspunkten lassen die Bootstouren durch die Bucht, der Mini-Zoo auf der Halbinsel La Magdalena oder das Schifffahrtsmuseum die Kinderherzen höher schlagen. Sehr zu empfehlen ist auch ein Sonnenbad an einem der Strände wie El Sardinero, Playa El Camello, Mataleñas, La Concha oder Los Peligros.

Das sollten Sie nicht versäumen

Sehenswertes


Wählen Sie aus der Liste aus oder surfen Sie durch die Karte, um Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Freizeittipps

Weitere Vorschläge für Ihre Reise


Praktische Informationen

Anreise – Informationen zu Verkehrsmitteln


Wählen Sie das Verkehrsmittel aus, um zu sehen, wie Sie anreisen und sich vor Ort fortbewegen können.

Anreise nach Flugzeug

  • Der Flughafen Santander-Seve Ballesteros liegt 5 Kilometer von der Stadt entfernt und ist über die Schnellstraße S-10 in ca. 15 Minuten zu erreichen.

  • Der Flughafen ist per Taxi-Service und einer Buslinie mit der Stadt verbunden, die von 7:00 bis 23:00 Uhr im 30-Minuten-Takt verkehrt.

  • Direktflüge nach Deutschland, Österreich, Belgien, Ungarn, Irland, Italien, Marokko, England und Rumänien.

  • Flüge nach Madrid, Barcelona, Sevilla, Valencia und Málaga, zu den Kanaren und den Balearen.

  • Mehr Info

Anreise nach Zug

Anreise nach Bus

  • Der Busbahnhof Santander liegt mitten im Zentrum. Hier fahren regelmäßig Busse zu zahlreichen nationalen und internationalen Zielen wie Frankreich und Belgien ab.

  • Der Busbahnhof befindet sich direkt gegenüber vom Bahnhof Santander.

  • Mehr Info

Anreise nach Schiff

  • Er liegt in der Stadtmitte und ist folglich leicht zu Fuß zu erreichen.

  • Von hier aus gibt es eine regelmäßige Fährverbindung nach Plymouth und Porstmouth (Vereinigtes Königreich).

  • Mehr Info

Anreise Auto

  • Die wichtigste Straße nach Santander ist die Schnellstraße A-67, die an die A-1 angeschlossen ist.

  • Eine weitere wichtige Landverbindung ist die Autobahn Kantabriens A-8, die durch Nordspanien verläuft.

  • Bitte beachten Sie, dass das Parken in der Stadtmitte auf höchstens zwei Stunden begrenzt ist und nur samstags nachmittags und sonntags kostenlos ist. Es stehen Ihnen zahlreiche kostenpflichtige Parkhäuser zur Verfügung.

Praktische Informationen

  • Die meisten Sehenswürdigkeiten liegen in der Innenstadt und können daher leicht zu Fuß erkundet werden.

  • Hier treffen Sie angesichts der Höhenunterschiede im Stadtzentrum auf Abschnitte mit Neigungen und Rolltreppen sowie eine Bergbahn.

  • Reisen Sie mit dem Auto an? Dann beachten Sie bitte, dass das Parken in der Stadtmitte auf höchstens zwei Stunden begrenzt ist und nur samstags nachmittags und sonntags kostenlos ist. Es stehen Ihnen zahlreiche kostenpflichtige Parkhäuser zur Verfügung.

Verkehrsmittel in Bus

  • Die Stadtbusse verkehren etwa zwischen 6:30 und 23:30 Uhr. Es empfiehlt sich jedoch, die Abfahrtzeiten der einzelnen Linien einzusehen.

  • Darüber hinaus gibt es drei Nachtbusse, die von 23:00 bis 3:30 Uhr fahren.

  • Es gibt verschiedene Mehrfahrtenscheine, darunter eine Karte, die an Kiosken und Tabakläden wieder aufgeladen werden kann.

  • Mehr Info

Verkehrsmittel in Andere Verkehrsmittel

  • Die Taxis sind in Santander weiß mit einem hellblauen Querstreifen.

  • Auch gibt es einen Sightseeing-Bus, der die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt abfährt.

  • Eine weitere Alternative ist, die berühmte Halbinsel La Magdalena mit dem Touristenzug „El Magdaleno“ zu erkunden.

  • Dazu kommt der städtische Fahrradverleih Tusbic mit zahlreichen Haltestellen im Stadtzentrum, bei dem sie Tages-, Monats- und Jahrestickets erwerben können.

  • Verschiedene Anbieter offerieren Bootsrundfahrten durch die Bucht von Santander.

Veranstaltungskalender

Weitere interessante Events


Sehen Sie einige der wichtigsten Events ein, an denen Sie an Ihrem Reiseziel teilnehmen können.