Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Palast La Magdalena, Santander

Kantabrien

Kantabrien

Wer sich zu einem Kurztrip nach Kantabrien im Grünen Spanien entschließt, wird belohnt mit schönen Naturerlebnissen, hervorragender Gastronomie und einzigartigen Kunstschätzen.

Unter anderem erwarten Sie in dieser nordspanischen Region prähistorische Höhlen wie die von Altamira, die auch als „Sixtinische Kapelle der Höhlenkunst“ bezeichnet wird und dem Welterbe angehört. Durch Kantabrien führt auch der bekannte Jakobsweg und in vielen Orten gibt es schöne Sehenswürdigkeiten wie den Magdalena-Palast in Santander, das Kloster Santo Toribio in Liébana oder das Landhaus El Capricho von Gaudí in Comillas.

Auch spektakuläre Landschaften sind an der Tagesordnung, etwa die 60 Strände der kantabrischen Küste mit feinem, weißem Sand und Touristenorten wie Laredo oder San Vicente de la Barquera. Im Landesinnern bietet abgesehen von vier Naturparks der Nationalpark Picos de Europa hervorragende Möglichkeiten für den Abenteuersport. Ein weiterer Anreiz für einen Besuch Kantabriens ist die dortige Küche. Unbedingt kosten sollte man den charakteristischen Eintopf „cocido montañés“, das Biskuitgebäck „sobaos“ und den Käsekuchen „quesada pasiega“. Und zur Entspannung nichts Besseres als einer der berühmten lokalen Kurorte.

Sociedad Regional Cántabra de Promoción Turística (CANTUR)

PCTCAN – Calle Albert Einstein, 4 (Santander, Cantabria)

39011

Turismo de Cantabriapromociononline@cantur.com

+34 942318950

Das sollten Sie nicht versäumen

Sehenswertes


Wählen Sie aus der Liste aus oder surfen Sie durch die Karte, um Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Reiseziel

Was Sie unbedingt besichtigen müssen


Freizeittipps

Weitere Vorschläge für Ihre Reise