Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Pilgermuschel, das Symbol des Jakobswegs

Die bekanntesten spanischen Orte entlang des Jakobswegs.

none

Unter den vielen Routen für den Jakobsweg gibt es eine, die es Ihnen ermöglicht, den Norden Spaniens auf eine besondere Art und Weise kennen zu lernen. Naturliebhaber lieben diese Route sehr, weil sie voller Kontraste ist. Zweifellos geht es hier um ein großartiges Abenteuer!Der Jakobsweg führt durch einige der bekanntesten Orte Spaniens. Zu ihnen gehören:

1. Die Straßen von Pamplona

Der Jakobsweg ist aber viel mehr als nur pilgern. Sich an der spanischen Küche zu erfreuen gehört auf dieser Route einfach mit dazu. In Pamplona haben es die Pilger sehr leicht, denn die Straßen Pamplonas sind voll von Bars und Restaurants, die sehr verlockend sind. 

Straßencafés auf dem Plaza del Castillo in Pamplona, Navarra

2. Bischofspalast von Astorga

Der katalanische Architekt Antoni Gaudí hat die meisten seiner Werke in Barcelona, aber wenn wir in die Stadt Astorga kommen, können Sie ein weiteres seiner fantastischen architektonischen Werke bewundern.

Der Bischofspalast von Astorga, Antoni Gaudí

3. Kathedrale von León

Einer der obligatorischen Zwischenstopps auf dem Jakobsweg befindet sich in León, wo die Glasfenster der Kathedrale mit einem der beeindruckendsten Farbspektakel der Reise aufwarten.

Kirchenfenster der Kathedrale von León

4. Die Stadtmauer von Lugo

Lugo bietet den Reisenden eine 2,2 Kilometer lange römische Mauer, die zudem die am besten erhaltene der Welt ist. Die Mauer, die das historische Zentrum der Stadt umgibt, wurde im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe erklärt. 

Römische Stadtmauer von Lugo, Galicien

5. Die Kathedrale von Santiago de Compostela

Die Ankunft in Santiago de Compostela und die Besichtigung der Kathedrale, die von spektakulärer Schönheit ist, ist eine wunderbare Belohnung, nachdem man kilometerweit gelaufen ist. Es gibt keine feste Regel, aber den besten Anblick bietet die Kathedrale, wenn man sich auf den Boden des Obradoiro-Platzes legt.Den Jakobsweg, egal auf welcher seiner Routen zu gehen, ist eine Erfahrung, die niemanden gleichgültig lässt. Der Weg ist immer da und wartet auf Pilger aus der ganzen Welt, um sie mit einer wertvollen Erfahrung zu erfüllen, an die sie sich für den Rest ihres Lebens erinnern werden.

Kathedrale von Santiago de Compostela, Galicien