Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Monumento

Höhle Hornos de la Peña

San Felices de Buelna

Cantabria

Eines der bedeutendsten Ensembles an Felsritzungen der Region

Im Jahr 2008 zum Weltkulturerbe erklärt.

Die Höhle befindet sich auf einem Felsvorsprung und besitzt einen bogenförmigen Eingang. Einige der Malereien sind im Laufe der Zeit verschwunden, doch sind noch einige bemerkenswerte großformatige Figuren naturalistischen Zuschnitts erhalten. Im unterirdischen Bereich sind besonders viele Malereien zu sehen, unter anderem Pferde, Bisons, Auerochsen, Ziegen, Hirsche, möglicherweise ein Rentier und eine menschlich wirkende Figur mit erhobener Hand und langem Schwanz. Bei allen Darstellungen fällt vor allem die Detailgenauigkeit auf, die die genauen anatomischen Kenntnisse des Künstlers bezüglich der Tiere verrät. Die Haupttechnik war die Gravur, sowohl feine Ritzungen als auch mit dem Finger angebrachte Linien. Auch die Abrasionstechnik kam teilweise zum Einsatz. Die unterschiedlichen Techniken lassen auf zwei Entstehungsphasen schließen: eine archaische, die mindestens 18.000 Jahre zurückliegt, und eine jüngere von ca. 13.000 v. Chr.

Höhle Hornos de la Peña


39409  Tarriba, San Felices de Buelna, Kantabrien  (Kantabrien)