Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Playa de Bolonia (Tarifa, Cádiz)

Spanien im Sommer

none

Ungefähr vom 21. Juni bis zum 21. September herrscht in Spanien Sommerwetter und die langen Tage eignen sich perfekt für den Tourismus. Sie haben gewiss schon von den fantastischen Stränden Spaniens gehört. Das stimmt: Wir haben reichlich Sonnenstunden, einige der besten Strände der Welt und Fischerdörfer mit Häusern in prächtigen Farben. Doch mit diesen Vorschlägen möchten wir Sie auch mit wunderbaren Reisezielen im Landesinneren locken und Sie daran erinnern, dass der Sommer auch Feste, Musikfestivals und unvergessliche Nächte mit sich bringt. Hier einige der Highlights des spanischen Sommers:

Einige der besten Strände der Welt

Ein Ozean (der Atlantik) und zwei Meere (das Kantabrische und das Mittelmeer). Die knapp 8000 km lange Küste Spaniens gibt viel her. Sie können die Leuchttürme in Galicien besuchen, an der Costa Brava tauchen, über das türkisblaue Wasser der Balearen segeln und dabei Buchten wie Turqueta oder Caló des Moro entdecken, z. B. in der Bucht von San Sebastián den Sonnenuntergang genießen, sich an der ausgelassenen Stimmung der Costa del Sol erfreuen oder sich auf den Kanaren auf einem Strand vulkanischen Ursprungs aalen. Es erwarten Sie über 600 spektakuläre Strände, denn Jahr für Jahr wird Spanien immer wieder mit den meisten Blauen Flaggen der Welt ausgezeichnet.

Bucht Cala Turqueta, Menorca

Fischerdörfer

Tiefblaues Meer, mit Salzgeruch erfüllte Luft, Lonjas und Häfen, in denen ein reges Treiben herrscht, typische Gastronomie ... Dies ist ein wahres Fischerleben! Die nordspanischen Fischerdörfer Baiona, Ribadesella, Llanes, San Vicente de la Barquera, Santoña und Laredo werden Sie bezaubern.Doch Spanien hat noch weitere charmante Küstendörfer zu bieten, darunter Muxía mit seiner Steilküste, Cudillero mit seinem Amphitheater aus bunten Häusern, Bermeo mit seinem Interpretationszentrum über die faszinierende Walfang-Vergangenheit der Region oder Cadaqués mit seinem Dalí-Museum.

Blick auf Cudillero (Asturien)

Naturtourismus

Die Berglandschaften eignen einfach perfekt, um vor der Hitze zu fliehen. Die Gipfel der Pyrenäen oder der Picos de Europa in Nordspanien sind zwei der beliebtesten Reiseziele für Bergfreunde. Wenn Sie Lust auf Abenteuersport haben, können Sie eine Rafting-Tour auf dem Gállego und anschließend einen Abstecher nach Lanuza machen. Andere erfrischende Optionen sind die natürlichen Pools in Felsenbecken in Extremadura oder ein Bootsausflug durch Landschaften wie Arribes del Duero u. a.

Rafting auf dem Gállego

Willkommen, Festivalfreunde!

Auf unseren zahlreichen Sommerfestivals treten einige der besten nationalen und internationalen Bands auf. Das Staraufgebot wird jedes Jahr beachtlicher bei so bekannten Festivals wie Las Noches del Botánico in Madrid, Noches de Río Babel, Luce Benicàssim, Sonorama oder Starlite. 

The Chemical Brothers Sónar 2015

Besondere Abende in der Stadt

In der Stadt bietet es sich an, am Abend die milden Temperaturen unter freiem Himmel zu genießen. Hier einige originelle Events: das Gitarrenfestival in Córdoba, das Festival für Klassisches Theater in Mérida, welches in einem 2000 Jahre altem römischen Theater ausgerichtet wird, geführte Nachtbesichtigungen in Monumenten wie die Alhambra in Granada, die Vorführungen der Veranos de la Villa in Madrid oder im Grec-Theater in Barcelona, mysteriöse Routen durch Städte wie Toledo und vieles mehr.

Festival für Klassisches Theater in Mérida

Sternschnuppennächte

Mitte August lassen sich die Sternschnuppen der Perseiden („die Tränen des hl. Laurentius”) beobachten. Der Sommer bietet sich perfekt an, um gen Himmel zu blicken, denn Spanien verfügt über einige der weltweit besten Regionen zum Sternegucken. Ein Beispiel? Die Insel La Palma wurde zur ersten Starlight Reserve der Welt erklärt. Hier können Sie in einem zum Sternegucken eingerichteten Landhaus übernachten, an von Fachkräften geleiteten Beobachtungen teilnehmen und das beeindruckende Observatorium Roque de Los Muchachos besuchen.Es gibt noch andere Gegenden in Spanien, die sich äußerst gut zum Sternegucken eignen, darunter der Nationalpark von Monfragüe in Extremadura.

Observatorium Roque de los Muchachos, La Palma

Themenparks mit verlängerten Öffnungszeiten

Diverse Zoos und Aquarien Spaniens, wie der Zoo Aquarium in Madrid oder das Oceanogràfic in Valencia, sind im Sommer normalerweise länger geöffnet, damit man die verschiedenen Spezies auch im Mondlicht beobachten kann. Andererseits werden in Wasserparks wie der Siam Park – einem der weltweit berühmtesten Wasserparks – bzw. in Vergnügungs- und Themenparks wie PortAventura World (an der Costa Daurada), Terra Mítica (Benidorm), Parque Warner Madrid oder Isla Mágica (Sevilla) nächtliche Vorführungen veranstaltet.

Zoo-Aquarium Madrid

Gerichte für den Sommer

Wie könnten wir die verschiedenen spanischen Gerichte vergessen, die uns an heißen Tagen erfrischen? Die hauptsächlich aus Tomaten zubereiteten Suppen Gazpacho und Salmorejo sind zwei Klassiker unter den kalten Suppen, obwohl auch der Ajoblanco empfehlenswert ist. Und was kann man noch im Sommer zu sich nehmen? Einen Meeresfrüchtesalat („Salpicón de marisco“), einen Pipirrana (Salat mit Zwiebel, Tomate, grüner Paprika und Gurken) oder gar eine Esqueixada (kaltes gegrilltes Gemüse mit Stockfisch). Zudem öffnen viele Bars und Restaurants im Sommer ihre Terrassen auch nachts. Und seit einigen Jahren öffnen die berühmten Stadthotels ihre Dachterrassen, auf denen man abends einen Drink mit einem fantastischen Ausblick genießen kann.

Salmorejo
Mehr entdecken zu ...