Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen
Playa Benijo

Teneriffa (Insel)

Eine Insel zum Abschalten

Teneriffa

Tenerife

Die Unbekümmertheit, den ganzen Tag kurzärmelig herumzulaufen, ohne zu frieren. Das Vergnügen, immer das Meer am Horizont zu sehen. Das Gefühl, die Füße in den Sand zu stecken. Die augenblickliche Frische des Atlantiks beim Baden am Strand. Die Freude, die Sonne als Reisebegleiterin zu haben.

Manchmal schalten wir schon ab, wenn wir nur daran denken. Stellen Sie sich vor, dies an jedem Urlaubstag zu erleben und das Gefühl zu haben, sich etwas Gutes zu tun, ganz ohne Absicht, dass Sie von Tag zu Tag mehr mit der Umgebung verschmelzen, zu Ihren Ursprüngen zurückkehren und sich mit der Natur verbunden fühlen. 

Ein Reiseziel zum Lächeln

Teneriffa gehört zu den Kanarischen Inseln und das sind bekanntlich die Glücklichen Inseln. Wie das? Angefangen beim frühlingshaften Klima, der Natur vulkanischen Ursprungs und den entspannenden Stränden über die Altstädte im Kolonialstil bis hin zu den Restaurants, die eine Fusion aus Haute Cuisine und traditioneller Küche anbieten, und den zahlreichen ganz besonderen Unterkünften zaubert alles jedem Besucher ein Lächeln auf die Lippen.

Der Süden der Insel ist perfekt, um an den Stränden, die es praktisch an der ganzen Küste gibt, das gute Wetter auszunutzen. Am Strand Playa de Las Vistas, an der Costa del Silencio oder den imposanten Klippen Los Gigantes können Sie ein paar Tage entspannen. An der Costa de Adeje gibt es Hotels und Luxusboutiquen en masse, um neben den Stunden am Strand ein wenig zu shoppen. Auch im Norden finden Sie empfehlenswerte Orte am Meer wie der Strand von Puerto de la Cruz oder die berühmten Wasserbecken in Lagos Martiánez.

Natur und Kultur die entdeckt werden wollen

Die natürliche Umgebung gehört zu den Hauptattraktionen von Teneriffa. Dem vulkanischen Ursprung der Insel sind einzigartige Orte zu verdanken, die Sie bei Ausflügen voller ländlichem Charme im Norden der Insel, bei einer Vulkanroute oder beim Wandern durch den Teide-Nationalpark (zum Welterbe erklärt) entdecken können. Das Orotava-Tal und die ländlichen Gebiet El Palmar oder Teno Alto bieten sich an, um die Natur in Ruhe zu genießen. Der Teide ist der höchste Berg Spaniens. Sie können entweder mit der Seilbahn auf den Gipfel fahren oder unten im Hotel Parador de las Cañadas del Teide übernachten. Herrliche Möglichkeiten, um sich inmitten der Natur zu entspannen, sind Einen Sonnenuntergang von einem der Aussichtspunkte im Nationalpark zu genießen oder stundenlang den Sternenhimmelzu beobachten sind herrliche Optionen, sich im Einklang mit der Natur zu entspannen. 

Die Kultur Teneriffas ist vielen noch unbekannt. Sie konzentriert sich vor allem auf San Cristóbal de La Laguna und Santa Cruz. Erstere ist eine ruhige Stadt, die bei einem Bummel durch die weitläufigen Fußgängerzonen vorbei an historischen Gebäuden im Kolonialstil erkundet werden will. Es werden kostenlose Führungen angeboten, um die Plätze, Palais und Bauwerke kennenzulernen, derentwegen sie zum Welterbe erklärt wurde. Santa Cruz wiederum ist die Hauptstadt der Insel. Neben den zahlreichen Geschäften empfiehlt sich die Besichtigung der Plaza de España, des Parks García Sanabria, der Markthalle Nuestra Señora de África, des modernen Auditoriums oder des TEA-Kunstzentrums.

Das sollten Sie nicht versäumen

Sehenswertes


Wählen Sie aus der Liste aus oder surfen Sie durch die Karte, um Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Reiseziel

Was Sie unbedingt besichtigen müssen


Freizeittipps

Weitere Vorschläge für Ihre Reise