Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Blick auf La Orotava

Drei Kulturausflüge auf Teneriffa

none

Entdeckungstouren zum kanarischen Kulturgut

Nicht jedem sind das interessante Kulturgut und die Geschichte der Insel Teneriffa bekannt. Man kennt hauptsächlich ihr ewiges Frühlingswetter, ihre Vulkanlandschaft und ihre köstliche Gastronomie. Es ist darum an der Zeit, ihre wichtigsten Städte, ein historisches Zentrum, das zum Weltkulturerbe ernannt wurde, und die typisch kanarische Architektur zu entdecken.

SAN CRISTOBAL DE LA LAGUNA

Sie gehört zu den wichtigsten Städten der Kanarischen Inseln und ihre Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Ihre Adelshäuser und Palais im Kolonialstil laden zum Spazieren ein. Dazu kommen ihre großzügige Fußgängerzone und Bauwerke wie die Kathedrale, der Nava- und Salazar-Palast und die Klöster Santa Catalina und Santa Clara.Eine gute Möglichkeit, die Stadt kennenzulernen, sind die kostenlosen Führungen, die vom Fremdenverkehrsbüro Casa de los Capitanes Generales organisiert werden. Sie werden auf Spanisch, Deutsch und Englisch angeboten und müssen per E-Mail gebucht werden.San Cristóbal de la Laguna liegt ganz in der Nähe des Flughafens Teneriffa Nord und kaum mehr als 10 Kilometer von der Inselhauptstadt entfernt: Santa Cruz de Tenerife.

La Laguna

LA OROTAVA

Für manch einen ist dies die schönste Ortschaft der Insel. Zu ihr gehört der größte Teil des Nationalparks El Teide (rund 80 %), und sie ist bekannt für ihre traumhaft schönen Gärten, ihre herrschaftliche Architektur, die typischen Balkone der traditionellen Häuser, ihr Fronleichnamsfest (im Mai und Juni) und die spektakuläre Landschaft des Tals, in dem sie liegt, mit dem Teide als Kulisse.Es lohnt sich ein Besuch der Casa de los Balcones, der Kirche Iglesia de la Concepción, der Gärten Hijuela del Botánico und Marquesado de la Quinta Roja sowie ihre Route entlang der traditionellen Gofio-Mühlen, von denen zwei noch in Betrieb sind. Man kann La Orotava auch auf theatralisierten Touren, die auf Spanisch, Deutsch und Englisch angeboten wird, kennenlernen. Es gibt sogar eine Führung durch ihre Altstadt und drei zu ihren Museen, die mit einer Verkostung typischer Produkte der örtlichen Gastronomie abschließen.In der Nähe des Zentrums von La Orotava liegt die Stadt Puerto de la Cruz, in der man sich Highlights wie Lagos Martiánez und den berühmten Loro Parque nicht entgehen lassen sollte.

Ein Paar bummelt durch La Orotava, Teneriffa

GARACHICO

Dieser Ort ist im wahrsten Sinne des Wortes aus der Asche auferstanden. 1706 wurde er nahezu vollständig von einem Vulkanausbruch zerstört. Im Zuge seines Wiederaufbaus entstand eine der besterhaltenen architektonischen Hinterlassenschaften der Kanaren aus dem 16. und 17. Jh. Nicht umsonst wurde Garachico für seine Kunstschätze mit der Goldmedaille der Schönen Künste ausgezeichnet. Zu den wichtigsten Bauwerken gehören das Kloster San Francisco, Casa de Piedra, Puerta de Tierra oder die Burg San Miguel. Direkt neben der Burg liegen die natürlichen Wasserbecken El Caletón. Weitere lohnende Landschaften in der Nähe sind der Vulkan Chinyero und die Steilküste La Culata.Zum Abschluss der Tour bietet sich das nahe gelegene Icod de los Vinos an, wo der berühmte Uralte Drachenbaum Teneriffas steht. Außerdem ist der Ort für seine Weine bekannt.

Natürliche Wasserbecken in Garachico
Mehr entdecken zu ...