Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Nationalpark El Teide

Nationalpark El Teide

parque-nacional-teide

Entdecken Sie das Leben auf dem höchsten Berg Spaniens


Im Herzen der kanarischen Insel Teneriffa befindet sich einer der meistbesuchten Nationalparks Europas. Der eigentliche Protagonist ist hier der Vulkan Teide, der mit 3.718 Metern Höhe das »Dach« Spaniens bildet. Machen Sie die Augen auf, denn bei jedem Schritt werden Sie auf eine Überraschung treffen. Inmitten eines durch die Vulkanausbrüche geschaffenen Ökosystems lebt eine beeindruckende Tierwelt, insbesondere wirbellose Tiere, aber auch eine Pflanzenwelt, die sich an das Hochgebirge und die einzigartigen geologischen Begebenheiten angepasst hat.

Nationalpark El Teide


Im Zentrum der kanarischen Insel Teneriffa.

Teneriffa  (Kanarische Inseln)

Art des Naturraums:Nationalpark Fläche:18.990 Hektar E-Mail:teide.maot@gobiernodecanarias.org Tel.:+34 922922371 Website:https://www.miteco.gob.es/es/red-parques-nacionales/nuestros-parques/teide/

Teneriffa (Kanarische Inseln):

Adeje. Arico. Fasnia. Garachico. Granadilla de Abona. Guancha, La. Guía de Isora. Güímar. Icod de los Vinos. Orotava, La. Realejos, Los. San Juan de la Rambla. Santiago del Teide. Vilaflor.

Parador-Hotel Las Cañadas

Carretera TF-21

38300  Orotava, La, Teneriffa  (Kanarische Inseln)

Website:Website des Besucherzentrums

Carretera TF-21, km 32,1

Orotava, La, Teneriffa  (Kanarische Inseln)

Tel.:+34 922922371 Website:Website des Besucherzentrums

Calle Dr. Sixto Perera Gonzalez, n. 25, El Mayorazgo. Villa de La Orotava

38300  Orotava, La, Teneriffa  (Kanarische Inseln)

Tel.:+34 922922371 Website:Website des Besucherzentrums
Galerie

In Bildern


Nützliche Informationen

Wissenswertes


  • Was Sie vorfinden werden

    Die Vulkanlandschaft in der Region ist in jeder Hinsicht ein einzigartiges Paradies für Naturliebhaber. In ihrer Tierwelt stechen mit über 1.000 Spezies die wirbellosen Lebewesen hervor. Außerdem sind hier etwa zwanzig verschiedene Vogelarten einheimisch. Zudem sprießen bis zu 168 verschiedenen Pflanzenarten in der Umgebung. Von diesen existieren lediglich 58 Arten auf den Kanarischen Inseln. Die unbestrittene Königin ist das Veilchen vom Teide. Diese violette Blume wächst ab einer Höhe von 2.500 Meter. Suchen Sie aufmerksam während der Besichtigung nach dieser Blume.Ein weiterer großer Abziehpunkt des Parks ist der rote Natternkopf. Eine Pflanze, die bis zu drei Meter hoch wird und die Vulkanhänge im Frühling mit ihrer intensiven Farbe bedeckt. Lassen Sie sich auch von den launenhaften Gesteinsformationen überraschen, die die Vulkanausbrüche des Teide hinterlassen haben. Magma, Lava und Lavaflüsse formen eine einzigartige und schöne Landschaft.

  • Routen im Park

    Am besten besichtigen Sie den Park zu Fuß. Es gibt 41 gut ausgeschilderte Routen, die Sie auf diesem Abenteuer ins Herz des Teide führen. Darunter sticht für die sportlichsten unter den Besuchern die 8,3 Kilometer lange und anspruchsvolle Route Montaña Blanca - Pico del Teide hervor. Weniger anstrengend aber genauso interessant sind die sechs Kilometer langen Wege der Montaña de los Tomillos mit mittlerem Schwierigkeitsgrad oder die 5,3 Kilometer lange, leicht zu bewältigende Strecke La Fortaleza, die sich besonders zur Beobachtung der lokalen Tier- und Pflanzenwelt eignet. Denken Sie daran, dass Sie sich auf den Kanaren befinden. Packen Sie also stets Sonnenschutz, Wasser und Kopfbedeckung mit ein.Karte des Nationalparks El Teide

  • Das sollten Sie hier unternehmen!

    Die Sternwarte des Teide kennenlernen, in der sich einige der besten Sonnenteleskope der Welt befinden. Dort wird Ihnen die Bedeutung der Beobachtungen erläutert und warum Teneriffa ein perfekter Ort für die Erforschung des Lichts ist.Eine weitere Augenweide erwartet Sie in den Roques de García: eine Reihe vulkanischer Felsformationen, die durch die Erosion entstanden sind. So entstanden die sonderbaren Formen , die sie heute bewundern können. Ihr Anblick ist der Höhepunkt des Parkbesuchs.Und um den Tag abzurunden, steigen Sie bis zum Mirador de las Narices del Teide hinauf. Dort erwarten Sie wunderschöne Abendstunden in über 2.000 Meter Höhe, in denen die Sonne in ein einzigartiges Wolkenmeer eintaucht.