Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen
Baeza (Jaén, Andalusien)

Baeza

Renaissance, Ruhe und Olivenöl

Jaén

Baeza liegt in der Provinz Jaén, der Heimat eines der besten Olivenöle der Welt.

Die Stadt erhebt sich aus einem weiten Olivenhain und entlang ihrer Kopfsteinpflastergassen stehen einige der am besten erhaltenen Renaissancegebäude Europas. Nicht umsonst wurde ihr sehenswertes Ensemble zusammen mit der Nachbarstadt Úbeda zum Welterbe der UNESCO erklärt. Diese Zeitreise darf man sich nicht entgehen lassen.

Monumente in der stehen gebliebenen Stille

Baeza ist ein ruhiger Ort. Hier hört man inmitten der Stille, wie der Wind durch die Gassen pfeift und die Schritte auf dem Kopfsteinpflaster widerhallen. Die Stadt liegt inmitten einer weiten Ebene voller Olivenbäume, und ihr Straßengeflecht führt zu einer Altstadt mit Jahrhunderte alter Architektur. Wappengeschmückte Häuser, Kirchen, Paläste und Plätze zwischen flachen weißen Häusern und von Stadtmauern umgebenen Gassen.Charakteristisch für Baeza sind die Plätze Santa María, Santa Cruz und Plaza del Pópulo, drei Schnittpunkte, die zum Verweilen und zu einem Besuch der Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale oder das Seminar San Felipe Neri auf dem Plaza de Santa María, den Jabalquinto-Palast, die ehemalige Universität und die Santa Cruz Kirche auf dem Plaza de Santa Cruz sowie den Löwenbrunnen oder den Villalar-Bogen auf dem Plaza del Pópulo einladen. Diese drei Plätze sind jeweils nur knapp zehn Minuten zu Fuß voneinander entfernt.

Ein Reiseziel für Schlemmer und Poeten

Das native Olivenöl extra ist das gastronomische Vorzeigeprodukt Baezas und fehlt in praktisch keinem Gericht. Besonders gut zur Geltung kommt es in Speisen wie dem geschmorten Filet „Lomo de Orza“, Stockfisch auf Baezaner Art, den verschiedenen Eintopfgerichten wie dem „Cocido mareado“ oder den „Andrajos“. Ein besonders beliebtes Häppchen in der Gegend ist das süße oder herzhafte Olivenölbrot „Ochío“. Selbst das Eis wird in Baeza oft mit Olivenöl hergestellt. Wer mehr über Olivenöl und Olivenbäume erfahren möchte, ist im Museum über die Olivenkultur von Baeza gut aufgehoben.Aber Baeza hält noch weitere angenehme Überraschungen parat. So war diese Stadt der erste Ort der Begegnung zweier großer Dichter der spanischen Literatur: Antonio Machado und Federico García Lorca. Ersterer war Professor an der damaligen Universität von Baeza. Heute ist sein Lehrsaal mitsamt der Originaleinrichtung zu besichtigen. Während seiner Zeit in Baeza veröffentlichte er seine „Poesías completas” und lernte den jungen Lorca kennen, der die Stadt als Student bereiste.

Das sollten Sie nicht versäumen

Sehenswertes


Wählen Sie aus der Liste aus oder surfen Sie durch die Karte, um Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Das sollten Sie nicht versäumen

Sehenswertes


Wählen Sie aus der Liste aus oder surfen Sie durch die Karte, um Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Praktische Informationen

Anreise – Informationen zu Verkehrsmitteln


Wählen Sie das Verkehrsmittel aus, um zu sehen, wie Sie anreisen und sich vor Ort fortbewegen können.

Anreise nach Flugzeug

Anreise nach Zug

  • Der Bahnhof Linares-Baeza befindet sich rund 15 Kilometer von Baeza entfernt.

  • Von hier gibt es eine Direktverbindung u. a. mit Madrid (mind. 3 Stunden und 15 Minuten), Sevilla (ca. 2 Stunden und 45 Minuten) oder Málaga (ca. 2 Stunden und 40 Minuten).

  • Baeza erreichen Sie vom Bahnhof aus entweder mit dem Direktbus (etwa 25 Minuten Fahrzeit) oder über Úbeda (circa 1 Stunde Fahrzeit).

  • Der Hochgeschwindigkeitsbahnhof in Córdoba befindet sich rund 150 Kilometer entfernt.

  • Fahrkarten kaufen

Anreise nach Bus

  • Der Busbahnhof liegt nahe der Altstadt, knapp ein Kilometer von der Plaza Santa María entfernt.

  • Von hier gibt es u. a. direkte Verbindungen nach Úbeda (ca. 15 Minuten), Granada (ca. 1 Stunde und 30 Minuten), Málaga (ca. 3 Stunden und 30 Minuten) oder Madrid (knapp 4 Stunden).

  • Mehr Info

Anreise Auto

  • Von Madrid aus über die Autobahn A-4 mit Anschluss an die A-32.

  • Von Sevilla aus über die Autobahn A-4 mit Anschluss an die A-32.

  • Von Málaga aus über die Autobahn A-92 und A-44.

Verkehrsmittel in Bus

  • Es gibt eine Buslinie, die Baeza durchquert; allerdings empfehlen wir dieses Transportmittel nur, wenn Sie andere Stadtteile außerhalb der Altstadt erkunden möchten.

  • Er fährt circa zwischen 8.00 Uhr und 20.30 Uhr.

Verkehrsmittel in Andere Verkehrsmittel

  • Die Altstadt lässt sich am besten zu Fuß erkunden.

  • Die Taxis in Baeza sind weiß mit einem lila Diagonalstreifen auf der Tür. Es gibt zwei Taxistände: einer am Busbahnhof, der andere an der Plaza de España.

  • Die Stadt lässt sich problemlos mit dem Fahrrad erkunden, doch einige Straßen steigen steil an und die meisten sind mit Kopfstein gepflastert. Zudem ist Baeza über einen 8,5 km langen Radweg mit Úbeda verbunden. Diese Strecke ist äußerst empfehlenswert, wenn Sie gern Rad fahren.