Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Windmühlen in Consuegra, Toledo

Eine Route durch das Spanien der Windmühlen

none

In der Region Kastilien-La Mancha stehen die geschichtsträchtigsten Windmühlen Spaniens und vielleicht sogar der Welt: die Windmühlen, die in „Don Quijote“ vorkommen. Die Geschichte des geistreichen Edelmannes Don Quijote von La Mancha und all die Legenden, die sich um ihn ranken, wecken großes Interesse. Zahlreiche Menschen, die mit dem Rucksack auf dem Rücken, auf dem Fahrrad, dem Motorrad oder sogar zu Pferd (wie die Hauptfigur unserer Geschichte) in seine Fußstapfen treten und seine Geschichte erleben möchten, suchen jene Windmühlen auf, die Don Quijote für Riesen hielt. Wenn Sie Kastilien-La Mancha auf andere Art entdecken möchten, können Sie dies allein, mit Familie oder Freunden auf diesen drei Rundwegen voller Geschichten, Abenteuer und vor allem atemberaubender Landschaften tun.

  • Plaza Mayor in Tembleque, Toledo

    Route El Romeral – Tembleque

    Diese einfache Route ist ein idealer Wanderweg, der auch mit kleinen Kindern unternommen werden kann. Achten Sie in den Sommermonaten darauf, genügend Wasser und Sonnenschutz dabei zu haben. Bevor Sie den Ort El Romeral verlassen, können Sie die faszinierenden Graffiti von Don Quijote bewundern, die einige der Straßen schmücken, und die historische Kirche La Asunción besuchen. In der Nähe des Dorfes erreichen Sie über eine Treppe zwei der drei Mühlen des Dorfes: La Crítica und La Pechuga. Von hier aus genießen Sie einen herrlichen Blick auf El Romeral und die dritte Mühle: Los Marranos. Von El Romeral aus können Sie auf der ausgeschilderten Don-Quijote-Route bis zur beeindruckenden Plaza Mayor von Tembleque laufen. Im diesem Dorf scheint die Zeit stehen geblieben zu sein und mit seinen Portalen und Fenstern lädt es Sie zum Fotografieren ein. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass in Ihrer Kamera noch genügend Speicherplatz für Bilder von den Windmühlen verfügbar ist: Die Mühle Gaspar Torres (ohne Flügel) und zwei weitere Mühlen, die erst vor Kurzem restauriert wurden. Um auf dem Rundweg nach El Romeral zurückzukehren, können Sie den Jakobsweg von Levante (GR-239) bei Sonnenuntergang entlanggehen und dabei eine fast magische Landschaft bewundern.

  • Eine junge Frau fotografiert die Windmühlen in Consuegra, Toledo.

    Route Consuegra – Madridejos

    Wenn Sie viele Windmühlen ohne lange Anfahrtswege sehen möchten, ist dieser Rundweg genau der richtige für Sie, denn hier können Sie mehr als 10 Windmühlen besichtigen und deren spannende Geschichte entdecken.Die Ortschaft Consuegra ist dafür bekannt, dass hier seit Hunderten von Jahren 12 alte Mühlen erhalten geblieben sind, von denen die meisten auch heute noch für Besucher zugänglich sind. Sie alle stehen auf der Anhöhe Cerro Calderico, neben einer Burg arabischen Ursprungs mit Bezug zu einer weiteren großen historischen Figur: El Cid Campeador.Clavileño, Espartero, Rucio, Caballero del Verde Gabán, Chispas, Alcancía, Cardeño, Vista Alegre, Sancho, Mochilas, Mambrino und Bolero. Dies sind die Namen der 12 Windmühlen, die Sie begeistern werden. Davon ist Caballero del Verde Gabán die erste „Gastromühle“ auf der Iberischen Halbinsel.Wenn Sie das Glück haben, am letzten Oktoberwochenende in Consuegra zu sein, können Sie das einzigartige Spektakel der Fiesta de la Rosa del Azafrán erleben. Bevor Sie in Madridejos ankommen, können Sie sich bei schönem Wetter im Fluss Amarguillo erfrischen, der die beiden Orte verbindet. Madridejos ist ein Zwischenstopp, der diese Route abrundet und in dem die Mühle Molino del Tío Genaro wie ein kostbarer Schatz gehütet wird. Eine handelt sich um eine Windmühle, die über 400 Jahre alt ist und sich heute noch in einem einwandfreien Zustand befindet.Bevor Sie wieder nach Consuegra zurückkehren, empfehlen wir einen Besuch des Speichers des Tío Colorao und des Safranmuseums von Madridejos.

  • Windmühlen von Mota del Cuervo, Cuenca

    Route Mota del Cuervo – Belmonte

    Mountainbiker kommen bei einem Rundweg durch eine Landschaft auf ihre Kosten, die durch und durch La Mancha ist und voller Geschichte steckt. Auch in der Provinz Cuenca erheben sich auf den Hügeln der Landschaft von La Mancha imposante Windmühlen. Die Route beginnt in Mota del Cuervo. Der erste Halt ist der sogenannte Balcón de la Mancha, wo Sie die Aussicht auf die sieben Windmühlen des Ortes genießen können. Die Mühle El Zurdo (berühmt, weil sich ihre Flügel in entgegengesetzter Richtung zu den anderen drehen) liegt von den anderen sechs getrennt. In der Mühle „El Gigante“ wird jeden Samstagmorgen eine Vorführung des Betriebs seiner Maschinen wie zu Cervantes' Zeiten veranstaltet. Auf der anderen Seite unserer Route liegt das eindrucksvolle und monumentale Belmonte. Ein Ort, der vor allem für seine gotische Mudéjar-Burg und seinen gut erhaltenen historischen Stadtkern bekannt ist. Nicht zu vergessen sind aber auch die drei majestätischen Mühlen, von denen eine noch besichtigt werden kann. Der Weg dorthin ist zwar mühsam und wird jedoch durch die Aussicht belohnt, die sich dort oben bietet. Vor der Rückkehr nach Mota del Cuervo empfehlen wir einen Halt in Pedernoso. Dieses kleine, idyllische Dorf rundet unsere Route zu einem unvergesslichen Gesamterlebnis ab.