Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Guggenheim-Museum in Bilbao

Bilbao in zwei Tagen

Bizkaia

Bilbao in zwei Tagen

Wenn Sie Lust auf einen zweitägigen Abstecher zu einer der modernsten Städte Spaniens haben, sind Sie in Bilbao richtig. Wir garantieren Ihnen, dass 48 Stunden für die innovativsten Bauten verschiedener internationaler Architekten, wie das Guggenheim-Museum, bis hin zu den Monumenten der Altstadt reichen werden. Außerdem erhalten Sie Gelegenheit, eine der berühmtesten Küchen Spaniens zu probieren. Haben Sie schon einmal von den „Pintxos“ gehört?

Erster Tag

Am ersten Tag können Sie Bilbao aus zwei Perspektiven kennen lernen: aus der Höhe, und das modernere Bilbao mit Aushängeschildern wie dem Guggenheim-Museum oder dem Euskalduna-Palast. Es erwartet Sie ein rundum ausgefüllter Tag.

Reiseziel: Zu Fuß / Fahrtdauer: 1 Tag

Plaza Nueva in Bilbao

Vormittag „aus der Höhe“

Wie und wo startet man in Bilbao am besten in den Tag? Keine Frage: mit einem Frühstück im legendären Café Iruña neben den Albia-Gärten. Das Haus ist seit 1903 ein stadtbekannter Treffpunkt für Einheimische und Besucher. Nur knapp 10 Minuten entfernt gelangen Sie über den Meeresarm von Bilbao an das elegante Rathaus, das sich dank seiner Lage direkt am Ufer für ein erstes Foto anbietet. Im Anschluss führt ein kurzer Spaziergang zur Drahtseilbahn von Artxanda, die die Gegend um das Campo Volantín mit dem Berg Artxanda verbindet. Von oben haben Sie eine fantastische Aussicht auf Bilbao.Wieder unten geht es erneut über den Flussarm, diesmal über eines der ersten Beispiele moderner Architektur: die Zubizuri-Brücke des Architekten Santiago Calatrava, auf der Sie die Türme des Japaners Isozaki Atea im Hintergrund bewundern können.Ein gemütlicher Spaziergang entlang des Meeresarms führt Sie zum Höhepunkt der Reise: das Guggenheim-Museum Bilbao.

Rathaus von Bilbao

Guggenheim-Museum und Mittagessen

Am Eingang des Museums werden Sie von der neun Meter hohen Spinnenskulptur „Mama“ von Bourgeois begrüßt. Noch überwältigender ist das Museum selbst, das von Frank Gehry aus 33 000 gewundenen Titanplatten errichtet wurde, die mithilfe einer modernen Software aus der Raumfahrtindustrie ausgeklügelt wurden. Dieses Gebäude gilt längst als das Wahrzeichen der Stadt. Ein weiterer Blickfang vor dem Museum ist Puppy, der Riesenhund aus Stahl und Blumen, ein Werk von Jeff Koons.Je nach Zeitplan lohnt sich immer auch ein Besuch der ständigen und wechselnden Ausstellungen des Museums, in dem man auch essen kann.

Guggenheim-Museum von innen und außen

Nachmittag am Euskalduna-Palast und Azkuna Zentroa

Nach dem Mittagessen können Sie beim Überqueren einer der jüngsten Brücken Bilbaos, ein Werk von Pedro Arrupe, einen Blick auf die Universität Deusto erhaschen. Wieder zurück auf der anderen Seite des Meeresarms, diesmal über die Brücke von Deusto, erreichen Sie über die Avenida Abandoibarra ein weiteres wichtiges Exemplar zeitgenössischer Architektur: den Euskalduna-Palast. In ihm werden alle möglichen Vorführungen und Ausstellungen angeboten.Für einen geruhsamen Bummel nach dem Essen bietet sich die Gegend des Ensanche mit Straßen wie Sabino Arana, Rodríguez Arias oder Alameda Urquijo an. So gelangen Sie an das prunkvolle Gebäude des ehemaligen Weinlagers Alhóndiga (Azkuna Zentroa). Mittlerweile wurde es von Philippe Starck zu einem vielfältigen Kulturzentrum mit Ausstellungssälen, Kinos, einer Design Corner und einem Restaurant umfunktioniert, in dem Sie Abend essen oder im Sommer draußen in entspannter Atmosphäre einen Drink zu sich nehmen können. Wenn das kein rundum ausgefüllter Tag war!

Euskalduna-Palast in Bilbao
Was Sie unbedingt besichtigen müssen

Sehenswertes


Zweiter Tag

Heute wollen wir das modernere Viertel des Ensanche mit dem traditionellen Bilbao der Altstadt kombinieren. Dort werden wir uns in die berühmten „7 Straßen“ stürzen, um die leckersten „Pintxos“ zu probieren. Sind Sie bereit?

Reiseziel: Zu Fuß / Fahrtdauer: 1 Tag

Mercado de la Ribera in Bilbao

Vormittag in der Begoña-Basilika

Wenn Sie zeitig aufstehen, empfehlen wir als heutigen Ausgangspunkt eine etwas weitere und höhere Stelle der Stadt, die sich jedoch umso mehr lohnt: die Begoña-Basilika, eines der Wahrzeichen von Bilbao. In der Kapelle wird die Jungfrau Virgen de la Begoña verehrt, die eng mit dem Meer verbunden ist. Wussten Sie, dass seit dem 16. Jh. viele Boote aus Bilbao den Namen „Begoña“ tragen und die Seefahrer stets die Kapelle vom Meeresarm aus grüßen?Von hier aus können Sie über die Mallona-Treppe herab in die Altstadt bis zum Plaza de Unamuno gelangen. Sonntags können Sie zuerst einen Abstecher zum Park El Arenal mit seinem üppigen und duftenden Blumenmarkt machen. Außerdem bietet sich der Plaza Unamuno perfekt an, um einen Kaffee zu trinken und das bunte Treiben zu betrachten.

Pintxos in Bilbao

Der traditionelle Charakter Bilbaos

Jetzt schlendern Sie am besten wahllos durch die Kopfsteinpflastergassen der Altstadt, genau genommen durch das als „Las 7 calles“ bekannte Viertel, dessen sieben parallele Straßen in Somera ihren Anfang nehmen. Hier können Sie beispielsweise die Markthalle La Ribera besuchen, die zu den größten ganz Europas gehört. Neben traditionellen Ständen mit frischen Produkten gibt es hier auch Gaststätten und Restaurants mit einer leckeren Auswahl an Pintxos. Wenn Sie diese typisch baskischen Köstlichkeiten im Miniaturformat noch nicht probiert haben, ist es höchste Zeit! Weitere Sehenswürdigkeiten in diesem Stadtteil sind die Kirche San Antón, die Santiago-Kathedrale oder die Börse. Übrigens können Sie neben diesem Gebäude einen Stern auf dem Boden sehen: Er markiert den einzigen Platz der 7 Straßen, von dem aus man die Begoña-Basilika sehen kann.Wenn Sie nicht bereits in einem Lokal der Gegend gegessen haben, empfehlen wir Ihnen zu diesem Zweck den nächstgelegenen Plaza Nueva, den Sie gut zu Fuß erreichen können. Sonntags findet hier der wöchentliche Flohmarkt statt, auf dem Jung und Alt alle erdenklichen Objekte und Antiquitäten suchen und finden können. Rund herum bieten zahlreiche Lokale „Pintxos“ auf ihren Theken an. Dazu fehlt nur noch ein Glas Taxcoli, der Wein der Region.

Flussmündung von Bilbao

Ausklang am Nachmittag

Wir wollen unsere letzten Stunden noch optimal nutzen. So können wir vom Plaza Nueva in weniger als fünf Minuten zu Fuß das Theater Arriaga erreichen, ein wunderschöner Bau, der von der Pariser Oper inspiriert ist. Eine Aufführung hier ist eine schöne Art, den Tag zu verabschieden.Alternativ können wir den Abend auch im Stadtteil El Ensanche verbringen und uns bis zum Plaza Circular begeben. Von hier aus gelangt man über die Gran Vía de Don Diego López de Haro vorbei an verschiedenen Geschäften an den Palast der Regionalverwaltung oder die originellen U-Bahn-Eingänge, die nach ihrem Schöpfer Norman Foster liebevoll „Fosteritos“ („Fosterchen“) genannt werden. Unweit von hier und weiter über die Calle Elcano können Sie als Abschluss des Tages auch die umfassende Sammlung des Museums der Schönen Künste Bilbao besichtigen oder sich einfach an einem See im Park Casilda Iturrizar entspannen.

Arriaga-Theater in Bilbao
Was Sie unbedingt besichtigen müssen

Sehenswertes


Sehenswertes

Was Sie unbedingt besichtigen müssen


Tipps und Empfehlungen

Wir haben Ihnen das Aufregendste für 48 Stunden in Bilbao zusammengestellt. Wenn Sie mehr Tage Urlaub haben, möchten wir Ihnen jedoch noch drei weitere Ideen ans Herz legen. Die erste: eine Flussfahrt über den Nervión. Wussten Sie, dass es sogar eine Nautic Gourmet Experience gibt?

Die zweite: der knapp 10 km entfernte Ort Portugalete mit der Hängebrücke von Bizkaia, die von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde und ein Werk eines Schülers von Eiffel ist. Und die dritte Idee führt an die 20 Minuten von Bilbao gelegenen Strände von Getxo, die vor allem im Sommer zu einem Bad einladen.

Mehr entdecken zu ...
Freizeittipps

Ideen zur Anregung