Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Frau entspannt sich in Madrid Rio

Pläne im Freien in Madrid

Madrid

Wenn Sie auf der Suche nach Plänen sind, die mit Ökologie, Nachhaltigkeit und Natur zu tun haben, und Sie eine Reise nach Madrid planen, geben wir Ihnen acht Tipps für den perfekten Urlaub. Denn in der spanischen Hauptstadt können Sie eine Vielzahl von Aktivitäten im Freien im Kontakt mit der Natur organisieren. 

  • Ansicht von Madrid Rio mit der Almudena-Kathedrale im Hintergrund

    Bewunderen Sie die Artenvielfalt von Madrid Río und machen Sie ein Postkartenfoto von sich.

    Madrid Río ist ein Spaziergang entlang des Flusses Manzanares, der dank seiner Renaturierung wieder eine überraschende Fauna aufweist.Während Ihres Besuchs können Sie ein Postkartenfoto von sich selbst neben der Skulpturengruppe machen, die aus dem Wort „Madrid“ und dem ikonischen Bären, der den Erdbeerbaum umarmt, gebildet wird und aus recycelten Glasbehältern gebaut wurde. Sie finden ihn auf der Esplanade von Puente del Rey, vor dem Hintergrund eines der spektakulärsten Panoramablicke der Stadt mit den Silhouetten des Königspalastes, der Almudena-Kathedrale und der königlichen Basilika San Francisco El Grande.Hier finden Sie auch kulturelle Räume, wie Matadero, und im Sommer erfrischende Ecken wie den „Strand“: Wasserspiele mit lustigen Wasserdüsen für die Kleinen.

  • Radfahrer auf einem Fußweg in der Casa de Campo in Madrid.

    Fahren Sie mit dem Fahrrad durch den größten Park in Madrid

    Und neben dem Manzanares, an seinem Westufer, befindet sich der größte öffentliche Park Madrids, die Casa de Campo, die mit ihren mehr als 1.535 Hektar nicht nur zum Wandern und Radfahren auf verschiedenen Routen einlädt, sondern auch zum Genießen der Außenterrassen, die sich neben dem beeindruckenden künstlichen See befinden, dessen Ursprünge bis ins sechzehnte Jahrhundert zurückreichen. Wenn Sie Lust haben, können Sie sich sogar auf das Abenteuer Rudern in einem der Freizeitboote einlassen, die auf dem großen Bootssteg zur Verfügung stehen.

  • Touristen am Teich in El Retiro, Madrid

    Paddeln im Licht von El Retiro

    Ideal zum Spazierengehen, Sport treiben, auf einen Aussichtspunkt gehen, auf einer Terrasse sitzen und auch zum Rudern in einem klassischen Boot. El Retiro ist ein 125 Hektar großer Park (der berühmteste in Madrid), der zusammen mit dem Paseo del Prado und seiner Umgebung von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde. Neben den Aktivitäten in der Natur können Sie im Palacio de Velázquez und im Palacio de Cristal, die sich im Park befinden, interessante Ausstellungen sehen.

  • Blick auf den Königlichen Botanischen Garten von Madrid

    Botaniker für einen Tag

    Aufgrund seiner strategischen Lage am Paseo del Prado ist der Botanische Garten auch Teil der UNESCO-Kandidatur. Der 1942 zum Kunstgarten erklärte Garten verfügt über ein Herbarium mit mehr als einer Million Blättern, eine Bibliothek und ein Archiv (mit fast 10.000 Zeichnungen) sowie eine Ausstellung von 5.000 Arten lebender PflanzenMelden Sie sich für eine geführte Tour an, um die Arten zu entdecken, die diese grüne Ecke im Zentrum der Stadt bevölkern.

  • Frau betrachtet die Mandelbäume im Park Quinta de los Molinos in Madrid.

    Lassen Sie sich verwöhnen und entdecken Sie andere Parks

    El Capricho. Dies ist der Name eines der unbekanntesten und schönsten Parks in Madrid (und ein wenig weiter vom Zentrum entfernt). Er wurde 1784 von den Herzögen von Osuna mit dem Ziel geschaffen, ihn zu einem echten Naturparadies zu machen, das von den berühmtesten Persönlichkeiten der damaligen Zeit besucht wurde. Und noch ein Tipp: Unbedingt einen Besuch wert ist der Park Quinta de Los Molinos, ein öffentlich zugänglicher Garten — ursprünglich eine Finca zur Erholung —, der für seine zahlreichen Arten wie Olivenbäume und Eukalyptuskiefern, aber vor allem auch für seine spektakulären Mandelbäume, deren Blüte das Ende des Winters in Madrid ankündigt, beliebt ist.Es gibt auch kleine „versteckte“ Gärten wie die des Príncipe de Anglona oder des Huerto de las Monjas oder kokette Gärten von Museen wie die Casa de Lope de Vega, der Romantik, des Sorolla oder des Lázaro Galdiano

  • Detail der Buchhandlungen auf der Cuesta de Moyano in Madrid

    Erkunden Sie die Buchhandlung im Freien

    Ganz in der Nähe des Retiro-Parks und des Botanischen Gartens erwartet Sie eine neue Überraschung im Freien, dieses Mal in Form einer Buchhandlung. Sie erkennen diese intellektuelle Fußgängerzone, die Cuesta de Moyano, an ihren charmanten Ständen voller Second-Hand-Bücher aller Art. Dreißig Stände, die am Holzdesign derer inspiriert sind, die diesen, von illustren Schriftstellern der spanischen Literatur wie Pío Baroja geförderten Bereich 1925 einweihten.

  • Besucher betrachtet einen Stand auf dem Rastro in Madrid.

    Stöbern Sie zwischen den Ständen auf dem Rastro und erleben Sie einen Sonntag wie ihn die Madrilenen lieben.

    Einen Gang über den Rastro, Madrids beliebtestem Flohmarkt unter freiem Himmel, gehört zu den sonntäglichen Pflichtterminen der Stadt. In der Nachbarschaft von La Latina gelegen, reicht das Angebot von Kunsthandwerk, Kleidung und Accessoires bis hin zu Möbeln, Küchenartikeln oder Schallplatten. Der typische Besuch endet in der Regel mit einem Aperitif in den Bars in der Umgebung, wo man einen Wein, ein Bier oder einen Wermut vom Fass mit z.B. einem Tintenfischbrötchen genießen kann. 

  • Ansicht des Tempels von Debod bei Sonnenuntergang in Madrid

    Und lassen Sie sich auf keinen Fall den Sonnenuntergang von Madrid entgehen

    Sie können ihn von vielen Orten aus genießen, wie z. B. vom Garten der Vistillas, der so genannt wird, weil er einen herrlichen Blick auf die Ufer des Manzanares und die Casa de Campo bietet. An Schönwettertagen ist dieser kleine bewaldete Park mit Terrassen gefüllt, die zum idealen Observatorium für einen Sonnenuntergang werden. Magie pur, die Sie z. B. auch im Tempel von Debod, dem einzigen ägyptischen Tempel in Spanien, erleben können.

Mehr entdecken zu ...