Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Heißluftballons über Segovia

4 Gruppenaktivitäten in Spanien, abseits vom Strand

none

Wer sagt denn, man müsse an die Küste fahren, um seinen Urlaub zu genießen? Wie wär es mit Sie einigen Alternativpläne zum Strandurlaub in Spanien? Vier Vorschläge, die Ihre Gruppenreise zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Eine Ballonfahrt über das Land

Es heißt doch immer, dass man ein Reiseziel am besten zu Fuß kennenlernt und dabei seine Gassen, Straßen oder Wanderwege begeht. Aber dabei wird oft vergessen, dass ein wesentlicher Teil des vollständigen Verständnisses eines Ortes darin besteht, ihn aus der Vogelperspektive zu betrachten. Ballonfahren ist eine einzigartige Erfahrung, die all Ihre Erwartungen erfüllt. Spanien hat Hunderte von Orten, die Ihnen die Möglichkeit bieten, die schönsten Landschaften aus der Luft zu betrachten. Sie können beispielsweise eine Ballonfahrt über die Weltkulturerbestadt Toledo in Kastilien-La Mancha machen; in Kastilien und León können Sie Segovia, eine Stadt mit einem beeindruckenden römischen Erbe, von oben entdecken oder im Naturpark des Vulkangebiets La Garrocha in Girona (Katalonien) – einem der schönsten Naturparks der Region Girona (Katalonien) – abschalten.

Heißluftballons über dem Aquädukt von Segovia

Paintball auf einigen der besten Plätze Europa spielen

Nach dem Adrenalinkick hoch in den Lüften, wird es beim Paintball auf festem Boden nicht weniger spannend. Spanien macht es Ihnen leicht und bietet Hunderte von perfekt ausgestatteten Plätzen, um mit Ihren Freunden eine tolle Zeit zu verbringen. Kein Wunder, dass 2011 eine spanische Mannschaft den „World Cup PSP“, eine der international bedeutendsten Paintball-Meisterschaften, gewann. Spielen Sie an der Seite von Experten in Girona, Katalonien, wo einige der herausragendsten Turniere des Landes stattfinden; entdecken Sie die prestigevollen Plätze in Villanueva de Duero, eine halbe Stunde von Valladolid (Kastilien und León) entfernt, oder die Plätze in Sevilla, einer wunderschönen andalusischen Stadt, wo Sie mehr als 20.000 Quadratmeter zum Spielen vorfinden werden.

Paintball-Team in Aktion

Mit dem Rad die historischen Vías Verdes befahren

Die Vías Verdes (wörtlich „Grünen Wege“) sind ein echtes Geschenk für Fahrrad- und Naturliebhaber. Falls Sie sie noch nicht kennen, die Vías Verdes sind meist stillgelegte spanische Bahnstrecken, die zum Wandern oder Radfahren umgestaltet wurden. Im gesamten Land erwarten Sie über 3.100 Kilometer und mehr als 120 Routen.  Leichte Steigungen und perfekte Beschilderung, der ideale Plan, um die Tier- und Pflanzenwelt der jeweiligen Landschaften kennenzulernen. Zu den Klassikern gehören die Vía Verde von Ojos Negros in Teruel, Castellón und Valencia; die Vía Verde des Olivenöls und der Subbética in Jaén und Córdoba; die Vía Verde des Tajuña in Madrid; die Vía Verde von Alcaraz in Albacete und die Vía Verde der Sierra in Cádiz.

Radfahrer auf einer Vía Verde durch Extremadura

Finden Sie Ruhe in einer ländlichen Unterkunft

Zum Abschluss und um einen Moment der Ruhe für alle zu genießen, sind die ländlichen Unterkünfte, wie Gutshöfe, alte Herrenhäuser, Landsitze oder ein Landhaus, der ideale Ort zum Entspannen. Natürliche und gesunde Umgebungen, in der Nähe der Berge, weit weg von den Städten, wo Sie als Erstes reine Luft einatmen, und als Zweites in der Sonne die Seele baumeln lassen werden. Katalonien ist für seine Masías – beeindruckende Bergbauernhöfe aus ungeschliffenem Stein und Holzbalken römischen Ursprungs – bekannt; in Andalusien, genauer gesagt in Granada, finden Sie die berühmten Höhlenhäuser ( Unterkünfte, die in den Berghang gegraben wurden) und in Asturien können Sie hoch in den Wipfeln in einem ausgefallenen Baumhaus schlafen, was sich bestens dazu eignet, der ganzen Reise ein „Plus“ an Abenteuer hinzuzufügen.

Backpackerin mit einer Kuh