Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Ausblick auf die Burg von Trevejo

Schalten Sie ab: eine Route durch die gemütlichen Dörfer der Extremadura

Extremadura

Extremadura hat wunderschöne Städte wie Cáceres und Mérida – die beide zum Weltkulturerbe erklärt wurden –, Trujillo und Plasencia. Doch heute geht es in die reizvollsten und manchmal auch weniger bekannten Dörfer der Region, die sich hervorragend eignen, um ein paar angenehme Tage zu verbringen. 

Ländlicher Ausflug in die Sierra von Badajoz

Im Süden, in der Provinz Badajoz, gibt es viele Ortschaften mit schönen historischen Altstädten, in denen Sie eine Pause einlegen können. Eine davon ist Llerena mit ihren weißen Häusern und ihren vielen Gebäuden, die Gotik, Mudéjar und Barock vereinen. In der Nähe, in der Gegend der Sierra, liegt Zafra. Wussten Sie, dass man sie wegen ihrer architektonischen Schönheit "das kleine Sevilla" nennt? Es ist einfach ein Vergnügen, auf einem der beiden Plätze, der Plaza Grande oder der Plaza Chica, einen Aperitif im Sonnenschein einzunehmen.45 Kilometer von Zafra entfernt sind die barocken Glockentürme von Jerez de los Caballeros besonders eindrucksvoll, und wenn Sie sich für einen Besuch in Fregenal de la Sierra entscheiden, werden Sie von der großen Templerburg überrascht sein, die im Inneren eine Stierkampfarena und einen Markt beherbergt. Notieren Sie eine weitere Empfehlung: Olivenza, eine Mischung aus spanischer und portugiesischer Tradition.

Oben: Blick auf die Stadt Zafra in der Extremadura / Unten: Brücke zwischen Portugal und Spanien bei Olivenza, Extremadura

Wochenende in las Hurdes und Sierra de Gata

Im Norden der Provinz Cáceres bietet es sich an, in den Regionen der Sierra de Gata und Las Hurdes abzuschalten. Wenn Sie die einzigartige Schönheit von Las Hurdes entdecken, werden Sie nicht umhin können, Ihre Kamera zu zücken. Sie können den Tag mit einem Ausflug beginnen, um die spektakulärsten Landschaften zu sehen, wie z.B. den Meandro Melero oder den Chorro de la Meancera, oder in einem der natürlichen Pools zu baden. Anschließend besuchen Sie einige der kleinen Dörfer wie Casar de Palomero, Ladrillar oder Pinofranqueado, um ihre traditionelle Schieferarchitektur und ihr Kunsthandwerk kennenzulernen oder die typischen Wurstwaren und Süßigkeiten von Las Hurdes zu kosten.

Chorro de la Meancera in las Hurdes, Extremadura.

Auch die Region der Sierra de Gata wird Ihnen in guter Erinnerung bleiben. Wissen Sie, was ein mykologisches Gebiet ist? Wenn Sie im Herbst kommen, müssen Sie unbedingt die die Pilzrezepte probieren, die dort zubereitet werden, oder hinaus in die Natur gehen, um Pilze zu sammeln. Außerdem werden Sie es lieben, durch seine Dörfer zu spazieren und die besondere Schönheit historischer Stätten wie z.B. Robledillo de Gata oder San Martín de Trevejo zu genießen. Und wenn Sie Zeit haben, liegt etwa 50 Kilometer von diesem Gebiet entfernt die Stadt Coria, in der unter anderem die Kathedrale und die römischen Stadtmauern, die eine Höhe von 14 Metern erreichen, herausragen.

Oben: Robledillo de Gata / Unten: San Martín de Trevejo