Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Apfelweinschenke

Die Seele der asturischen Küche

Fürstentum Asturien

Routen und Führungen, um die gastronomischen Traditionen Asturiens kennenzulernen


Apfelwein, Käse, Fleisch, Wurst, Konserven … die Herstellung einiger der typischen Produkte Asturiens ist mehr als nur ein Vorgang, sondern fast schon eine Lebensweise. Wenn Sie an diesen Bräuchen und traditionellen Prozessen teilnehmen, erwartet Sie ein authentisches und einzigartiges Erlebnis, das Ihnen die Seele der asturischen Gastronomie näher bringt.

Apfelweinroute. Dies ist der ideale Ausflug, wenn Sie alles über Sidra, das asturische Getränk par excellence, wissen möchten. Sie können die alltäglichen Abläufe der Keltereien beobachten, die Apfelbaumgärten besuchen, Sidra direkt aus dem Fass zapfen und sogar lernen, den Apfelwein richtig einzuschenken. Viele der Keltereien und Apfelplantagen befinden sich in dem sogenannten „Sidra-Bezirk“, dem die Gemeinden Villaviciosa, Colunga, Nava, Bimenes, Cabranes und Sariego angehören. Eine weitere Option ist ein Ausflug zum Apfelweinmuseum in Nava (ca. 30 km von Oviedo entfernt), nach dessen Besuch die Besichtigung einer Kelterei auf dem Programm steht.Käse und Milch. Asturien ist einer der wichtigsten Milchproduzenten Spaniens. Kein Wunder, dass das Angebot an hochwertigen Milchprodukten hier so breit ist! In der Region werden über 40 Käsesorten hergestellt, darunter der berühmte Cabrales. In den Käsefabriken und Viehzuchtbetrieben, die Sie besichtigen können, erfahren Sie mehr über die handwerklichen Herstellungsmethoden, die Viehpflege oder über die täglichen Abläufe auf dem Hof. Sie können sogar das Melken lernen, einem Kalb das Fläschchen geben oder die Schafe füttern.

Asturische Erzeugnisse, Apfelwein, Käse und Produkte aus dem Meer

Route der Meeresaromen. Auf dieser Route entdecken Sie die Arbeits- und Lebensweise in den Fischerdörfern Asturiens. Sie können unter anderem einer Fischauktion in der Lonja beiwohnen, die Arbeit der Austernzüchter beobachten, in einer Aquafarm die Meerestiere des Kantabrischen Meers entdecken sowie an der Führung durch eine Konservenfabrik oder einem Kochkurs für traditionelle Rezepte teilnehmen.Route der Meeresaromen. Weiterhin können Sie an Aktivitäten und Besichtigungen teilnehmen, die Sie in die Geheimnisse der landwirtschaftlichen Produkte Asturiens einweihen. Lernen Sie, eine echte asturische Faba zu erkennen (Bohne, mit der der köstliche Bohneneintopf Fabada zubereitet wird) oder erkunden Sie die Bauernhöfe, deren Anbau und Viehzucht sich nach ökologischen Prinzipien richten.Weinroute in Cangas. In Cangas de Narcea lernen Sie die Weinberge des asturischen Gebirges kennen. Der Weinanbau dieser Region begann im 11. Jh. mit der Errichtung des Klosters San Juan de Corias. Sie können das Kloster besichtigen und dort auf Wunsch übernachten, da es zu einem Parador-Hotel umgebaut wurde. In den Bodegas können Sie die lokalen Weine kosten und sollten Sie im Herbst reisen, erleben Sie zudem das Weinlesefest.

Mehr entdecken zu ...