Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Familie beim Wandern

Wanderwege in Asturien, die Sie das ganze Jahr über begehen können

Fürstentum Asturien

Wenn Sie ein Wanderfreund sind, finden Sie in Asturien eine große Anzahl alter Pfade, auf denen Sie die unglaubliche Natur erkunden können. Wege, die in der Vergangenheit von Hirten benutzt wurden, um breite Flüsse, tiefe Täler und hohe Berge zu überqueren. Hier führen Sie Ihre Schritte durch ein wahres Naturparadies, ein perfekter Ort, um in jeder Jahreszeit abzuschalten und sich zu entspannen. Entdecken Sie einige der besten Routen, die Sie bewandern können, wenn Sie hierher kommen.

  • Abschnitt der Cares-Route im Nationalpark Picos de Europa, Asturien.

    Die Route des Cares

    Dies ist einer der bekanntesten Wanderwege in der gesamten kantabrischen Gebirgskette, und das ist kein Wunder, denn dieser Wanderweg durchquert den Nationalpark Picos de Europa. Eines der spektakulärsten Berggebiete der gesamten Iberischen Halbinsel mit beeindruckenden Felslandschaften und steilen Gipfeln, die bis zu 2.650 Meter hoch sind. Für diesen Wanderweg braucht man keine große Vorbereitung, da man die 12 Kilometer in etwa vier Stunden zurücklegen kann. Darüber hinaus führt er Sie zu beeindruckenden Orten wie der Cares-Schlucht und zu kleinen Dörfern wie Poncebos in Asturien und Caín in León.

  • Radtouristen auf dem Senda del Oso in Asturien.

    La senda del oso - Der Bärenpfad

    Ein perfekter Vía Verde für Wanderfreunde und Fahrrad-Begeisterte, der gut angelegt ist, damit Sie komfortabel reisen und gleichzeitig die wunderschönen Landschaften genießen können, was ihn zum belebtesten Vía Verde Asturiens macht. Eine 22 Kilometer lange Strecke entlang gepflasterter Straßen, mit Schutzzäunen und einer großen Anzahl von Erholungsgebieten. Obwohl das eigentliche Ziel dieser Exkursion die Sichtung einer der beiden Braunbären ist, die dieses Gebiet bewohnen. Genauer gesagt, zwei Weibchen namens Paca und Molina, die eigentlichen Stars dieser Route, die von der Stiftung Ose de Asturias (Asturischer Bär) betreut werden.

  • Wanderer überqueren einen in den Fels gehauenen Pfad in der Schlucht des Xanas.

    Die Xanas-Schlucht

    Ein in den Fels gegrabener Pfad führt Sie zur Entdeckung von Tunneln, Schluchten, tiefen Wäldern und endlosen Wiesen. Aber keine Sorge, um solch wunderbare Aussichten zu genießen, muss man kein großer Wanderer sein. Für die acht Kilometer lange Strecke benötigen Sie etwa drei Stunden. Tatsächlich wird diese Route sogar die Kleinen erfreuen, denn ihr Name stammt von den Xanas, den asturischen Feen, die für eine Vielzahl von Geschichten und Legenden sorgen, was diese Wanderung zweifellos zu einem echten Abenteuer werden lässt. Außerdem ist dieser Ort seit 2002 ein Naturdenkmal.

  • Wasserfall am Fluss Pino in Asturien.

    Die El Pino-Klamm

    Das Rauschen des Wassers des Flusses Pino begleitet Sie auf jedem Schritt dieses schönen Wanderweges. Wenn Sie die sechs Kilometer auf den Steinpfaden entlanggehen, können Sie sehen, wie die Stromschnellen des Flusses zahlreiche Kaskaden und Wasserfälle erzeugen. All dies beim Durchqueren der Klamm, was auch als Canyon oder Schlucht bekannt ist, so dass Sie sich bereits vorstellen können, was Sie vorfinden werden. Über einen Kilometer senkrechte Wände, die der Fluss im Laufe der Jahrtausende ausgewaschen hat, haben unglaubliche Steinlandschaften geschaffen, durch die man wandern kann, während man die Natur und die Ruhe genießt, die man mit jedem Atemzug spürt.

Wie Sie sehen können, finden Sie in Asturien Wanderwege, die Ihre Schritte durch ein wahres Naturparadies führen werden. Zerklüftete Berge, tiefe Täler, dichte Wälder und Orte, an denen das Rauschen des Wassers Ihr treuer Begleiter sein wird. Kommen Sie und tauchen Sie ein in die asturischen Natur, egal zu welcher Jahreszeit.

Mehr entdecken zu ...