Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Panoramablick auf Córdoba (Andalusien)

Córdoba

Die blühende Stadt

Córdoba

Córdoba ist weltweit für ihre Moschee-Kathedrale bekannt. Die denkmalreiche Altstadt wurde zum Weltkulturerbe erklärt und ist voller kleiner Gassen, die zum Verweilen einladen, blumengeschmückter Innenhöfe, angenehmer Plätze und belebter Tavernen, die guten Flamenco und typische Gastronomie anbieten.

Die beste Jahreszeit ist hier der Frühling, wenn der Duft der Orangen- und Jasminblüten über der Stadt schwebt, allen voran im Mai, in dem zahlreiche traditionelle Feste in Córdoba stattfinden.

Vier Kulturen und viel Leben

Die Moschee-Kathedrale, der Alkazar der Christlichen Könige, die Synagoge und die römische Brücke stehen beispielhaft für die Altstadt Córdobas. Eine Stadt, die ihr römisches Erbe und das Zusammenleben der christlichen, islamischen und jüdischen Kultur pflegt. Unbedingt sehenswert sind das Judenviertel, der Calahorra-Turm, das römische Theater, die Königlichen Reitställe oder der Plaza de la Corredera. Dazu empfehlen sich Führungen zu den Sehenswürdigkeiten oder die Themenrouten der Fremdenverkehrsbüros, wie die Route durch das römische Córdoba, die Kalifatenroute oder die Fernando-Route durch die mittelalterlichen Kirchen. Nur 10 Kilometer von der Stadt entfernt und direkt mit dem Bus erreichbar liegt das größte archäologische Ensemble Spaniens, Medina Azahara, die Fundstätte der einstigen Hauptstadt des Kalifats, die 2018 zum Welterbe ernannt wurde.Aber die Stadt nimmt ihre Besucher nicht nur mit ihren Monumenten gefangen. Entdecken Sie bei einem Stadtrundgang ihr Geflecht aus engen Gassen (nicht verpassen: Callejón de la Luna und Calleja de las Flores!), Plätzen, Brunnen und blumengeschmückten Innenhöfen. An diesen Orten finden auch die großen Feste Córdobas statt. Hervorzuheben ist hier das Festival der Innenhöfe, das zum Welterbe erklärt wurde, sowie die im gleichen Monat stattfindenden Maikreuze, die Blumenschlacht und der Gitter- und Balkonwettbewerb. In dieser Zeit füllt sich die Stadt mit Blumen, Flamenco-Aufführungen unter freiem Himmel und Festtagsstimmung. Den Abschluss des Monats bildet die Feria de Córdoba.

Genuss made in Córdoba

Zu den besonderen Erlebnissen in Córdoba gehören eine Tapas-Tour, der Genuss der typischen Gerichte, die Reitkunst, eine Flamenco-Show in einem „Tablao“ oder ein entspannendes arabisches Bad.Die bekanntesten Tapas-Zonen sind die Altstadt und die Viertel San Lorenzo, San Andrés und Santa Marina. Probieren Sie unbedingt die Spezialitäten Córdobas wie die kalte Tomatensuppe „Salmorejo“, die panierten Röllchen aus Schweinefilet „Flamenquín“, Aubergine mit Honig, die kalte Mandelcremesuppe „Mazamorra“, den Ibérico-Schinken aus Los Pedroches, den Zuheros-Käse und den Wein aus Montilla-Moriles. Dressurkunst und andalusische Pferdekultur können Sie das ganze Jahr über bei den Vorführungen in den Königlichen Stallungen kennenlernen. Flamenco-Freunde finden in der Altstadt zahlreiche Tablaos mit regelmäßigen Musik- und Tanzdarbietungen.Schließlich können Sie sich in einem modernen Hammam im alten Judenviertel entspannen oder die „Andalusí Experience“ im Fremdenverkehrsbüro von Córdoba buchen.

Das sollten Sie nicht versäumen

Sehenswertes


Wählen Sie aus der Liste aus oder surfen Sie durch die Karte, um Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Freizeittipps

Weitere Vorschläge für Ihre Reise


Praktische Informationen

Anreise – Informationen zu Verkehrsmitteln


Wählen Sie das Verkehrsmittel aus, um zu sehen, wie Sie anreisen und sich vor Ort fortbewegen können.

Anreise nach Flugzeug

Anreise nach Zug

  • Ungefähre Fahrzeit mit dem Hochgeschwindigkeitszug

    Madrid-Córdoba: 1 Stunde und 40 Minuten.
    Sevilla-Córdoba: 40 Minuten.
    Málaga-Córdoba: 50 Minuten. 
    Granada-Córdoba: 1 Stunde und 30 Minuten.
    Valencia-Córdoba: 3 Stunden.
    Alicante-Córdoba: 4 Stunden.
    Barcelona-Córdoba: 4 Stunden und 35 Minuten.

  • Der Bahnhof Córdoba liegt in der Nähe der Altstadt, keine 2 km von der Moschee (etwa 20 Minuten zu Fuß) entfernt. Auch können Sie die Altstadt über mehrere Stadtbuslinien (3, 7 und 8) erreichen.

  • Fahrkarten kaufen

Anreise nach Bus

  • Der Busbahnhof von Córdoba liegt in der Nähe der Altstadt, 2 km von der Moschee entfernt. Der Fußweg beträgt ca. 25 Minuten, doch können Sie die Altstadt auch mit dem Stadtbus (am besten Linien 3 und 5) erreichen.

  • Die Buslinien nach Córdoba können Sie auf der Website des Busbahnhofs abrufen.

Anreise Auto

  • Von Madrid aus über die Autobahn A-4.

  • Von Sevilla aus über die Autobahn A-4.

  • Von der Costa del Sol aus über die Autobahn A-45.

  • Von Valencia aus über die Autobahn A-3 mit Anschluss an die A-4 über die A-43.

  • Informationen zu den Parkgelegenheiten finden Sie auf der Website des Fremdenverkerhsbüros Córdoba.

Praktische Informationen

  • Diese Stadt lässt sich hervorragend zu Fuß erkunden.

Verkehrsmittel in Bus

  • Die Stadtbusse von Córdoba verkehren normalerweise zwischen 6:00 und 23:00 Uhr. Samstags und sonntags beginnt der reguläre Verkehr etwa 30 Minuten oder eine Stunde später. Mehr Info 

  • Bus von Córdoba nach Medina Azahara: Direktverbindung mit 20 Minuten Fahrtzeit. Dienstags bis sonntags ab 10.15 Uhr. Mehr Info

  • Weiterhin verkehrt von 9:30 bis 17:00 Uhr ein Sightseeing-Bus. Mehr Info

Verkehrsmittel in Andere Verkehrsmittel

  • Die Taxis in Córdoba sind weiß mit einem Erkennungszeichen auf der Tür. Mehr Info

  • Ein originelle Alternative der Stadterkundung bieten die Pferdekutschen. Sie halten vor der Moschee-Kathedrale, neben dem Alkazar der Katholischen Könige und am Kreisverkehr Glorieta de la Cruz Roja.

Veranstaltungskalender

Ausstellungen, Festivals, Sport ...


Sehen Sie einige der wichtigsten Events ein, an denen Sie an Ihrem Reiseziel teilnehmen können.

Mehr anzeigen