Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
 Charco Azul bei Chulilla in Valencia, Autonome Region Valencia

Route der Pantaneros von Chulilla

Chulilla

Valencia-València

Hängebrücken in den Schluchten des Flusses Turia


Das hübsche Dorf Chulilla - nur 45 Minuten von der Stadt Valencia entfernt - mit seinen weißen und engen Straßen ist der Ausgangspunkt dieser Route. Die etwas mehr als 500 Einwohner des Ortes sehen täglich, wie die Wanderer auf ihren Wegen unterwegs sind. Eine der beliebtesten Wanderstrecken ist die Route der Pantaneros. Entdecken Sie diesen Rundweg, der Sie durch die Schlucht von Turia über spektakuläre hölzerne Hängebrücken zum Stausee Loriguilla führt.

Unglaubliche Panoramablicke

Vor dem Start der Route kann man den Morgen mit einem guten Frühstück auf der Plaza de la Baronía beginnen und dann zur Burg von Chulilla hinaufsteigen und sich von der schönen Aussicht überraschen lassen, die einer der höchsten Punkte des Dorfes bietet. Ebenso faszinierend sind die Ausblicke von den Aussichtspunkten, die sich am Anfang der Route befinden: Compuertas (von wo aus man das hydraulische Werk aus dem frühen 20. Jahrhundert sehen kann, das den Flusslauf reguliert) und Carrucha, von wo aus man den Charco Azul (einen idyllischen See, der wie ein natürliches Becken aussieht) und den Salto, die größte Verengung der Schlucht des Turia, bewundern kann.

"Etwas Kurioses: Die Route deckt sich mit dem Weg, den die Arbeiter von Chulilla nahmen, die in den 50er Jahren den Stausee Loriguilla bauten, um von der Stadt zu ihrer Arbeitsstelle zu gelangen."

Wenn Sie dem Weg folgen, finden Sie eine bezaubernde Landschaft mit einem kleinen Wasserfall. Entspannen Sie sich bei den Klängen und Sehenswürdigkeiten der Natur in den Calderones: eine tiefe Schlucht mit über 80 Meter hohen Felswänden.

Panoramablick auf Chulilla und die umliegenden Schluchten in Valencia, Autonome Region Valencia

Wandern in der Höhe

Die Route führt weiter entlang des oberen Teils der Schlucht und überquert diese von einer Seite zur anderen mit Hilfe von zwei Hängebrücken, zweifellos einer der besonderen Momente der Route. Die erste, mit einer Höhe von 15 Metern über dem Fluss und einer Länge von 20 Metern, kann Ihnen beim Überqueren etwas Schwindelgefühle bereiten, ist aber sehr sicher. Die andere ist länger, etwa 28 Meter lang und etwas über 5 Meter hoch. Beide wurden 2013 wieder aufgebaut, da die Originale mit dem großen Hochwasser des Turia, das Valencia 1957 überflutete, verschwanden.

Verschiedene Bilder von Hängebrücken über den Fluss Turia bei Chulilla in Valencia, Autonome Region Valencia

Ein privilegierter Ort zum Klettern

Der Rest des Weges zum Stausee verläuft auf einem schmalen Pfad voller Vegetation, auf dem Wanderer verschiedene Umgebungen wie Auwald oder mediterrane Sträucher genießen können. Entlang des Weges gibt es historische Überreste aus anderen Zeiten, wie die Ruinen der Einsiedelei von San José de los Gancheros aus dem 18. Jahrhundert, die in der Vergangenheit ein Zufluchtsort für Holzfäller war. Wenn Sie Glück haben, können Sie auch das Spektakel von Kletterern genießen, die senkrecht die hohen Felswände der Schlucht hinaufsteigen, denn Klettern ist eine weitere der großen Attraktionen dieses Ortes.Wenn Sie den Stausee Loriguilla erreichen, ruhen Sie sich aus und stärken sich mit einem Imbiss, bevor Sie den Rückweg antreten, der auf demselben Weg wieder nach Chulilla führt.

Tipps und Empfehlungen

Anfahrt

Der Weg zu den Hängebrücken von Chulilla beginnt im Dorf selbst, das Sie über die A-3 von der Stadt Valencia aus erreichen können (etwa 60 Kilometer).

Dorf Chulilla in Valencia, Autonome Region Valencia

Darauf sollten Sie achten

Es ist sehr empfehlenswert, vor Beginn der Wanderung das Fremdenverkehrsbüro in Chulilla aufzusuchen, um alle notwendigen Informationen zu erhalten.

Sie können diese Route zu jeder Jahreszeit wandern. Im Sommer sollten Sie jedoch die intensivsten Sonnenstunden vermeiden.

Wenn sich viele Personen auf der Strecke befinden, weichen Sie aus und halten Sie ggf. an. Die Hängebrücken müssen im Wechsel überquert werden.

Wenn Sie die Route mit Kindern begehen wollen, ist es notwendig, auf den ersten 50 Metern Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, da diese die schwierigsten sind.

Welche anderen Routen können Sie gehen?

Einige der empfehlenswertesten sind der Charco Azul (wo man im Sommer gut schwimmen kann), die Cueva del Gollisno oder die paläolithischen Höhlenmalereien. 

Freizeittipps

Was Sie sonst noch in der Nähe sehen können