Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Nationalpark Hoces del Cabriel

Naturpark Hoces del Cabriel

Valencia-València

Uferlandschaft und Steilhänge

Der Landstrich erstreckt sich am Fluss Cabriel, der die Grenze zwischen Kastilien-La Mancha und der Region Valencia bildet.

Der Naturpark liegt in der Region Valencia zwischen den Orten Villagordo del Cabriel, Venta del Moro und Requena. Das Landschaftsbild zeichnet sich durch Flüsse und geologische Formationen wie Steilhänge und Schluchten aus. Deshalb ist die Gegend ein ideales Habitat fürFlussfauna und Raubvögel. Sie wurde zudem auch zum SPA-Vogelschutzgebiet erklärt. Im Gebiet von Cuenca (Kastilien–La Mancha) gibt es ein Naturschutzgebiet gleichen Namens, das gegenwärtig nicht besucht werden kann.

Naturpark Hoces del Cabriel


Valencia-València  (Autonome Gemeinschaft Valencia)

Art des Naturraums:Naturpark Fläche:31,45 Hektar E-Mail:hoces_cabriel@gva.es Tel.:+34 962185044 Tel.:+34 639202112 Website:Naturpark Hoces del Cabriel Website:Naturpark Hoces del Cabriel

Calle Sindicato Agrícola s/n

46310  Venta del Moro, Valencia-València  (Autonome Gemeinschaft Valencia)

E-Mail:hoces_cabriel@gva.es Tel.:+34 962185044 Website:Website des Besucherzentrums
Nützliche Informationen

Wissenswertes


  • Kulturelle Information

    In der Gegend gibt es zahlreiche archäologische Fundstätten aus der Zeit der Iberer und Römer. Hervorzuheben ist auch die paläontologische Fundstätte Puente de la Vía, wo Fossilien von Riesenkamelen gefunden wurden. Entlang des Cabriel sind Reste von Bauwerken wie Brücken und Wasserräder zu finden, ebenso wie die bis vor Kurzem in Betrieb befindlichen Salzgärten von Jaraguas und Villagordo. Auch die Weinkultur spielt in der Gegend eine wichtige Rolle. Bedeutende Weinkellereien, die teilweise besichtigt werden können, und das Weinmuseum der Region Valencia in Utiel erwarten den Besucher

  • Umweltinformation

    Der Cabriel und seine Zuflüsse sowie das hügelige Gelände ergeben ein Landschaftsbild von großer Schönheit. Der Uferwald ist der am besten erhaltene der ganzen Region. Bezüglich der Fauna sind Raubvögel, Flussfauna und einige Reptilien und Amphibien zu verzeichnen.

  • Besucherinformation

    Das Interpretationszentrum des Naturparks liegt 100 Kilometer von der Stadt Valencia entfernt. Die Zufahrt erfolgt über die A-3 Richtung Madrid, Ausfahrt 266. Im Park gibt es viele ausgeschilderte Wanderwege.