Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Gesamtansicht von San Sebastián

10 Unternehmungen, um San Sebastián kennen zu lernen

San Sebastián

Gipuzkoa

Was möchten Sie auf Ihrer Reise erleben?

San Sebastián gilt als eine der schönsten und elegantesten Städte Spaniens. Einen Ruhm, dem sie durchaus zurecht wird, wie ein gemütlicher Spaziergang durch die Stadt beweist. Durch die Bucht La Concha schlendern, die Skulptur Peine del Viento betrachten, durch die Gassen Altstadt spazieren, Palais und Theater aus der Belle Époque entdecken. Hier 10 Ideen für einen Kurztripp nach San Sebastián:.

  • Strand La Concha, San Sebastián

    Ein erquickendes Bad am Strand La Concha

    Ein Spaziergang an diesem Strand, diesen Moment an seinem ikonischen weißen Geländer verewigen ... Ja eben, von hier aus lässt sich der Sonnenuntergang nämlich am besten betrachten. Man sollte sich auf keinen Fall die Gelegenheit entgehen lassen, an einer der schönsten Buchten der Welt zu weilen.

  • Peine del Viento (Windkamm), San Sebastián

    So zähmt der Peine del Viento den Wind der Stadt

    Mit Sicherheit das wichtigste Symbol von San Sebastián. Die Skulpturen von Eduardo Chillida finden Sie am Ende des Strandes von Ondarreta, am Fuße des Monte Igueldo. Zuzusehen, wir diese Werke aus Stahl mit dem Wind und den Wellen des Meeres miteinander kommunizieren ist absolut magisch.

  • Blick auf die Bucht La Concha vom Monte Igueldo bei Nacht.

    Mit einer über 100 Jahre alten Bergbahn de Monte Igueldo hoch

    Von hier aus hat man sicherlich man den besten Panoramablick auf die Stadt. Das Erlebnis in Holzwagons den Berg zu erklimmen und nachzuempfinden wie man dies schon vor Jahrzehnten tat, um zum Casino oder zum Ballsaal zu gelangen, hat einen wirklich romantischen und charmanten Anklang. Und oben angekommen erwartet Sie dann eine einzigartige Aussicht. Außerdem treffen Sie hier auf einen Park mit traditionellen Fahrgeschäften.

  • Theke mit Pintxos in einer Bar in San Sebastián

    Schlendern durch die Altstadt und Pintxos essen

    Zu den kulinarischen Hochgenüsse dieser Stadt gehört es, einen Txakoli-Wein zu probieren und dazu einen der legendären pintxos zu schlemmen, diese kleinen Köstlichkeiten, die die Theken der Bars überschwemmen. Viel mehr als nur eine gastronomische Tradition, handelt es sich um einen gesellschaftlichen Brauch, der gerne mit anderen geteilt wird. Der Genuss des Essens wird durch einen Spaziergang durch die mit Kopfstein gepflasterten Gassen abgerundet, bei dem man herrliche Eckchen wie die belebte Plaza de la Constitución entdeckt oder Monumente wie die Basilika Santa María del Coro oder die Kirche San Vicente. Wer gerne lernen möchte, seine eigenen pintxos zuzubereiten, der sollte wissen, dass es verschiedene Workshops zu diesem Thema gibt.

  • Miramar-Palast, San Sebastián

    Sich im Miramar-Palast wie ein Mitglied der Königsfamilie fühlen

    Der Miramar-Palast ist die ehemalige Sommerresidenz der königlichen Familie. Obwohl der Palast nur gelegentlich geöffnet ist, können Sie dennoch durch seine wunderschönen Gärten schlendern und den Blick auf die Bucht und die Insel Santa Clara genießen.

  • Kongresspalast und Auditorium Kursaal, San Sebastián

    Blick von der Zurriola-Brücke auf den Kursaal

    Die von Rafael Moneo für den Bau des Kongresspalastes — Kursaal Auditorium erdachten Würfel sind zu einem wahren Emblem der San Sebastiáns geworden. Ein ganz besonderer Ort, abgesehen davon, dass er der Sitz des berühmten Filmfestivals der Stadt ist. Am Tag ist er Aufsehen erregend; bei Abendbeleuchtung ist er atemberaubend.  In der Nähe der Brücke befinden sich auch zwei mythische Gebäude, die jeden Besucher augenblicklich in das Leben eines Filmstars versetzen: das glamouröse und geschichtsträchtige Theater Victoria Eugenia – es lohnt sich, hier eine Vorstellung zu besuchen – und das Hotel María Cristina im Baustil der Belle Époque, in dem ein Drink mit Blick auf das Theater ein empfehlenswertes Erlebnis ist.

  • Strand La Concha und Monte Urgull

    Anstieg auf den Monte Urgull: Auf den Spuren der Stadtgeschichte

    Den Monte Igueldo zu besteigen lohnt sich, den Monte Urgull zu erklimmen ist nicht weniger spannend. Aus der Höhe lassen sich die drei Strände von San Sebastián betrachten. Hier sind noch Überreste der alten Stadtmauer und Kanonen zu sehen und das Geschichtsmuseum befindet sich auch hier, falls Sie Lust haben, ein wenig mehr über die Stadt zu erfahren.

  • Kurstätte La Perla, San Sebastián

    Entspannen in La Perla

    Dieses über 100 Jahre alte Thalasso-Therapiezentrum ist einer der besten Orte der Stadt, um sich verwöhnen zu lassen. Das Gebäude wurde für den europäischen Adel errichtet und überblickt die Bucht von La Concha. Die wohltuenden Eigenschaften des Meerwassers erledigen den Rest. Ein Hinweis: Es stehen Ihnen auch zwei Terrassen und ein Restaurant mit Aussicht zur Verfügung.

  • Schiffe beim Verlassen des Hafens von San Sebastián

    Die Meere durchkreuzen

    In einer Stadt die so eng mit dem Meer verbunden ist, darf natürlich ein Ausflug mit dem Schiff nicht fehlen. Sie können Katamaranfahrten unternehmen, ein Boot bis zur Insel Santa Clara nehmen oder an einer Wal- und Delfinsichtung teilnehmen ... Wieder an Land, können Sie sich von den unglaublichen Farben des Sonnenuntergangs am Hafen berauschen lassen. Das ist jedoch nicht alles: am Kai befindet sich außerdem das berühmte Aquarium der Stadt.

  • Martín Berasategui in der Küche seines Restaurants

    Ein Sterne-Restaurant besuchen

    Die Zahlen sprechen für sich: San Sebastián gehört zu den Städten mit den meisten Michelin-Sternen pro Quadratmeter der Welt. Vier von diesen Lokalen sind stolze Drei-Sterne-Restaurants Akelarre, Arzak, Azurmendi und Martín Berasategui. Das heißt, dass Sie in dieser Stadt nicht nur gutes, sondern fabelhaftes Essen serviert bekommen werden. Die Kreationen dieser berühmten Restaurants zu probieren kann deshalb zu einem einzigartigen Erlebnis werden. Wer der baskischen Küche verfallen ist, sollte einer der traditionellen sidrerías — in denen Apfelwein zu den Highlights gehört — in dieser Gegend oder einer der Design-Kellereien wie die von Marqués de Riscal (in Elciego) oder Ysios (in Laguardia), beide in der Provinz Álava, einen Besuch abstatten.

Mehr entdecken zu ...