Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Wanderer in Ainsa, Aragonien

Entdecken Sie die aragonischen Pyrenäen ohne Schnee

Huesca

Hier befinden sich einige der höchsten Gipfel Spaniens, mit mehr als 180 Gipfeln von über 3.000 Metern Höhe, die ein unglaubliches Relief und atemberaubende Aussichten bieten. Darüber hinaus finden Sie zwischen den Gipfeln und Tälern viele schöne Fleckchen, von alten und kleinen Dörfern bis hin zu riesigen Festungen und sogar einem Geisterbahnhof. Kommen Sie mit?

  • Luftaufnahme der Stadt Jaca, Aragonien

    Jaca

    Sie wird auch Perle der Pyrenäen genannt und ist die Hauptstadt des Landkreises Jacetania, einer der Orte, den Sie unbedingt besuchen sollten. Ein Ort mit einem bedeutenden historischen und künstlerischen Vermächtnis, mit Gebäuden wie der Burg des Hl. Petrus oder Zitadelle von Jaca – einem in Spanien und Europa einzigartigen Bauwerk – und seiner Kathedrale, die dem Hl. Petrus gewidmet ist und eines der wichtigsten Denkmäler der spanischen Romanik darstellt. Eine perfekte Stadt, um sich in ihren Straßen zu verlieren und auf Schritt und Tritt ihre Schätze zu entdecken.

  • Internationaler Bahnhof von Canfranc, Aragonien

    Internationaler Bahnhof von Canfranc

    Dieser 1928 eingeweihte Bahnhof verband Spanien und Frankreich und war einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Europas. Heutzutage fahren keine Züge mehr auf diesen Gleisen, aber der Bahnhof zählt wegen seiner französischen Palastarchitektur und seines spektakulären Charakters nach wie vor zum Kulturgut. Sie können an einer Führung durch die Bahnhofhallen teilnehmen. Wenn Sie jedoch gern mit dem Zug in den Bahnhof einfahren möchten, können Sie dies mit dem Canfranero tun, dem einzigen Zug, der aus Zaragoza kommend diesen Bahnhof anfährt.

  • Wanderer im Nationalpark Ordesa y el Monte Perdido

    Der Canyon von Ordesa

    Der Naturpark Ordesa y el Monte Perdido ist ein äußerst spektakuläres Gelände mit tiefen Tälern, hohen Gipfeln und dichten Wäldern wo Sie einige der schönsten Naturräume ganz Spaniens erwarten. Wie eben den unglaublichen Canyon von Ordesa, einzigartig in Europa, wo Sie atemberaubende Ausblicke genießen können, mit riesig hohen Klippen, voller üppiger Natur, die an einigen Stellen enorme Kaskaden bilden. Eine spektakuläre Landschaft, von der Sie begeistert sein werden.

  • Kloster San Juan de la Peña, Aragonien

    San Juan de la Peña

    Mitten in den aragonischen Pyrenäen, im Landschaftsschutzgebiet San Juan de la Peña und Monte Oroel, befindet sich das Kloster San Juan de la Peña, das aufgrund seiner privilegierten Lage direkt unter einem riesigen Felsen als eines der schönsten Klöster Spaniens gilt. Hier entdecken Sie einen wunderschönen Kreuzgang mit detaillierten Kapitellen und einem königlichen Pantheon, in dem einige der wichtigsten Könige des Königreichs Aragonien begraben sind.

  • Burg Loarre in Aragonien

    Burg von Loarre

    Etwa eine halbe Autostunde von Huesca entfernt entdecken Sie eine imposante Festung aus dem 11. Jahrhundert, die dem Zahn der Zeit getrotzt hat und heute zu den am besten erhaltenen romanischen Festungen ganz Europas zählt. Mauern, Türme, Türmchen und die Festung selbst stehen noch immer beharrlich an diesem strategischen Punkt in den Pyrenäen, so dass Sie sie auf Ihrer Zeitreise bewundern können.

  • Roques de la Vila, Aragonien

    Die Felsen von Vila

    Diese Felsformation ist wegen ihrer großen Ähnlichkeit auch als „Chinesische Mauer von Finestres“ bekannt. Dennoch ist diese Mauer nicht von Menschenhand erbaut, sondern eine völlig natürliche Formation, so dass Sie eine kapriziöse und spektakuläre geologische Beschaffenheit bewundern können. In früheren Epochen wurde sie von den Bewohnern der Gegend als natürlicher Schutzwall genutzt, und auf ihrem höchsten Punkt befinden sich die Überreste der Burg von Finestres und die Kapelle Sant Vicenç.

Dies sind einige der Orte, die Sie in den aragonischen Pyrenäen unbedingt besuchen sollten und die auch ohne Schnee unglaublich beeindruckend sind. Entdecken Sie sie!