Nationalpark Ordesa y Monte Perdido

Nationalpark Ordesa y Monte Perdido

parque-nacional-ordesa-monte-perdido

Der Ruf der Natur auf über 3.000 Metern Höhe

Im Norden von Huesca in den Pyrenäen von Aragón kommen die Hochgebirgsliebhaber in den Genuss eines in Spanien einzigartigen Nationalparks: der Nationalpark von Ordesa und Monte Perdido.  Vier Täler (Añisclo, Escueta, Ordesa und Picuaín) und ein Gipfel, der Monte Perdido, bilden eine filmreife Landschaft, in der verschiedene Ökosysteme zusammenleben. Ein Naturparadies, in dem Sie auf Wiesen, riesige Wälder, unglaubliche Schluchten, Gletscher, ewigen Schnee und eine einzigartige Karstlandschaft stoßen, die im Verlauf von tausenden von Jahren gebildet wurde.

Nationalpark Ordesa y Monte Perdido


Der Park liegt in der Provinz Huesca (Aragonien) im Landesinnern von Nordspanien.

Huesca  (Aragonien)

Art des Naturraums:Nationalpark Fläche:15.608 Hektar E-Mail:ordesa@aragon.es Tel.:+34 974243361 Website:https://www.ordesa.net/

Huesca (Aragonien):

Bielsa, Fanlo, Broto, Puértolas, Tella-Sin, Torla

C/ Única, s/n.

22362  Escuaín, Puértolas, Huesca  (Aragonien)

Website:Website des Besucherzentrums

Calle Mayor s/n.

22363  Escalona, Puértolas, Huesca  (Aragonien)

Tel.:+34 974505131 Website:Website des Besucherzentrums

Plaza Mayor, s/n.

22350  Bielsa, Huesca  (Aragonien)

Tel.:+34 974501043 Website:Website des Besucherzentrums

Calle La Iglesia, s/n.

22364  Tella, Tella-Sin, Huesca  (Aragonien)

E-Mail:ordesa@mma.es Website:Website des Besucherzentrums

Pradera de Ordesa, km 5. Camino Torla

Torla, Huesca  (Aragonien)

E-Mail:ordesa@mma.es Tel.:+34 974486421 Website:Website des Besucherzentrums

N-260 Boltaña-Broto, Carretera de Ordesa, 200 mts. antes de La Pradera

Pradera de Ordesa, Torla, Huesca  (Aragonien)

Tel.:+34 974243361 Website:Website des Besucherzentrums

Avda. Ordesa s/n.

22376  Torla, Huesca  (Aragonien)

Tel.:+34 974486472 Website:Website des Besucherzentrums
Galerie

In Bildern


Nützliche Informationen

Wissenswertes


  • Was Sie vorfinden werden

    Der sich von 700 bis 3.000 Metern Höhe erstreckende Nationalpark Ordesa y Monte Perdido ist der perfekte Exponent der Natur in den Pyrenäen. Eine faszinierende, vom Wasser geprägte Landschaft, beherrscht vom Wasser, mit schneebedeckten Gipfeln und eindrucksvollen Tälern, die der hier ansässigen Tier- und Pflanzenwelt als Lebensraum dient.  Vor Ihnen eröffnet sich ein Panoramablick, bei dem der Übergang von extrem grünen Landschaften zum Schneeweiß der Gipfel praktisch fließend ist. Ein Ökosystem, dass über 1.500 Spezies einen Lebensraum bietet. Von großen Kiefer- und Buchenwäldern bis hin zu Bergwiesen, in denen kleine, im gesamten Park anzutreffende Blumen sprießen. Pflanzen wie der Enzian, die Strohblume der Pyrenäen oder der Edelweiß geben sich in den verschiedenen Höhenlagen dieses einzigartigen Lebensraums die Hand.Daneben erscheinen auch große Säugetiere, wie die Gämse, der Hirsch oder der Braunbär, die mit Lurchen wie den Pyrenäen-Molch zusammenleben. Insbesondere seien die vielen Vogelarten erwähnt. Das beste Beispiel: der Bartgeier, dessen prächtige Spannweite Sie überraschen wird, wenn Sie ihn am Himmel ausmachen. Vergessen Sie daher nicht, das Fernglas mitzunehmen, damit Ihnen im Nationalpark Ordesa y Monte Perdido nichts entgeht.

  • Routen im Park

    Der Nationalpark verfügt über drei Besucherzentren und fünf Informationsstellen, damit Sie Ihren Besuch perfekt planen können. Es gibt 19 ausgeschilderte Routen mit einer Gesamtlänge von 380 Kilometern und unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die auf die vier Täler verteilt sind. Denken Sie daran, dass es sich um ein Hochgebirgsgebiet handelt. Ziehen Sie daher immer robuste Stiefel und regen- und kältefeste Kleidung an, denn das Klima kann hier sehr schnell umschlagen.Karte des Nationalparks Ordesa y Monte Perdido

  • Das sollten Sie hier unternehmen!

    Jede Jahreszeit ist ideal, um den Nationalpark Ordesa y Monte Perdido zu entdecken. Allerdings wird Sie im Frühjahr und im Sommer eine vegetationsreiche Landschaft verzaubern. Nutzen Sie die sonnenreichen Jahreszeiten, um die hier entspringenden Kaskaden, wie die Garganta de Escuaín (Schlucht von Escuaín) oder die Kaskaden des Flusses Cinca, im Tal von Pineta, zu entdecken.Wenn Sie etwas anspruchsvolleres suchen und einen der größten Gletscher in den Pyrenäen entdecken möchten, haben Sie Glück. Über den Balcón de Pineta, eine anspruchsvolle Wanderstrecke, stoßen Sie in 2.590 Meter Höhe auf den prachtvollen Gletscher von Monte Perdido. Ein perfekter Abschluss, um aus der Höhe das jahrhundertealte Erbe der Natur zu bewundern.Lassen Sie sich dann in einem der Dörfer verwöhnen und entspannen Sie sich nach so vielen Abenteuern. In den Hotels oder Landhäusern in Bielsa, Broto, Fanlo, Puértolas, Tella-Sin oder Torla-Ordesa können Sie sich erholen und die sensationellen Ausblicke auf die Region und das hervorragende Essen genießen. Die typischen Migas de Pastor (Schäferkrumen), die Pilze oder das Fleisch vom Wild sind das perfekte Menü, um sich von Aragón zu verabschieden.

Freizeittipps

Ideen zur Anregung