Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Torrijas mit Eiscreme

Volkstümliche Küche – Süßwaren und Gerichte zu Ostern

none

Die Karwoche ist eins der traditionsreichsten Feste Spaniens und wird mit großer Inbrunst auf den Straßen und (Naschkatzen aufgepasst!) in den Konditoreien gefeiert. Torrijas, Monas de pascua, Bartolillos, Pestiños, Buñuelos ... Das Angebot an Süßwaren, die Sie in Spanien im März und April kosten können, ist schier unendlich und lässt die Schaufenster der Konditoreien aufleben. Lesen Sie weiter und entdecken Sie, wie und wo alle diese Leckereien zubereitet werden. PD: In Spanien ernähren wir uns zu Ostern aber nicht nur von Süßem. Wir empfehlen Ihnen auch einige Eintopfgerichte, die während diesen Festtagen zubereitet werden.

TORRIJAS – Der perfekte Leckerbissen zu einer Osterprozession.

Torrijas sind in Spanien genauso Tradition wie das Osterfest. Angeblich wurden Torrijas ursprünglich in den Klöstern zubereitet, wobei trockenes Brot in Milch und Honig getaucht wurde, um es weicher und schmackhafter zu machen und somit zu verwerten. Aufgrund ihrer Zutaten und Form erinnern Sie die Torrijas bestimmt an andere Süßwaren, doch sie haben das gewisse spanische Etwas: Sie werden in Olivenöl gebraten. Zum Schluss werden Sie mit Zucker bestreut oder je nach Vorliebe in Sirup, Honig oder Wein getränkt. Sie sind zwar typisch zu Ostern, doch wir sind dermaßen in diese weichen und saftigen Leckerbissen verliebt, dass wir sie auch oft zum Frühstück, als Zwischenmahlzeit oder Nachtisch essen. Wir schlagen Ihnen vor, eine unserer Ostertraditionen zu befolgen: Sehen Sie sich die Prozessionen auf der Straße an und legen Sie eine Verschnaufpause ein, um eine köstliche Torrija zu sich zu nehmen.

Torrijas

MONA DE PASCUA – Die Süßspeise für Ostermontag

Dieser Osterkuchen wird praktisch an der gesamten spanischen Mittelmeerküste gebacken. Zwei Varianten sind besonders beliebt: einerseits die traditionellere aus den Regionen Valencia und Murcia, die aus süßem Brioche-Teig gefertigt und mit hartgekochten Eiern belegt wird; andererseits die berühmtere aus Katalonien, die mit Schokoladeneiern oder geistreichen Schokoladenfiguren verziert ist. Tatsächlich verwandeln sich die Schaufenster vieler Konditoreien in wahre Schokoladenmuseen mit erstaunlichen Exponaten.Die Mona de Pascua werden Sie zu Ostern hauptsächlich auf den Balearen, in Katalonien und den Regionen Valencia und Murcia vorfinden. Allerdings wird sie traditionsgemäß am Ostermontag verzehrt. Die Süßspeise läutet das Ende der Fastenzeit ein, die mit diesem religiösen Fest verbunden ist, und wird oftmals gemeinsam in Familie gegessen, da es der Brauch will, dass die Großeltern oder Paten den Kindern den Osterkuchen als Geschenk mitbringen.

Mona de Pascua

PESTIÑOS, BUÑUELOS, LECHE FRITA, FLORES DE CUARESMA… – Eine Süßware für jeden Tag

Abgesehen von der Torrija und der Mona de Pascua gibt es noch viel mehr Süßwaren zu Ostern. Es handelt sich meistens um kleine Leckerbissen aus frittiertem Teig, die entweder mit Honig (wie die in Andalusien beliebten Pestiños) oder mit Zucker (wie die Buñuelos) gesüßt bzw. mit Creme (wie die in Madrid typischen Bartolillos) gefüllt sind. Auch können Sie die Flores de Cuaresma („Blumen der Fastenzeit“) kosten. Diese knusprigen und leichten, frittierten Teigblüten werden mit Schokolade oder Zucker garniert und typischerweise in Kastilien-La Mancha, Kastilien-León und Extremadura zubereitet, obgleich sie auch in anderen Regionen Spaniens vorzufinden sind. Und da wären noch die Roscos de Semana Santa (Osterkringel) mit Anisgeschmack, ein Klassiker auf den Osterprozessionen in Andalusien. Im Norden Spaniens wird zu Ostern typischerweise Leche Frita (frittierte Milch) als Nachspeise gereicht.

Leche frita

EINTOPFGERICHTE – Traditionelle Rezepte, die zu Ostern aus der Schublade geholt werden

Die Karwoche ist ein religiöses Fest und die Katholiken vermeiden es traditionsgemäß an diesen Tagen Fleisch zu verzehren. Deswegen greifen die Restaurants und Haushalte oftmals auf traditionelle Rezepte, die ohne Fleisch zubereitet werden, zurück. Wir empfehlen Ihnen zwei äußerst beliebte Gerichte: den Osternacht-Eintopf und die Kastilische Suppe bzw. Knoblauchsuppe. Der Osternacht-Eintopf wird mit Hülsenfrüchten, Spinat, hartgekochten Eiern und Stockfisch zubereitet. Die Kastilische Suppe wird vor allem im Norden Spaniens und in vielen Orten in Kastilien-León zubereitet und traditionsgemäß früh morgens am Karfreitag gegessen.

Kastilische Suppe
Mehr entdecken zu ...