Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Pferdekutsche auf der Plaza de España in Sevilla

Haben Sie Lust auf Flamenco-Rhythmus? Die besten Gegenden, um ihn zu genießen

none

Ursprünglich aus Andalusien stammend und das Ergebnis der Verschmelzung mehrerer Kulturen, ist der Flamenco eine der künstlerischen Disziplinen schlechthin in unserem Land. Von der UNESCO 2010 zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt, ist der Flamenco künstlerischer Ausdruck voller Gefühl und Leidenschaft, bestehend aus Musik, Gesang und Tanz. Lassen Sie sich von seinem Rhythmus verführen und entdecken Sie die besten Gegenden Spaniens, um den Flamenco zu genießen.

Andalusien, Wiege des Flamencos

Der Ort, an dem der Flamenco entstand und in dem einige der berühmtesten Flamenco-Künstler der Geschichte geboren wurden, bewahrt noch heute jene Essenz, die ihn zu einem der besten Orte Spaniens macht, um ihm zuzuhören und zususehen. In Andalusien sprechen wir von „Aires Flamencos“, verschiedene für die jeweilige geografische Region spezifische Stilrichtungen, und obwohl er in der gesamten Gemeinschaft genossen wird, konzentrieren wir uns auf Sevilla, Jerez de la Frontera, Granada und Córdoba.

Sevilla

Aus Sevilla stammen die sogenannten Tonás und Sevillanas, die zu den berühmtesten Flamenco-Palos (Stile) Spaniens gehören. In dieser Stadt können Sie nicht nur den Flamenco-Rhythmus in ihren Straßen, Bars und Tablaos sowie in den Saetas der Karwoche genießen, sondern auch im Flamencotanz-MuseumCristina Hoyos in die Flamenco-Kultur eintauchen. Ein unverzichtbarer folkloristischer Ausflug ist die Flamenco-Biennale, die seit 1980 alle zwei Jahre stattfindet: eine große Veranstaltung über diese Kunst mit Wettbewerben, Shows, Seminaren und vielem mehr.

Flamenco-Biennale 2014 - Andalusisches Nationalballet

Jerez de la Frontera

Lola Flores und José Mercé haben gemeinsam, dass sie aus Jerez de la Frontera stammen; nur zwei der unendlich vielen Flamenco-Künstler, die dort geboren wurden. Flamenco ist überall zu spüren: in seinen Tablaos, Liederabende und Veranstaltungen, unter denen die traditionelle Fiesta de la Bulería und das berühmte Internationale Flamenco-Festival in Jerez hervorstechen. Ein Besuch des Centro Andaluz de Flamenco (Andalusisches Zentrum für Flamenco) ist ein Muss, um diese Kultur zu verstehen, mit einer Vielzahl von Ausstellungen und Dokumentationen.

Flamenco-Ballet

Granada

Granada ist die lebendige Geschichte des Flamencos. In den berühmten Höhlen von Sacromonte, seit Jahrhunderten die Heimat von Künstlern, finden unvergleichliche Shows statt, bei denen die typischen Tänze der Gegend, wunderschöne Gitarrenakkorde und „quejíos“, die begeistern, aufgeführt werden. Um diese Kultur aufzusaugen, empfehlen wir Ihnen die Flamenco-Route Auf den Spuren von Antonio Chacón, bei der Sie einige der Flamenco-Viertel Granadas par excellence besuchen, begleitet im Fandango-Rhythmus von einem der großen Künstler.

Flamenco in Granada

Córdoba

Córdoba zu besuchen bedeutet, eine authentische Flamenco-Erfahrung zu machen. Die Stadt ist geschmückt, um eine ihrer größten Nächte zu feiern: die Weiße Nacht des Flamenco, in der hochkarätige Künstler jede Ecke mit Gesang, Akkorden und Tanz füllen. Eines der großen Ereignisse in der Flamencowelt ist das berühmte Internationale Gitarrenfestival mit Ausbildungstagen, Konzerten und Shows. Das Centro Flamenco Fosforito ist ein weiterer Ort, den Sie nicht versäumen sollten, um das hohe Flamenco-Niveau in Córdoba zu entdecken.

David Russel auf dem Gitarrenfestival in Córdoba

Madrid, Hauptstadt der Flamencshow

Die Hauptstadt des Landes ist der perfekte Ort, um das Beste dieser Kunst in vollen Zügen zu genießen. In Madrid finden ständig Flamencoshows statt, entweder in seinen Theatern oder in Tablaos, unter denen der Corral de la Morería, der als einer der emblematischsten gilt, hervorsticht. Wesentliche Veranstaltungen sind das Festival Suma Flamenca, eine Veranstaltung, bei der man sich am Gesang, Tanz und Spiel der großen Figuren erfreuen und die neuen Talente des Flamenco kennenlernen kann, sowie der Madrider Flamenco-Wettbewerb mit einem sehr vollständigen und abwechslungsreichen Programm.

Corral de la Morería, Madrid

Barcelona, Kunst in ihrer ganzen Pracht

Nach Madrid und Andalusien ist Barcelona einer der besten Orte, um den Flamenco in unserem Land zu genießen. Der Grund dafür ist die große Anzahl von Aufführungen, die in ihren Theatern, einschließlich des Palau de la Música Catalana (katalanischer Musikpalast), und Flamencotablaos veranstaltet werden, insbesondere im Palacio del Flamenco (Flamenco-Palast), da er der größte der Stadt ist. Das ganze Jahr über erklingen im Ciclo de Maestros de la Guitarra (Guitarren-Meisterzirkel) in Barcelona schöne spanische und Flamenco-Gitarrenmelodien.

Palau de la Música, Barcelona

Murcia, Andalusisches Flamenco-Erbe

Der murcianische Flamenco hat seinen Ursprung in Andalusien; eine Verschmelzung von Liedern und Fandango, die in den Bergbaustätten von Murcia als Ergebnis der Emigration und des Austauschs murcianischer und andalusischer Traditionen entstanden ist. Aus diesem Grund findet das prestigeträchtige Festival del Cante de las Minas (Festival des Stollen-Gesangs) statt, das seit 1962 einige der besten Künstler der Flamencowelt in La Unión zusammenbringt. Überall in der Region gibt es Flamenco-Clubs, die sich der Belebung vieler Festivals mit ihren zweifellos bewundernswerten Shows verschrieben haben.

Festival Canteminas in La Unión, Murcia
Mehr entdecken zu ...