Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
 Ausblick auf Lugo, Galicien

Fünf obligatorische Sehenswürdigkeiten, um Galiciens von seiner urbanen Seite kennen zu lernen

none

Die Städte in Galicien haben alles: Naturdenkmäler, historische und verborgene Monumente. Entdecken Sie nachfolgend fünf einzigartige Monumente in Santiago de Compostela, Lugo, Ourense, Vigo und Pontevedra.  

Kathedrale von Santiago de Compostela

Tausende von Pilgern gehen jedes Jahr den Jakobsweg, um die Praza do Obradoiro in Santiago de Compostela zu erreichen. Ein Platz, der ein brillantes architektonisches Juwel beherbergt: die Kathedrale von Santiago de CompostelaVon Außen sehen Sie dreierlei prächtige Fassaden: die von Obradoiro, die Platerías und die Azabachería. Sie werden erstaunt sein über die verzierten Portale, die hohen Türme, aus denen sie besteht (der Glockenturm und der Carraca-Turm), und Sie werden das Bauwerk über eine lange Freitreppe aus der Renaissance betreten. Im Inneren sehen Sie den Kreuzgang, das Botafumeiro (Weihrauchfass), die Dombibliothek, den Pórtico de la Gloria (Portikus der Herrlichkeit), das Mittelschiff, die Orgeln und die bekannte Sakristei. 

Blick auf die Kathedrale von Santiago de Compostela, Galicien

Römische Stadtmauer von Lugo

Wussten Sie, dass die Stadt Lugo eine römische Stadtmauerhat, die das historische Zentrum umgibt? Mit einer Länge von mehr als 2.000 Metern und etwa 85 Türmen wurde sie im Jahr 2000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Sie wurde vor Jahrhunderten aus Granit- und Schieferplatten erbaut und diente viele Jahre lang auch als Festungsmauer. Entlang ihrer Fassade finden Sie verschiedene Tore. Einige von ihnen existierten bereits in der römischen Epoche. Die emblematischsten sind: das Miñá-Tor, das Falsa-Tor, das San Pedro-Tor, das Nova-Tor und das Santiago-Tor. 

Römische Mauer im historischen Zentrum neben der Kathedrale in Lugo, Galicien.

Das Museum für Zeitgenössische Kunst (MARCO) von Vigo

Wenn Sie das Gefühl haben, dass das, was Sie wirklich lieben, Kunst ist, dann sollte das Museum für Zeitgenössische Kunst in Vigo ein obligatorischer Halt auf Ihrer Reise durch Galicien sein.Obwohl das Museum historisch als Panoptikum konzipiert wurde, um ein Gefängnis zu beherbergen, ist es heute ein Maßstab für Kreativität und Modernität.Darüber hinaus verfügt das Museum über temporäre Ausstellungen, welche bildende Kunst, Architektur, Video, Film und sogar Mode würdigen.  

Museum für zeitgenössische Kunst (MARCO) in Vigo

Römische Brücke von Ourense

Die Brücke von Ourense, auch bekannt als Ponte Romana, Ponte Vella oder Puente Mayor (Hauptbrücke), wurde vor Jahrhunderten über den ruhigen Fluss Miño gebaut. Da es sich dabei um eine Fußgängerzone handelt, können Sie unbekümmert von einer Seite zur anderen gehen und beobachten, wie sich die Sonne auf dem Wasser spiegelt. Es ist ein fantastischer Ort, um einen entspannten Tag zu genießen und am Flussufer spazieren zu gehen.Die Brücke verfügt derzeit noch über sieben Bögen, von denen der höchste in der Mitte liegt und die mehr als 300 Meter des Monuments trägt.  

Römische Brücke von Ourense über den Fluss Miño, Galicien.

Die Kirche der Pilgernden Jungfrau von Pontevedra

Es besteht kein Zweifel, dass Pontevedra eine Stadt mit beneidenswerter Architektur und unschlagbarer Struktur ist. In der Nähe des Praza da Ferraría befindet sich die Kirche der Pilgernden Jungfrau von Pontevedra, ein einzigartiges Beispiel des Spätbarrocks mit neoklassizistischen Zügen. Sie werden sehen, dass die Struktur der Kapelle wie eine Jakobsmuschel geformt ist und das Bildnis der Virxe da Peregrina, der Schutzheiligen der Stadt, beherbergt. Jetzt kennen Sie einige der besten Optionen, das urbane Galicien zu entdecken. Lasse Sie sich überraschen und gleichzeitig verzaubern.  

Kirche der Virgen Peregrina de Pontevedra auf dem Herrería-Platz, Galicien.
Mehr entdecken zu ...