Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen

Stadtmauer von Lugo

Lugo

Siebzehn Jahrhunderte Stadtmauer

Die Stadtmauer war Teil einer Verteidigungsanlage, bestehend aus Wassergraben, Mauer und Intervallum. Außerdem ist sie die einzige der drei Kontinente, über die sich das Römische Reich erstreckte, die noch in vollem Umfang erhalten ist.

Die römische Stadtmauer von Lugo stammt aus dem späten dritten Jahrhundert. Der Bau sollte zur Verteidigung der römischen Stadt Lucus Augusti vor der barbarischen Bedrohung dienen. Die Stadtmauer war Teil einer Verteidigungsanlage, bestehend aus Wassergraben, Mauer und Intervallum. Sie umfasst ein Gebiet von rund 34,4 Hektar und hat einen Umfang von ca. 2.120 Metern. Die Dicke ihrer Mauern beträgt ungefähr 4,20 Meter und ihre Höhe schwankt zwischen 8 und 12 Metern. Ihr Grundriss ist rechteckig und die damaligen Kriterien für ihren Verlauf sind bis heute unbekannt, denn sie ließ einige wichtige Wohnviertel ungeschützt, während andere Abschnitte freies Feld umfassten. Sie wurde aus einem Mörtel errichtet, der aus Erde, losen Steinen und Kies zementiert mit Wasser, bestand. Heutzutage hat sie 71 zweistöckige Rundtürme (60 davon mit runder und 11 mit eckiger Grundfläche). Betreten konnte man die Festungsanlage durch 10 Tore, von denen fünf im Jahr 1853 aufgrund des städtischen Wachstums geöffnet wurden. Die UNESCO bezeichnet die römische Stadtmauer von Lugo als ein „einzigartiges und außergewöhnliches Beispiel für römische Militärfestungen“.

Stadtmauer von Lugo


Informationszentrum der Stadtmauer

Praza do Campo, 11

27001  Lugo  (Galicien)

Freizeittipps

Ideen zur Anregung


Freizeittipps

Besichtigungen in der Nähe