Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen
Bergsteigen mit der Familie

Kurzurlaub mit Kindern? In Spanien werden Sie in diesen Naturparks und Nationalparks eine großartige Zeit haben

none

Spanien hat 15 Nationalparks und 130 Naturparks auf dem gesamten Staatsgebiet. Lesen Sie weiter und entdecken Sie einige davon, die Sie gut mit Kindern besuchen können. Grünflächen, Spielplätze, perfekt ausgeschilderte Routen und pädagogische Aktivitäten zu Fauna und Flora erwarten Sie. Finden Sie heraus, wohin Sie gehen können, organisieren Sie Ihren Kurzurlaub und freuen Sie sich darauf, einen Tag mit der Familie in vollen Zügen zu genießen.

Naturschutzgebiet der Islas Columbretes

Das in Castellón de la Plana in der Autonomen Gemeinschaft Valencia gelegene Naturschutzgebiet Islas Columbretes, oder ehemals Islas de las Serpientes (Schlangen-Inseln), ragt mit vier Inseln vulkanischen Ursprungs aus dem Mittelmeer: Die große Columbrete oder Illa Grossa - derzeit die einzige, die besichtigt werden kann -; La Ferrera; La Horadada oder La Foradada; und El Bergantín oder Carallot.Nach einer schönen Bootsfahrt gehen Sie in Illa Grossa, im Hafen von Tofiño, von Bord, von wo aus Sie eine Route zu einem spektakulären Leuchtturm in 67 Metern Höhe beginnen. Ein sehenswerter Ort, den Sie auf einer Wanderung unbedingt besuchen sollten. Entlang des Wanderweges werden Sie nach und nach einen beachtlichen biologischen und ökologischen Reichtum entdecken, und wenn Sie später Zeit haben, können Sie nach dem Abstieg zum Hafen noch etwas schnorcheln. Darüber hinaus können Sie den gesamten Meeresboden im Planetarium von Castellón bewundern, das ebenso eine Ausstellung über die Inseln und die Fischerei in der Region zeigt.

Naturschutzgebiet Islas Columbretes, Region Valencia

Nationalpark Picos de Europa

Der Nationalpark Picos de Europa erstreckt sich teilweise über Asturien, Kastilien und León und Kantabrien. Bereits 1918 wurde die Region des Covadonga-Gebirges als Schutzgebiet klassifiziert, was nicht verwunderlich ist, denn in seinem Inneren treffen Sie auf einen der schönsten Orte Europas. Sind dort doch die Gletscherseen Enol, Ercina und El Bricial entstanden. Aufgrund der großen Ausdehnung werden Sie die Picos de Europa immer wieder aufs neue überraschen. Wählen Sie jedes Mal eine andere Route: Vega de Ario, mit Blick auf die Gipfel und am Horizont Cain und das Valdeón-Tal; die Route Vegarredonda-Ordiales, die Sie zum Aussichtspunkt Ordiales auf 1.691 Metern Höhe führt; oder die Cares-Route, mit einer beeindruckenden Schlucht zwischen dem Cornión-Massiv und dem Urrieles-Massiv.Auf den Wanderwegen erwarten Sie Seilbahnen, traditionelle Bauernhöfe, Höhlen, Flussstrände, Wasserbecken, Aktivitäten wie Kajakfahren und in der Nähe von Colunga das Jura-Museum Asturien.

Der Berg Naranjo de Bulnes in Picos de Europa, Asturien

Nationalpark von Doñana

Der Nationalpark Doñana in Andalusien wurde 1994 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und hat sich zu einem der bekanntesten Naturparks Spaniens entwickelt, was sicherlich auf seine großartigen Feuchtgebiete zurückzuführen ist. Im Winter und im Frühling verwandelt sich das Feuchtgebiet in einen spektakulären See, in dem unzählige Wasservögel Zuflucht suchen. Darüber hinaus ist der Park aufgrund seiner Einzigartigkeit und Artenvielfalt das größte ökologische Schutzgebiet in Europa. Ein sehenswertes Schauspiel, das entdeckt werden will und wo Sie an jedem Ort etwas Neues lernen. Die Kinder werden überrascht sein, Rehe, Damhirsche und sogar Wildschweine frei umherstreifen zu sehen; sie werden Spaß daran haben, in Begleitung eines Guides, der ihnen die Geschichte des Ortes und die Besonderheiten der Tierwelt erzählt, mehr als 80 Kilometer in einem Geländewagen zu fahren; und sie werden das Gebiet von Matalascañas kennen lernen, wo sie ihre Füße in einem authentischen Dünenmeer vergraben können.

Mutter und Sohn auf einem Spaziergang über die Dünen
Mehr entdecken zu ...