Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen
Frau mit Blick auf das Meer und die Kirche Sant Bartomeu in Sitges

Kleine spanische Dörfer in der Nähe von Barcelona zwischen Meer und Bergen

Katalonien

In der Nähe von Barcelona gibt es Hunderte von Orten zu entdecken. Nicht nur die Stadt ist schön. Es lohnt sich, auf Ihrer Reise auch Cadaqués, Sitges und Tossa de Mar mit einzuplanen. Diese drei Dörfer, zwischen Meer und Bergen, erwarten Sie.  

Cadaqués, Wiege der Kunst

Cadaqués gilt als eine der emblematischsten Ortschaften an der Küste Kataloniens. Ihre Schönheit inspirierte große Maler des 20. Jahrhunderts. Salvador Dalí selbst, ein spanischer Maler, Bildhauer, Graveur, Bühnenbildner und Schriftsteller, richtete sich im Norden von Cadaqués, in der Bucht von Portlligat, seinen einzigartigen Wohnsitz ein. Heute ist sein Haus zu einem sehenswerten Museum geworden. Dort lernen Sie das Atelier des Künstlers und Erinnerungen aus 35 Jahre Leben des Autors kennen.  Um das Dorf zu erreichen, müssen Sie sich in den östlichsten Teil der Halbinsel begeben, zwischen den Bergen Puig de Paní und Puig de Bufadors, im Landkreis Alt Empordà, Provinz von Girona.  Dort lernen Sie die großartige Fischereikultur kennen, da Cadaqués lange Zeit abgeschnitten war und das Meer die einzige Verbindungsmöglichkeit darstellte. Schlendern Sie durch die engen, weiß getünchten Gassen, vorbei an blumengeschmückten Balkonen, typischen Kunsthandwerksläden der Region und kleinen Booten am Meeresufer. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Schloss von Sant Jaumex, ein Juwel aus dem 19. Jahrhundert, die Kirche Santa Maria in der Altstadt und der Naturpark Cap de Creus mit seinem großen Leuchtturm, der über ihm thront. 

Fernblick auf den Strand von Portlligat, wo sich das zum Museum umgebaute Haus von Salvador Dalí in Cadaqués befindet

Sitges, ein Reiseziel wie aus dem Film

Sitges liegt im Landkreis Garraf und ist eine der modernistischsten Ortschaften der Region. Ende des 19. Jahrhunderts kehrten die Kolonialherren in das Dorf zurück, um sich dort auf längere Zeit niederzulassen und so findet man in den gepflasterten Straßen des Dorfes sowohl modernistische Villen als auch Fischerhäuser.   Auf der Promenade kommen Sie in den Genuss, die Kirche Sant Bartolomeu zu bewundern, die mit ihrer privilegierten Lage auf einem Gipfel eines der bekanntesten Wahrzeichen der Gegend ist.  In der Nähe befindet sich auch das Maricel-Museum. Wenn Sie sich für eine Führung entscheiden, kommen Sie in den Innenhof und können die charakteristischen Weiß- und Blautöne seiner Wände, Hunderte von Mosaiken und eine prächtige Kapelle bewundern. Nach der Besichtigung können Sie die Gelegenheit nutzen und ein ausgiebiges Bad am Strand von Balmins, Sant Sebastian, La Ribera oder La Barra geniessen. 

Blick auf den Strand von Sitges und die Kirche von Sant Bartomeu, die sich im Hafen von Sitges befindet

Tossa de Mar, eine echte Festung

Von Marc Chagall, einem nicht klassifizierbaren französischen Maler des 20. Jahrhunderts, als „blaues Paradies“ bezeichnet, verbirgt Tossa de Mar Hunderte von mittelalterlichen Schätzen.  Den ersten, den Sie sehen werden, wird ihre beeindruckende Festungsanlage sein. Und kurioserweise kann man durch diese die Vila Vella betreten, die einzige noch erhaltene befestigte mittelalterliche Stadt in der Region, mit dem Joanàs-Turm, dem Uhrturm und dem Codolar-Turm, der sie beschützt.  Nutzen Sie die Gelegenheit, eines der speziellsten Gerichte von Tossa zu probieren, den Simitomba, eine Delikatesse aus frischem Fisch mit Kartoffeln, Petersilie, Knoblauch, Tomate, Safran, Olivenöl, Salz und Aioli.  Für später notieren Sie sich einen Besuch der Vil-la Romana dels Ametllers, auf dem Hügel von Sant Magí und vergessen Sie nicht, auch die Cala es Codolar und den Gran-Strand zu besuchen. Nach der Besichtigungstour wird Ihr Körper danach verlangen.  

Blick von der Mauer auf die Altstadt von Tossa de Mar und seine Strände