Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Detail eines Glases mit Cava

Was ist Cava? Entdecken Sie den katalanischen Schaumwein

Katalonien

Cava ist ein Qualitätsschaumwein, der sich durch seine Perlage und seine leuchtend goldene Farbe auszeichnet. Der Name stammt von den alten unterirdischen Kellern, in denen der Wein gelagert wurde und die auch „Cavas“ genannt wurden.

Und was sind Schaumweine? Dies sind Weine, die gelöstes Gas enthalten. Dieses Gas ist das Ergebnis einer zweiten Gärung in der Flasche (das entstandene Kohlendioxid kann nicht entweichen und löst sich schließlich auf). Es handelt sich also um einen Wein, der aus einem anderen Grundwein hergestellt wird, der bereits eine erste Gärung in Edelstahltanks durchlaufen hat. Danach werden Hefe und Zucker hinzugefügt, und der Wein ist bereit für eine zweite Gärung.Die doppelte Gärung ist ein typischer Schritt bei Weinen, die nach der sogenannten Méthode Champenoise hergestellt werden, die auch für den französischen Champagner und den italienischen Spumante typisch ist. In Spanien wird dieses Verfahren als „Método Tradicional“ (Traditionelle Methode) bezeichnet, und die nach dieser Methode hergestellten Schaumweine werden „Cavas“ (mit geschützter Herkunftsbezeichnung) genannt. Man könnte sagen, dass die drei oben genannten Schaumweine auf sehr ähnliche Weise hergestellt werden, aber die Trauben, aus denen sie bestehen, sind in der Regel unterschiedlich.

Cava-Flaschen ruhen im hölzernen Rüttelpult

Die verschiedenen Cavas werden nach Gramm Zucker pro Liter klassifiziert (es gibt große Unterschiede zwischen den Cavas, angefangen bei drei Gramm, wie beim so genannten Brut Nature, bis hin zu 50 Gramm beim halbtrockenen Cava Semi Seco) sowie nach der Reifezeit in der Flasche.Der Cava muss mindestens neun Monate ruhen, denn je länger die Reifung dauert, desto reicher ist der Cava an Nuancen, Aromen und Geschmacksnoten. Je nach Dauer der Gärung in der Flasche lassen sich drei Kategorien von Cavas unterscheiden. Diejenigen, die kürzer geruht haben, sind leichter und fruchtiger, während die länger gereiften Weine komplexer und aromatischer sind (da sie mehr Zeit hatten, die Eigenschaften ihrer Trauben aufzunehmen). Letztendlich würde die Rangfolge wie folgt aussehen: Cava de Guarda (zwischen 9 und 17 Monaten), Cava Reserva (zwischen 18 und 30 Monaten), Cava de Gran Reserva (mehr als 30 Monate) und Cava de Paraje Calificado (mehr als 36 Monate).

Gläser mit weißem Cava und Rosé

Cava wird in verschiedenen Provinzen Spaniens hergestellt: Tarragona, Girona, Lleida, Zaragoza, Badajoz, Navarra, Valencia, La Rioja und Álava, neben anderen. Fast die gesamte spanische Produktion dieses Schaumweins konzentriert sich jedoch auf Katalonien, insbesondere auf die Stadt Sant Sadurní d'Anoia in der Region Penedès bei Barcelona. Dieses Gebiet war einer der Pioniere, und seine Schaumweine gehören zu den besten des Landes. Spanien produziert so viel Cava, dass das Land der zweitgrößte Schaumweinproduzent der Welt ist (nach Frankreich mit seinem berühmten Champagner).Es gibt eine Reihe von Tipps, die Ihnen beim Trinken Ihres Cava nützlich sein können. Cava sollte gekühlt serviert werden. Dazu können Sie die Flasche in einen Eimer mit Wasser und Eis geben. Sie sollten sie jedoch niemals im Eisfach aufbewahren oder gar Eis hinzugeben. Interessant ist auch die Tatsache, dass Cava zu fast allen Speisen passt, Cava Brut kann sogar als Kochzutat verwendet werden. Der halb trockene Cava ist zum Beispiel ideal als Begleiter zu einem Dessert.

Blick auf einen Weingarten mit dem Berg Montserrat im Hintergrund, im Landkreis Penedés, Barcelona

Zusammengefasst: Cava ist ein äußerst traditioneller Schaumwein aus Katalonien. Ein leichter und erfrischender Wein, der in durchsichtigen Stilgläsern serviert wird, in denen das goldene Funkeln seiner Perlage sichtbar ist. Ein Muss auf jeder festlichen Tafel.

Mehr entdecken zu ...