Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Nächtlicher Blick auf die Kathedrale in Burgos, Kastilien-León

Was ist in Burgos zu unternehmen? Ideen für einen Tagestrip

none

Die kastilisch-leonesische Stadt Burgos blickt auf eine reiche Geschichte zurück, denn sie verfügt über zahlreiche Gebäude aus dem Mittelalter, wie zum Beispiel die beeindruckende Kathedrale. Eine Stadt, in die Sie sich vom ersten Augenblick an verlieben und in der Sie einen fantastischen Tag voller Erlebnisse genießen können. Wenn Sie einige der schönsten Vorhaben ausprobieren möchten, lesen Sie einfach aufmerksam weiter.

Vom höchsten Aussichtspunkt der Stadt an der Burg können Sie den Tag mit einem herrlichen Panoramablick beginnen und den weiteren Verlauf Ihres Tages planen. Am naheliegendsten ist wohl eine Besichtigung der Burg, die 884 als Verteidigungslinie der Stadt errichtet wurde und von der heute noch Reste der Mauern erhalten geblieben sind. Doch nach dem Abstieg vom Aussichtspunkt sollten Sie zunächst die Kathedrale von Burgos besuchen, die von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde und eines der schönsten Beispiele der spanischen Gotik darstellt. Dieses Gebäude weist auch Teile anderer Stilrichtungen auf, da sein Bau über einen langen Zeitraum von 1221 bis 1765 andauerte. Eines der eindrucksvollsten Elemente dieser Kathedrale ist das Sarmental-Portal, der erste Eingang der Kathedrale, der gebaut wurde. Im Inneren können Sie auch das Grab von El Cid Campeador und das seiner Frau Jimena besuchen, die zu den berühmtesten Persönlichkeiten in der Geschichte der Stadt und des Landes gehören. 

Oben: Ausblick auf die Kathedrale in Burgos, Kastilien-León / Unten: Sarmental-Portal der Kathedrale von Burgos, Kastilien-León

Anschließend können Sie Ihre Tour zum Torbogen Santa María fortsetzen, der aus dem 12. Jahrhundert stammt und der als erstes Rathaus von Burgos diente. Es ist ein überraschendes Bauwerk, da es ursprünglich als Triumphbogen entworfen wurde. Zudem war es eines der zwölf Eingangstore der alten Stadtmauer. Hier können Sie unter dem Bogen hindurchgehen und weiter auf dem Paseo del Espolón spazieren, einem von zahlreichen Bäumen geprägten Park ganz in der Nähe des Stadtzentrums, in dem Sie sich unter freiem Himmel ein wenig ausruhen können, bevor es weitergeht. Nach einem ausgefüllten Vormittag bietet sich ein Besuch der Plaza Mayor an, auf die Sie eigentlich so oder so gelangen werden, da sie sich mitten im Stadtzentrum befindet. Auf einem Rundgang können Sie die bunten Häuser bewundern, unter den Arkaden entlang spazieren und schließlich auf einer der vielen Terrassen Platz nehmen und essen.

Oben: Torbogen Santa María in Burgos, Kastilien-León / Unten: Plaza Mayor in Burgos, Kastilien-León

Am Nachmittag lohnt sich ein gemütlicher Spaziergang zum Museum der Evolutionsgeschichte des Menschen, wo Sie noch weiter in die Vergangenheit zurückreisen und einige der Überreste der nahe gelegenen Fundstätte von Atapuerca bewundern können, die zu den bedeutendsten der Welt zählt. Hier findet sich Unglaubliches, wie etwa den ältesten vollständigen Schädel der Welt, der mehr als 500.000 Jahre alt ist. Wenn Sie dann immer noch Lust auf mehr verspüren, können Sie jederzeit Atapuerca besichtigen, das nur 15 Kilometer von der Stadt entfernt liegt. Burgos ist eine großartige Stadt mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, imposanten und alten Bauwerken und einem großen Serviceangebot, damit es Ihnen an nichts fehlt. Sollten Sie doch mehr als einen Tag hier verbringen, bietet Ihnen die Stadt noch weitere Orte und Eindrücke, die keine Langeweile aufkommen lassen. 

Oben: Fassade des Museums der Evolutionsgeschichte des Menschen in Burgos, Kastilien-León / Unten: Innenansicht des Museums der Evolutionsgeschichte des Menschen in Burgos, Kastilien-León
Mehr entdecken zu ...