Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Tourist vor dem Triumphbogen in Barcelona

8 Programme, um wieder nach Spanien zu reisen

none

Spanien bietet tausend Möglichkeiten, sodass sich auf jeder Reise immer wieder etwas Neues entdecken lässt. Wir schlagen Ihnen 8 frische Ideen vor, um die neuen Trends in Spanien zu entdecken oder neue Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Welche darf es sein?

  • Roque Salmor, Frontera (El Hierro)

    Die Insel der erneuerbaren Energien

    Gemeint ist die Kanareninsel El Hierro, die erste, die sich mit erneuerbaren Energien komplett selbst versorgt. Ihre Vulkanlandschaft, ihr mildes Klima und ihre atemberaubende Natur, für die sie zum Biosphärenreservat erklärt wurde, machen El Hierro zu einem attraktiven Reiseziel.

  • Markthalle San Antón, Madrid

    Gastronomische Märkte

    Diese originelle Art zu Essen ist in Spanien voll im Trend. In den Restaurants und an den Probierständen der Gourmetmärkte kann man lokale Rezepte, internationale Gerichte und neue Kreationen probieren. Außerdem sind sie häufig in traditionellen Markthallen untergebracht.

  • Aufführung «Bernarda Albas Haus» in Las Naves del Español, Matadero, Madrid.

    Eine Runde durch die alternative Kultur

    Die Straßen von Madrid und Barcelona strotzen vor Kultur. Wir laden Sie ein, die Szene zeitgenössischer Kultur, die urbane Kunst, die aktivsten Kulturzentren und die neusten Initiativen jenseits der üblichen Touristenrouten zu entdecken.

  • Centre Pompidou in Málaga

    Modestadt Málaga

    Nicht umsonst wurde Málaga vom Centre Pompidou für seine Niederlassung in Spanien auserkoren. Und vom Museum Sankt Petersburg. So zeichnet sich die Stadt durch diese und weitere wichtige Ausstellungsräume wie das Picasso- oder das Carmen Thyssen-Museum aus. Málaga ist in, liegt am Meer, hat einen Strand und gutes Ambiente und ist direkt von Madrid aus in knapp zwei Stunden und 20 Minuten mit dem Schnellzug zu erreichen.

  • «Crossing the Rubicon», Jason deCaires Taylor. Atlantisches Museum Lanzarote

    Ein Museum unter dem Ozean

    Vergessen Sie alles, was Sie über Museen wissen, denn dieses ist in jeder Hinsicht einzigartig. Das Atlantikmuseum von Lanzarote liegt in 12 Metern Tiefe unter dem Atlantischen Ozean. Es handelt sich um die erste künstlerische Unterwasser-Installation in Europa. Um sie zu besichtigen, benötigt man einen Taufschein (den man mit einem eintägigen Grundkurs direkt auf der Insel erwerben kann).

  • Centro Botín, Santander

    Balkon zum Meer umgeben von zeitgenössischer Kunst

    In Santander (Kantabrien) wurde ein neues Zentrum für Musik, Theater, Film und zeitgenössische Kunst eröffnet. Das Gebäude selbst, ein Werk des Pritzker-Preisträgers Renzo Piano, und dessen Lage an der Strandpromenade von Santander, verleihen ihm zusätzlichen Reiz. Das neue Centro Botín und dessen Ausblick aufs Meer sind einmalig.

  • La Salve-Brücke und Guggenheim-Museum Bilbao

    Ein Kunstviertel in Bilbao

    Nirgendwo sonst können Sie auf knapp einem Kilometer Bauten von vier Pritzker-Preisträgern, ein Symbol der zeitgenössischen Kunst wie das Guggenheim-Museum und Skulpturen von Künstlern wie Bourgeois, Koons oder Dalí sehen. Außerdem erwartet Sie in Bilbao das interessante Museum der Schönen Künste und das moderne Azkuna Zentroa.

  • Stadt des Weins, Elciego, Álava.

    Exquisite Designerkellereien

    Architektur und Wein bilden in den Avantgarde-Bodegas Spaniens ein gutes Duo. Überzeugen Sie sich selbst u. a. in der Stadt des Weins (ein Werk von Frank O. Gehry) in Elciego (Álava), den Bodegas Ysios (entworfen von Santiago Calatrava in Laguardia, Álava) oder den Bodegas Julián Chivite (erbaut von Rafael Moneo in Estella, Navarra).