Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Junger Surfer nimmt eine große Welle auf Teneriffa, Kanarische Inseln

Die besten Strände zum Surfen auf den Kanarischen Inseln

Kanarische Inseln

Die vom Atlantischen Ozean umspülten Strände der Kanarischen Inseln gehören zu den besten Surfspots in ganz Europa. Außerdem gehören sie zu den besten europäischen Reisezielen für die verschiedensten Wassersportarten. Viele Hobby-Surfer besuchen die Inseln, um in den zahlreichen Surfschulen diese Wassersportart zu erlernen; aber auch Profis wissen die Wassertemperatur, die das ganze Jahr über um die 20 Grad liegt, zu schätzen. Ein beständiges Frühlingswetter, begleitet von Passatwinden und guten Wellen an Traumstränden, sind Sie dabei?

  • Playa El Confital, Gran Canaria

    An diesem Strand im Nordosten der Insel Gran Canaria wurden bereits internationale Surfmeisterschaften wie die Red Bull Rivals ausgetragen, weshalb El Confital auch für die erfahrensten Surfer geeignet ist. Die starke Brandung sorgt für schnelle und kräftige Wellen, die unglaubliche und qualitativ hochwertige Tubes bilden. Die rechtsbrechenden Wellen, die über vulkanisches Gestein laufen, gelten als die besten rechtsbrechenden Reef Breaks (wenn die Wellen über einen felsigen Grund brechen) dieser Inseln. Allerdings ist es für Anfänger nicht empfehlenswert, am El Confital zu surfen, da die herausragenden Felsen sehr gefährlich sind und man von der Strömung an die Klippen getrieben werden kann.

  • Touristen entspannen sich nach einer Surf-Session am Strand von El Hierro auf Fuerteventura, Kanarische Inseln

    El Hierro, Fuerteventura

    El Hierro ist der berühmteste Surfspot auf der Insel Fuerteventura. Und warum? Wegen der guten Monsterwellen; schnelle und hohle Wellen, die oft Tubes bilden, die über einem recht tiefen Grund aus Vulkangestein brechen. Viele Surfer kommen an diesem Strand im Norden Fuerteventuras zusammen, um eine spektakuläre Show im Meer vorzuführen!

  • Izquierda de Las Palmeras, Teneriffa

    Am touristischen Badestrand Playa de las Américas im Süden von Teneriffa befindet sich der beliebteste Surfspot der Insel. Weltmeisterschaften im Surfen wie die WQS (World Qualifying Series) und die ASP (Association of Surfing Professionals) haben hier bereits stattgefunden.Die Wellen sind gewöhnlich links gerichtet, lang und von mittlerem Schwierigkeitsgrad, weshalb sie auch für Anfänger durchaus geeignet sind. Außerdem gibt es an diesem Strand Surfschulen, in denen man in diesen Sport einsteigen kann. Wenn Sie in Izquierda de Las Palmeras surfen möchten, empfehlen wir Ihnen, die Zeit zwischen Oktober und März dafür zu nutzen.

  • Surfer auf einer großen Welle bei El Quemao, Lanzarote, Kanarische Inseln

    El Quemao, Lanzarote

    Vom Fischerdorf La Santa aus kann man den Strand von El Quemao sehen. Er gilt als einer der besten Surfspots der Welt, aber gleichzeitig auch als einer der gefährlichsten und furchterregendsten auf den Kanarischen Inseln. Aus diesem Grund sollten hier nur Profis mit viel Erfahrung und Können surfen. Die Brandung ist extrem stark, sodass sich schnelle und tiefe Tubes bilden. Wenn Sie die Hauptsaison zum Surfen an diesem Strand von Lanzarote erleben möchten, sollten Sie zwischen Oktober und März dorthin fliegen. Außerdem gibt es in der Nähe von El Quemao Verleihe für Surfmaterial und mehrere Surfschulen.