Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Albarracín (Aragon)

Weniger bekannte Dörfer Spaniens in Aragon

none

Ruhe, Natur und ländlicher Charme: Verbringen Sie einen entspannten Urlaub, indem Sie die kleinen Dörfer der Region Aragon erkunden. Entdecken Sie einige der Schätze im Landesinneren Spaniens, einer weniger besuchten Region mit jeder Menge Überraschungen. Wir schlagen Ihnen vor, mindestens eines der folgenden Dörfer in jeder Provinz Aragons (Teruel, Zaragoza und Huesca) zu besuchen.

Albarracín (Teruel, Aragonn)

Dieses Dorf im Süden von Aragonien, das immer wieder auf den Listen der schönsten Dörfer Spaniens auftaucht, können Sie zu jeder Jahreszeit besuchen. Albarracín liegt knapp zwei Stunden von Zaragoza und etwa anderthalb Stunden von der Stadt Teruel entfernt.Spazieren Sie durch die steilen Gassen, bewundern Sie die Stadtmauer oder fotografieren Sie die rötlichen, mittelalterlichen Häuser und lassen Sie sich in eine Zeit versetzen, in der Hast und Eile Fremdwörter waren. Auch können Sie an einer geführten Besichtigung teilnehmen oder Ihren Rundgang auf eigene Faust an der Plaza Mayor starten, um danach die Kathedrale, die Burg oder auch andere, für Kinder interessante Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Da wäre z. B. das Spielzeugmuseum oder Mar Nummus, in dem Sie Fossilien aus dem Meer betrachten können, das diese Region vor 150 Millionen Jahren bedeckte.In 10 Minuten Autofahrt erreichen Sie das Landschaftsschutzgebiet Pinares de Rodeno, wo die Höhlenmalerei, ein UNESCO-Weltkulturerbe, zu bewundern sind.Andere Ortschaften in Teruel, die einen Besuch wert sind?Valderrobres, Calaceite, Puertomingalvo, Rubielos de Mora, Cantavieja, Mirabel …

Cantavieja (Aragon)

Daroca, Zaragoza

Diese mittelalterliche, befestigte Ortschaft ist leicht zu erreichen, denn sie liegt ganz nah zur Stadt Zaragoza, die mit dem Hochgeschwindigkeitszug mit Barcelona und Madrid verbunden ist.In Daroca erwartet Sie eine interessante Altstadt, die von einer über 3 km langen Stadtmauer aus dem 13. und 14. Jahrhundert umringt ist. Bei einem Rundgang werden Sie zahlreiche Herrenhäuser (wie das Casa de los Lunas) sowie Kirchen wie Santo Domingo de Silos oder San Juan de la Cuesta entdecken, die durch ihre Mudejar-Architektur begeistern. Runden Sie Ihren Besuch mit einem Spaziergang durch das ehemalige Judenviertel Barrio Nuevo ab.Andere Ortschaften in Zaragoza, die einen Besuch wert sind? Anento, Moros, Biel, Uncastillo, Sos del Rey Católico ...

Burg von Daroca (Aragon)

Aínsa (Huesca, Aragon)

Wir stellen Ihnen jetzt den Norden der Region und das mittelalterliche Dorf Aínsa vor. Ein Spaziergang durch seine Altstadt ist das allerbeste Heilmittel gegen Stress. Hier erwarten Sie hübsche romanische Kirchen und kopfsteingepflasterte Straßen mit Balkons voller bunter Blumentöpfe.Die Burg und die Plaza Mayor dürfen Sie auf Ihrem Rundgang keinesfalls auslassen. Erstere stammt aus dem 11. Jahrhundert und bewahrt noch ihren Bergfried, der heute das Eco Museo beherbergt. Zudem wird hier im Juli das Internationale Musikfestival Castillo de Aínsa veranstaltet. Die Plaza Mayor und deren Säulengang bietet sich dagegen perfekt an, um die traditionelle Küche der Pyrenäen zu kosten. Aínsa ist auch ein Paradies für Naturliebhaber, denn ganz in der Nähe befinden sich der Nationalpark Ordesa y Monte Perdido sowie die Naturparks Posets-Maladeta und Sierra de Guara.Andere Ortschaften in Huesca, die einen Besuch wert sind?Alquézar, Ansó, Benasque, Roda de Isábena, Salent de Gállego ...

Aínsa (Huesca, Aragon)