Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Junge Frau beim Stand-Up-Paddeln

Die ruhigsten Strände fürs Stand-Up-Paddling befinden sich in Spanien

none

Der Urlaub rückt näher und damit auch der Wunsch, sich abzukühlen, etwas Neues zu tun, wie zum Beispiel auf einem Brett stehend durch das Wasser zu pflügen, und alle Sorgen zu vergessen.Das Stand-Up-Paddeln liegt im Trend, daher ist ein Aufenthalt an der Küste – und vor allem in Spanien –unumgänglich: Es gibt so viele Strände und so viel Meer, dass es äußerst schwer fällt, nur ein Reiseziel zu wählen. Wenn Sie sich noch nicht für einen Ort entschieden haben, keine Sorge, lesen Sie weiter und entdecken Sie einige der ruhigeren Strände und Buchten fürs Stand-Up-Paddling, wo Sie Ihre Technik verfeinern können. Das Paradies erwartet Sie.

Cala Vella, Balearische Inseln

Die Cala Vella befindet sich in Llucmajor, einer Gemeinde und Ortschaft auf Mallorca (Balearische Inseln). Für Liebhaber des Stehpaddelns gilt diese Bucht als idealer Ort, um Wassersport zu betreiben, da sie nur über das Meer erreichbar ist. Ruhige Gewässer und außergewöhnlich schöne Natur. Ohne Menschenmassen und mit traumhaften Klippen wird die Cala Vella zu einem idealen Ort, um in die unberührte und unbewohnte Natur einzutauchen, ohne Strandbars, mit dem wogenden Meer als einzigen Begleiter, das zu einem Sprung ins Wasser einlädt.

Llucmajor, Mallorca

Los Lances, Cádiz

Der Strand von Los Lances liegt in der Gemeinde Tarifa, Campo de Gibraltar (Andalusien). Ein sieben Kilometer langer Strand, an dem Sie den Abenteurer in sich ausleben können, da er perfekt für das Stehpaddeln, Wind- und sogar Kitesurfen ausgestattet ist. Dort werden Sie auf namhafte Profis treffen, die Sie ausbilden und Ihnen Techniken beibringen, mit denen Sie surfen werden wie nie zuvor. Und für den Fall, dass Sie noch Zeit haben, können Sie auch einen Spaziergang im Naturpark der Meerenge machen, einem wunderschönen Schutzgebiet, das Teil des interkontinentalen mediterranen Biosphärenreservats ist.

Playa de los Lances, Tarifa. Andalusien

Oyambre, Kantabrien

Der Strand von Oyambre befindet sich in der Nähe der Mündung der Ría de la Rabia, an der Westküste Kantabriens. Um zum Wasser zu gelangen, müssen Sie durch eine perfekt erhaltene Dünenlandschaft laufen. Nach einem angenehmen Spaziergang erreichen Sie das Ufer, und in weniger als einer Minute tauchen Sie nach und nach in den Ozean ein, um dem Ganzen zu entkommen und zu sehen, wie Grün und Blau zu einer perfekten Mischung verschmelzen: Wellen, Klippen und Wälder vor Ihnen. Und für Sie.

Drei Personen beim Stehpaddeln in der Abenddämmerung

Torimbia, Asturien

Wenn es einen Ort gibt, an dem man das Stehpaddeln in aller Ruhe praktizieren kann, dann ist es Asturien. Durch die Ortschaft Niembro gelangt man zum FKK-Strand von Torimbia, einem Naturschutzgebiet an der Ostküste. Ein Strand, der einen perfekten Halbmond aus feinem weißen Sand bildet. Kristallklares, ruhiges Wasser ohne große Wellen, dank der Klippen, die den Strand umgeben. Deshalb ist der Strand von Torimbia ein perfektes Reiseziel, um das Stehpaddeln mit den Kleinsten zu praktizieren, da sie hier gefahrenlos baden können. 

Playa de Torimbia, Asturien

Medas-Inseln, Katalonien

Die Medas-Inseln sind nicht nur einer der bekanntesten Orte zum Tauchen, sondern eignen sich auch für andere Wassersportarten. Sie sind dafür bekannt, dass sie aus sieben Inseln im Mittelmeer bestehen. Sie müssen nur wählen, mit welcher Sie beginnen: mit Medellot, der Meda Petita, den Ferrenellas, dem Tascons Gross, dem Tascons Petits oder dem Carall Bernat.Wenn Sie dachten, dass die besten Strände in der Karibik zu finden sind, dann kennen Sie anscheinend noch nicht die Costa Brava in Katalonien. Authentische Naturwunder mit einer Vielfalt an Meeresfauna und -flora wie z.B. rote Korallen. Tauchen Sie in neue Empfindungen ein. Erfrischende Abenteuer an den ruhigsten Stränden Spaniens warten auf Sie. Haben wir Sie auf den Geschmack gebracht?

Mann beim Stehpaddeln
Mehr entdecken zu ...