Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Isleta del Moro in Cabo de Gata, Almería

Almería: unberührte Strände und Buchten

Almería

Das Naturparadies in Cabo de Gata-Níjar

Die unberührten Strände von Almería (Andalusien) sind nicht zufällig eines der beliebtesten Reiseziele der Spanier. Die Küste des Naturparks Cabo de Gata-Níjar ist ein Paradies für all jene, die nichts von menschenüberfüllten Stränden halten. Wer verspürt nicht öfter mal den Wunsch, ganz alleine oder nur in Begleitung nahe stehender Menschen zu sein? Dieser Wunsch kann an der Küste von Almería in Erfüllung gehen.

Urlaub in einem Biosphärenreservat

Entspannen Sie sich in einer menschenleeren Bucht mit kristallklarem Wasser, machen Sie einen Spazierritt über die Steilküsten, wandern Sie durch Mittelmeerwälder oder entdecken Sie das Rodalquilar-Tal, das einer Filmkuslisse gleicht. Dies sind nur einige der Aktivitäten, denen Sie in der östlichsten Provinz Andalusiens nachgehen können. Der Naturpark Cabo de Gata-Níjar wurde 1997 zum Biosphärenreservat erklärt und ist der bestgehütete Schatz Almerías. Liebhaber ausgefallener Reiseziele wissen diese unberührte Natur zu schätzen, die von der übermäßigen Urbanisierung geschützt ist und zugleich über allen notwendigen Serviceleistungen für einen nachhaltigen Urlaub verfügt.

Playa Mónsul, Almería

Von Carboneras nach Cabo de Gata

Finden Sie selbst heraus, warum dieser Küstenbereich Spaniens besonders viel Ruhe und Entspannung zu bieten hat. Hier erwarten Sie sowohl wilde und menschenleere Strände (Mónsul, Los Genoveses, Las Salinas, Cala del Plomo, Cala de Enmedio u. a.) als auch Stadtstrände (San José, Agua Amarga, La Almadraba u. a.). Letztere sind im Juli und August stärker besucht. Der Park lässt sich von Norden nach Süden durchqueren. Die Route beginnt in Carboneras, endet in San Miguel de Cabo de Gata und führt durch die Ortschaften Agua Amarga, Fernán Pérez, Las Negras, Rodalquilar, Isleta del Moro und San José. Der Naturpark wird Sie mit seinen beeindruckenden Aussichtspunkten wie Arrecife de las Sirenas oder Mirador de la Amatista, seinen Vogelbeobachtungsorten wie Salinas del Cabo de Gata und seinen fantastischen Wanderwegen durch die zerklüftete Vulkanlandschaft bezaubern.

Playa Genoveses, Almería
Bäume in Cabo de Gata, Almería

Nachhaltige Unterkünfte und Freizeit

Fast alle Freizeitangebote und Unterkünfte in Cabo de Gata-Níjar haben sich den Umweltschutz zum Motto gemacht. Zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung: kleine entzückende Hotels, perfekt in die Landschaft integrierte Landhäuser, Bauernhäuser, die in Bio-Bauernhöfe umgewandelt wurden, Gasthäuser in typischen Fischerhäusern, Campingplätze usw. Zudem können Sie entscheiden, ob Sie lieber in einer bewohnten Gegend oder inmitten der Natur übernachten möchten.

Landschaft in Cabo de Gata, Almería

Die Küste zu Pferd oder mit Quad

Eine Reitroute entlang der Steilküste, vorbei an den ehemaligen Festungen und über die charakteristischsten Strände des Naturparks ist ein Erlebnis, das Sie nie wieder vergessen werden. Sie können auf Wunsch einen spezialisierten Guide engagieren, der Ihnen die genaue Route zeigt und Sie, falls notwendig, in die Welt der Pferde einweiht. Sie können den Naturpark aber auch mit Mountainbikes oder Quads durchqueren. Sollten Sie sich für die Quads entscheiden, bitten wir Sie, die festgelegten Routen einzuhalten, um den Frieden dieses großen natürlichen Zufluchtsorts am Mittelmeer nicht zu stören.

Radfahrer betrachtet eine Bucht in Cabo de Gata, Almería