Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Ein Mann beleuchtet die Höhlenmalerei in der Chufín-Höhle in Riclones, Kantabrien

Wege der prähistorischen Höhlenmalerei: die früheste Kunst der Menschheit

none

In Spanien gibt es mehr als 100 Orte mit Gravuren und Höhlenmalereien hohen Wertes, die zur Kulturroute des Europarats „Wege der prähistorischen Steinkunst“ gehören. Es handelt sich um Darstellungen, die unsere Vorfahren vor Tausenden von Jahren auf den Felsen unter freiem Himmel oder in Höhlen wie die von Altamira hinterlassen haben. Wir laden Sie ein, diese ersten Kunstwerke der Menschheit mit eigenen Augen zu entdecken. 

Die älteste Kunst

Über zwei Millionen Menschen besuchen jährlich diese Orte mit prähistorischer Höhlenmalerei. Hier können Sie Figuren und symbolische Darstellungen betrachten, die als erste wichtige kulturelle und soziale Äußerungen der Menschheit gelten. Es handelt sich um faszinierende Zeichnungen und künstlerische Formen naturalistischer Art, aber auch um schematische und abstrakte Darstellungen, die den Volksglauben und die alltäglichen Sorgen der prähistorischen Menschen widerspiegeln. 

Darstellung eines Bisons in der Höhle von Altamira in Santillana del Mar, Kantabrien

Ein außergewöhnliches Kulturerbe

Spanien beherbergt einige der wichtigsten Orte und Fundstätten der Steinzeit in ganz Europa. Diese befinden sich zudem in wunderschönen Naturlandschaften. Vier wichtige Fundstätten wurden zudem von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt: die Höhle von Altamira und die Höhlenmalereien aus der Altsteinzeit im Norden Spaniens, die Höhlenmalereien des Iberischen Mittelmeerraums, die Stätte für prähistorische Höhlenmalerei in Siega Verde und die Kulturlandschaft Risco Caído y Montañas Sagradas auf Gran Canaria

Blick auf die prähistorische Siedlung Risco Caído auf Gran Canaria, Kanarische Inseln

Routen der Höhlenmalerei in Spanien

Die frühste Kunst der Menschheit ist praktisch über ganz Spanien verteilt und lässt sich anhand von 15 festgelegten Routen entdecken. Viele dieser Stätten sind eher klein, wie Höhlen, Felsvorsprünge oder Felswände unter freiem Himmel, doch können Sie auch große Museen, archäologische Parks und Infrastrukturen besuchen, in denen die Höhlenmalereien ausgezeichnet nachgebildet wurden, um die Originalwerke besser bewahren zu können. Die Wege der prähistorischen Höhlenmalerei bieten eine faszinierende Reise zu unseren künstlerischen Ursprüngen. Willkommen in den ältesten „Pinakotheken“ der Welt! 

Touristen in der Nachbildung der Höhle von Altamira in Santillana del Mar, Kantabrien