Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen
Touristen genießen die Aussicht im Naturpark Sierra de Grazalema in Cádiz, Andalusien

3 Vorschläge für ländlichen Tourismus in Spanien, für einen erholsamen Urlaub

none

Manchmal ist der beste Plan, um seinen Urlaub zu genießen, einen ruhigen Ort zu finden, an dem man sich entspannen und Ruhe finden kann. Kehren Sie der Stadt den Rücken und übernachten Sie in einem entzückenden Dorf auf dem Land.  Freuen Sie sich darauf, drei kleine Gemeinden inmitten der Natur zu entdecken, die perfekt in die Umgebung integriert sind. 

1. Orbaneja del Castillo und sein mehr als 25 Meter hoher Wasserfall

Orbaneja del Castillo, das als eines der schönsten Dörfer des Sedano-Tals, in Burgos, gilt, hat eine unglaubliche Besonderheit: Es wird von einem spektakulären Wasserfall durchquert, der nach und nach kleine türkisblaue Becken bildet. Sie werden entdecken, wie der Wildbach in der „Wasserhöhle“, einer wunderschönen Felshöhle mit einer kleinen Ansammlung von Höhlenmalereien im Inneren, entspringt, sich imposant im oberen Teil des Dorfes aufbäumt und sich dann durch seine Gassen windet. Es überrascht nicht, dass dieses Dorf als Kulturgut gilt und der Kategorie „Historische Stätte“ zugeordnet ist.Eine der besten Möglichkeiten, dorthin zu gelangen und die Landschaft zu genießen, ist zu Fuß. Von Escalada aus sind es fünf Kilometer, entlang des Flusses Ebro. Wenn Sie das Dorf erreichen, werden Sie über die kleinen Häuser mittelalterlichen Ursprungs, die Holzbalkone und die bunten Blumen staunen. Zudem brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, denn der Wasserfall hat das ganze Jahr über Wasser, und von dort aus gibt es Wanderrouten, die Sie durch eine prachtvolle Landschaft führen. 

Blick auf den Wasserfall, der das Dorf Orbaneja del Castillo in Burgos durchquert.

2. Alquézar mit einer Stiftskirche aus dem 9. Jahrhundert n. Chr. auf seiner Anhöhe

In der Nähe der Stadt Huesca, im Landkreis Somontano de Barbastro, befindet sich das Dorf Alquézar, eine spektakuläre Kleinstadt, die zwischen der Gebirgskette der Pyrenäen und dem Fluss Vero eingebettet liegt. Bei Ihrer Ankunft werden Sie die berühmte Stiftskirche Santa Maria la Mayor entdecken, eine im 9. Jahrhundert n. Chr. erbaute Wehrkirche, die 1931 unter Denkmalschutz gestellt wurde und seit 1982 als Kunsthistorische Stätte gilt. Hier sollte man unbedingt Halt machen und durch den romanischen Klosterhof spazieren, entlang den asymmetrischen Mauern, den paarweise angeordneten Säulen und den Rundbögen. Vom Hauptplatz aus können Sie durch das prachtvolle historische Zentrum laufen und eine Besichtigungstour, entlang der malerischen Häuschen, starten. Sie werden von Kalksteinlandschaften und imposanten Klippen umgeben sein, ideal für Canyoning. Und nur wenige Meter entfernt befindet sich der Naturpark der Gebirgskette Guara, wo Sie hunderte von Möglichkeiten finden, um eine großartige Zeit zu verbringen: Wandern, Reiten oder sogar Radfahren. Die Routen sind als „Sendero Turístico de Aragón“ (Touristischer Wanderweg von Aragón) und „Camino Natural del Somontano de Barbastro“ (Naturpfad von Somontano de Barbastro) gekennzeichnet. Erweitern Sie Ihre Route mit einem Besuch des Kulturparks am Fluss Vero, wo Sie die prähistorischen Gemälde der levantinischen Hirsche von Chimiachas bewundern können. 

Luftaufnahme des Dorfes Alquézar in Huesca

3. Zahara de la Sierra und sein nasridisches Erbe

Zahara de la Sierra ist eine kleine Ortschaft in Cádiz, Andalusien, die im Zentrum des Naturparks der Gebirgskette Grazalema, zwischen den Flüssen Guadalete und Bocaleones, liegt. Bekannt dafür, Teil der Route der Weißen Dörfer zu sein, werden Sie sich sofort in seine Farben und die unberührte Landschaft, die das Dorf umgibt, verlieben.  Wenn Sie die Calle Ronda entlanggehen, kommen Sie an die Alameda de Lepanto, ein Platz, an dem Sie nicht umhin kommen werden, ein Foto von seinem Aussichtspunkt aus zu machen. Wenn Sie über die Brüstung schauen, werden Sie den Stausee sehen, der das Dorf umgibt, und Sie können die Wanderwege, die zur Garganta Verde führen, einer 40 Meter tiefen Schlucht, mit Ihrem Blick verfolgen. Über dieselbe Straße gelangt man auch zur Plaza San Juan, wo sich die Kapelle San Juan de Letrán und der Uhrenturm befinden. Schließlich werden Sie langsam hochsteigen, wo Sie auf der Anhöhe des Dorfes ein beeindruckendes nasridisches Erbe entdecken: die Burg und den berühmten Wehrturm. 

Luftaufnahme des Dorfes Zahara de la Sierra, ein Dorf, das vom Naturpark Sierra de Grazalema in Cadiz umgeben ist.
Mehr entdecken zu ...