Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Fahrradfahrende Touristen auf der Senda del Oso, Asturien

Fahrradrouten entlang der Flüsse Asturiens

Fürstentum Asturien

Nehmen Sie Ihr Fahrrad überall hin mit? In Asturien (Nordspanien) finden Sie die ideale Umgebung, um auf zwei Rädern unterwegs zu sein. Das Beste dabei ist jedoch, dass Sie auf Ihrem Weg auf einige der Flüsse stoßen, die das asturische Gebiet durchqueren. Natur pur, die unvergessliche Sinneseindrücke hinterlässt. Pumpen Sie die Reifen gut auf und los geht‘s!

La Senda del Osos - Der Bärenpfad 

Sie gehört unter Radfahrern und Wanderern – versierte wie unerfahrene – zu den beliebtesten Routen. Einst eine Bahnlinie ist sie nun eine Via Verde, auf der Sie die Städte Quirós, Santo Adriano, Proaza und Teverga durchqueren. Auf dieser Tour können Sie den kantabrischen Braunbären sehen. Es handelt sich um einen Weg von etwa 30 Kilometern, der auf der Karte in Form eines umgekehrten „Y“ dargestellt ist. Sie können ihn an einem Stück abfahren – wenn Sie fit genug sind –, obwohl empfohlen wird, ihn in zwei Etappen zu unterteilen, um ihn in vollen Zügen genießen zu können. So können Sie bei der ersten Etappe auf der linken Seite des Flusses Trubia fahren und lassen ihn später auf der rechten Seite liegen, wobei Sie zwischen dem Fluss und der Straße entlangfahren. Ideal für einen Kurzurlaub oder wenn Sie sich auf einer Rundreise durch Asturien befinden. Der sogenannte Bärenpfad liegt ganz in der Nähe von Oviedo, der Hauptstadt der Autonomen Region. 

 Fahrradfahrende Touristen auf der Senda del Oso, Asturien

Die Route des Apfelweins

Auf dieser Route können Sie dem asturianischen Getränk schlechthin Tribut zollen, indem Sie durch die Gebiete radeln, in denen der Apfelwein ausgesprochen charakteristisch ist. Sie müssen jedoch bedenken, dass diese Route für Anfänger nicht zu empfehlen ist.Dieser Rundweg von 45 Kilometern beginnt in Nava. In der Ortschaft können Sie das Apfelweinmuseum besuchen und dann auf Ihrer Tour all das entdecken, was Sie dort gelernt haben. Sie durchqueren Dörfer wie Pintueles, Anayo oder Sietes und fahren durch dichte Wälder. Sowie durch einen Abschnitt zerklüfteter Landschaft am Fluss Piloña. Wenn Sie in Villaviciosa ankommen, haben Sie die Hälfte der Strecke geschafft. Hier können Sie haltmachen und das Partielle Naturschutzgebiet der Ría de Villaviciosa besuchen. 

Oben: Umgebung von Nava. Unten: Partielles Naturschutzgebiet der Ría de Villaviciosa in Asturien

Radrundweg

Dies ist eine Route, die den Landkreis Montaña Central in Asturien bekannt machen soll. Eine 165 Kilometer lange Route, die in acht Etappen unterteilt ist. Dieser GR-208 ist ideal für Liebhaber der Mountainbikes. Er ist sehr leicht abzufahren, da er ausgeschildert ist, jedoch ist er anspruchsvoll. Auf der gesamten Strecke gelangen Sie in wunderschöne Landschaften, Naturräume wie die Gebirgskette von Aramo, den Naturpark Las Ubiñas-La Mesa, die Via Carisa oder den geschützten Landschaftsraum der Bergbaugebiete. In der letzten Etappe gelangen Sie auf den Radweg entlang des Flusses Nalón und beenden somit ein großartiges Abenteuer in Asturien. 

 Fahrradfahrer auf einem Waldweg in Asturien

Route entlang des Flusses Aller

Von geradliniger Beschaffenheit. Auf dieser Route können Sie mit Ihrem Mountainbike dem Flusslauf entlangfahren. Auf dem Weg zum Hafen von Vegarada durchqueren Sie die für die Region typische Landschaft: Eschen, Haselnussbäume, Buchen, usw. Während der zwei Stunden, die Sie unterwegs sind, werden Sie eine wunderbare Begleitmusik haben: das Rauschen des Flusses. 

 Moreda de Aller, Ortschaft, durch die die Route entlang des Aller-Flusses in Asturien verläuft