Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Unbekannte römische Köpfe. Archäologisches Museum von Sevilla

Archäologisches Museum von Sevilla

Sevilla

Der „Schatz von El Carambolo“

Das Museum ist in einem Neorenaissance-Pavillon untergebracht, der für die Iberoamerikanische Ausstellung von 1929 erbaut wurde.

Die archäologische Sammlung des Museums für Schöne Künste wurde 1942 in diese neuen Räumlichkeiten ausgelagert. Der Rundgang beginnt beim Altpaläolithikum und endet nach interessanten Zwischenetappen wie der römischen Welt mit den arabischen und Mudéjarfunden des Mittelalters. Im Untergeschoss des Museums sind in chronologischer Reihenfolge die Materialien aus den prähistorischen Fundstätten der Provinz Sevilla ausgestellt. Besonders ist der „Schatz von El Carambolo“ aus der Tartessos-Zeit hervorzuheben, dem im ersten Obergeschoss ein eigener Raum gewidmet ist. Dort wird eine Reproduktion des wunderbaren Schatzes im Zusammenhang mit seinem Originalkontext gezeigt: ein Heiligtum, dass phönizischen Gottheiten gewidmet war.

Archäologisches Museum von Sevilla


Plaza de América, s/n. (Pabellón de Bellas Artes)

41013  Sevilla  (Andalusien)

Freizeittipps

Besichtigungen in der Nähe