Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Detailansicht der Burg von Frías in Burgos, Kastilien-León

Sabinosa, Frías, Redes … Entdecken Sie die kleinsten Ortschaften in Spanien

none

Stellen Sie sich vor, Sie könnten in aller Ruhe durch die Straßen eines kleinen Dorfes spazieren, das von der Natur oder von einer mittelalterlichen Mauer umgeben ist und dessen Häuser auf einem Felsen oder am Rande einer Klippe stehen. Ortschaften mit bunten Häusern und Denkmälern in autofreien Straßen, die das künstlerische, religiöse, kulturelle und historische Erbe des Ortes bereichern. Möchten Sie einige dieser kleinen spanischen Ortschaften besuchen? 

  • Links: Straßen von Frías/ Mitte: Mittelalterliche Brücke / Rechts: Burgfried von Frías in Burgos, Kastilien-León

    Frías, Burgos

    Die kleinste Stadt Spaniens liegt 80 Kilometer von der Stadt Burgos entfernt: Frías. Obwohl sie weniger als 300 Einwohner hat, verlieh König Juan II. von Kastilien ihr 1435 den Titel einer Stadt. Frías ist eine Augenweide: eine Ansammlung von Häusern, die auf dem Felsen La Muela stehen. Wussten Sie, dass die Straßen hier so eng sind, dass man sie nicht mit Autos befahren darf? Falls Sie jedoch mit dem Auto anreisen, haben Sie die Möglichkeit, vor dem Ortseingang zu parken.In Frías gibt es noch mittelalterliche Schätze, wie die Brücke mit neun Bögen am Ufer des Ebro. Auch die Stadtmauer, welche die Burg von Velasco (erbaut zwischen dem 12. und 15. Jahrhundert) schützt sowie die Zugbrücke und der Wassergraben sind einen Besuch wert. Wenn Sie die Möglichkeit haben, auf den Burgfried zu steigen, können Sie die Aussicht auf die Stadt und den Gebirgszug der Montes Obarenes genießen. 

  • Links: Anblick von Redes / Mitte: Detailansicht von Fassaden / Rechts: Hafen von Redes, A Coruña, Galicien

    Redes, A Coruña

    Redes liegt an der Mündung des Ares, etwas mehr als eine halbe Stunde von A Coruña entfernt. Haben Sie gewusst, dass die malerischen bunten Häuser direkt an der Küste als Kulisse für Filme des berühmten spanischen Regisseurs Pedro Almodóvar gedient haben?In Redes sind nahezu alle Straßen als Fußgängerzonen ausgewiesen. Sobald Sie jedoch in den Ort einfahren, werden Sie ein Schild sehen, das auf den örtlichen Parkplatz hinweist. Es gibt zwar nicht viele Parkplätze, aber dafür sind sie kostenlos und befinden sich nur 100 Meter vom Hauptplatz der Ortschaft entfernt: Plaza de O Pedregal. Dort können Sie in einem der Straßencafés mit Blick auf den Hafen zu Mittag essen und anschließend den Nautic Club besuchen und Wassersport betreiben, Kajakfahren usw. 

  • Links: Anblick von Sabinosa / Mitte: Kirche Virgen de los Reyes / Rechts: Wachholderbaum in Sabinosa auf El Hierro, Kanarische Inseln

    Sabinosa, El Hierro

    Im Westen der Insel El Hierro (Kanarische Inseln) befindet sich das Naturschutzgebiet von Mencáfete. An einem seiner Hänge, inmitten des Wacholderwaldes El Sabinar, wurde das kleine Dorf Sabinosa mit seinen charmanten weißen Häusern errichtet. Es ist ein Ort, der scheinbar abgeschieden auf einer Insel liegt, die ohnehin die kleinste und am dünnsten besiedelte der Kanarischen Inseln ist. In Sabinosa werden die Sitten und Gebräuche sehr gepflegt, vielleicht ist das der Grund, warum ihre Weine so hoch gelobt werden. Wenn Ihnen diese Weine schmecken, werden Sie nicht abreisen wollen, bevor Sie nicht die traditionellen Weinpressen besichtigt und die Weine des Golfo-Tals probiert haben.

  • Nava del Rey, Valladolid

    Nava del Rey war einst der Mittelpunkt der bedeutendsten Küferei der Region. Sie ist auch bekannt als eine Region zahlreicher Traditionen, wie z. B. der Herstellung von Backwaren und Wein. Diese Stadt ist der Herkunftsbezeichnung D.O. Rueda und damit auch der Weinroute zugeordnet.König Alfonso XII. verlieh Nava del Rey den Titel einer Stadt, obwohl sie nur knapp 2.000 Einwohner zählte. Dieser Ort bietet ein reiches kulturelles, historisches und religiöses Erbe. Unter anderem befindet sich hier die gotische Kirche Santos Juanes, deren beeindruckender Turm als „Giralda von Kastilien“ bezeichnet wird! Wenn Sie den Turm besichtigen möchten, wenden Sie sich während der Sommersaison an das Fremdenverkehrsbüro oder sonst an das Rathaus.Am Ortsrand befindet sich die Wallfahrtskapelle Virgen de la Concepción. Bei Ihrer Ankunft können Sie eine Verschnaufpause einlegen.