Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen
Junge Frau macht Fotos am Strand von Cofete, Fuerteventura

Kilometerlange Strände in Spanien: sich sonnen und schwimmen, ohne gestört zu werden

none

Spanien ist zweifelsohne ein Synonym für Sonne und Strand, denn auf dem gesamten spanischen Staatsgebiet gibt es etwa 8.000 Kilometer Küste, an der viele verschiedene Landschaften nebeneinander bestehen, lange Strände mit feinem Sand, kleine Buchten zwischen Felsen und unglaubliche Klippen mit atemberaubenden Ausblicken. Aber wenn Sie zu denen gehören, die Sonne und Meer in Ruhe genießen möchten, dann nennen wir Ihnen nachfolgend einige der besten endlosen Strände, die Sie in absoluter Ruhe genießen können.

  • Strand von Castilla, Huelva

    Strand von Castilla, Huelva

    Während der Zeit der Rückeroberung war dies der erste Strand im Königreich Kastilien, der vom Atlantischen Ozean umspült wurde und deshalb diesen Namen trägt. Dieser Strand ist mit 17 Kilometern Länge der längste Spaniens und bildet eine riesige Fläche aus feinem, goldfarbenem Sand. Dieser Strand zeichnet sich auch dadurch aus, dass er völlig unberührt ist, ohne jegliche Infrastruktur, aber mit einer natürlichen und wilden Note, die alles ausgleicht. Wenn Sie das Meer und die Ruhe genießen wollen, sind Sie hier genau richtig.

  • Strand von Cofete, Fuerteventura

    Strand von Cofete, Fuerteventura

    Auf der Halbinsel Jandía, im Süden von Fuerteventura, inmitten der Vulkanlandschaft und geschützt durch ein Bergmassiv, innerhalb des Naturparks von Jandía, befindet sich dieser wunderschöne, fast 14 Kilometer lange, unberührte Strand. Um dorthin zu gelangen, sollten Sie etwas Zeit einplanen, da er nicht leicht zugänglich ist, wenn Sie den Plan aber als Ausflug betrachten, werden Sie am Ende des Tages reichlich dafür belohnt. Hier können Sie eine spektakuläre Landschaft bewundern, die von den mehr als 800 Metern Höhe des Bergmassivs bis auf den Meeresspiegel reicht und einen Anblick hinterlässt, den Sie nicht vergessen werden.

  • Playa de Carnota in A Coruña

    Strand von Carnota, A Coruña

    Auch im Norden Spaniens gibt es kilometerlange Strände wie diesen, mit weißem Sand auf mehr als sieben Kilometer Länge und türkisfarbenem Wasser ... Können Sie sich eine bessere Kombination vorstellen? Außerdem wird dieser Strand bei Ebbe einen halben Kilometer breit, was Ihnen, zusammen mit seiner Länge, viel Fläche bietet, damit Sie die Ruhe und Weite genießen können. An diesem Strand finden Sie auch Dünen, Sümpfe und eine Lagune im Landesinneren, die einer großen Anzahl von Tieren als Lebensraum dient, darunter auch Vögeln wie dem Seeregenpfeifer.

  • Leuchtturm von El Fangar bei Abenddämmerung, Katalonien

    Landspitze von Fangar, Tarragona

    Im Ebro-Delta können Sie in einem der schönsten und natürlichsten Gebiete der Provinz Tarragona durch eine Dünenlandschaft wandern. Die Landspitze von Fangar, ist eine etwa sieben Kilometer lange Sandhalbinsel, die sich bis zum Wahrzeichen dieser Gegend, dem Leuchtturm von Fangar, erstreckt, von wo aus Sie einen unglaublichen Sonnenuntergang genießen können. Auf diesen sieben Kilometern, die Sie vom Leuchtturm trennen, sollten Sie unbedingt anhalten und den unberührten Strand genießen, der ideal für einen perfekten und ruhigen Strandtag ist.

  • Strand von San Juan, Alicante

    Strand von San Juan, Alicante

    Es handelt sich um einen der längsten städtischen Strände Spaniens mit einer Länge von mehr als sechs Kilometern, an dem man das Meer, die Sonne und eine umfassende Infrastruktur mit einer Vielzahl an Dienstleistungen genießen kann. Der Strand ist zu durchgehend barrierefrei und mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. In diesem Fall wird der Ruhe des Strandes durch Kioske, Toiletten und Duschen ein Plus hinzugefügt, wodurch Sie einen relaxten und bequemen Strandtag genießen können.

In Spanien warten endlose Strände auf Sie, die perfekt sind, um die Ruhe zu genießen und in traumhaften Landschaften zu entspannen.

Mehr entdecken zu ...