Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen
Blick auf Cofete, Fuerteventura

Fuerteventura bietet mehr als Strand und Meer

Fuerteventura

Ideen, um entspannende Tage am Strand zu verbringen

Urlaub auf Fuerteventura bedeutet Entspannung und Leben im Einklang mit dem Meer und der Natur.  Hier können Sie abschalten, sich treiben lassen und einfach den Moment genießen. Außerdem bietet die Insel originelle Ausflugsmöglichkeiten, um Ihrer Reise das i-Tüpfelchen aufzusetzen.

Ausflug zur Lobos-Insel

In knapp 20 Minuten per Schiff erreichen Sie von Fuerteventura aus die Insel Lobos. Sie ist praktisch unberührt – nicht einmal Fahrwege sind hier zu sehen. In der paradiesischen Landschaft von Isla de Lobos können Sie einen entspannten Vormittag verbringen. Baden Sie im kristallklaren Wasser und besuchen Sie El Puertito de Lobos, den kleinen Hafen mit seinen hübschen Fischerhäusern. Sie können sogar mit einem Fischer in See stechen oder sich ein leckeres Fischgericht gönnen. Lohnend sind auch der Leuchtturm von Lobos, der Strand La Concha und ein Spaziergang zum Vulkankegel La Montaña.

Islote de Lobos, Fuerteventura

Besichtigungen traditioneller Käsefabriken

Der Majorero-Käse ist eines der Spitzenprodukte Fuerteventuras. Er wird handwerklich hergestellt und wurde mehrmals bei den World Cheese Awards als eine der besten Käsesorten ausgezeichnet. Sein charakteristischer Geschmack ist sauer und süß zugleich, und er ist frisch, mittelalt und alt (d. h. geschmacksintensiver und sogar scharf) erhältlich.Zahlreiche Käsefabriken der Insel bieten geführte Besichtigungen an, bei denen Sie auch Käse erwerben können, z. B. in Betancuria (Norden der Insel). 

Kanarischer Käse

Die einheimische Küche genießen

Die Küche ist ein Grund mehr, um auf Fuerteventura der Entspannung zu frönen. In den auf kanarische Küche spezialisierten Restaurants können Sie den berühmten Majorero-Käse, die beliebten „Papas arrugás“ mit Mojo-Sauce kosten (eine authentisch kanarische Sauce, die zu Fisch in der grünen, zu Fleisch in der roten Variante gereicht wird). Dazu kommen äußerst typische Gerichte aus Fuerteventura wie das Zicklein oder Sancocho (Fischeintopf mit Kartoffeln, Süßkartoffeln, Mojo-Sauce und Gofio).

Mehr über die Insel und ihre traditionellen Handwerksberufe erfahren

Auf Fuerteventura gibt es ein eigenes Landwirtschaftsmuseum, das Ökomuseum La Alcogida, in dem Sie sieben Häuser unterschiedlicher Baustile bewundern können. Gleichzeitig ist es ein Heimatmuseum über die Majorero-Kultur (der Name „Majorero“ bezeichnet alles, was sich auf Fuerteventura bezieht).Weiterhin können Sie auf der Insel einige der traditionellen Berufe kennenlernen, die noch heute ausgeübt werden. Dies gilt z. B. für die Salzgewinnung oder das Mahlen von Getreide. So können Sie in Las Salinas del Carmen das Salzmuseum besuchen und entdecken, wie das Salzwerk heutzutage betrieben wird. Im Interpretationszentrum Los Molinos in Tuineje lernen Sie, wie Getreide gemahlen wird, vor allem Gofio, ein typisches kanarisches Mehl aus geröstetem Getreide, das häufig in der Küche zum Einsatz kommt. Im Leuchtturm El Tostón in El Cotillo schließlich können Sie das Museum der Traditionellen Fischerei besichtigen.

Tiscamanita-Mühle in Tuineje, Fuerteventura

Die unechte Karettschildkröte entdecken

Auf Fuerteventura befindet sich das Zentrum zur Vermehrung und Erhaltung der Schildkröten von Morro Jable, in dem unechte Karettschildkröten gezüchtet und anschließend im kanarischen Meer freigelassen werden. Die Zuchtstätte kann besucht werden, und wenn Sie Glück haben, können Sie sogar an einer der regelmäßigen Schildkrötenfreilassungen am Cofete-Strand teilnehmen. Sobald die Schildkröten ausgewachsen sind, kehren sie zu ihrem Geburtsort zurück, um zu laichen. Auf diese Weise wird diese Tierart auf der Insel wieder beheimatet.Wenn Sie noch weitere Meerestiere Fuerteventuras sehen möchten, empfehlen wir Ihnen, an einer Walbeobachtung oder einem Subcat-Ausflug teilzunehmen (ein Subcat ist ein katamaranähnliches Boot, das wie ein U-Boot unter Wasser taucht). Viele dieser Ausflüge gehen von Morro Jable oder Caleta de Fuste ab.

Unechte Karettschildkröte in Puerto del Morro, Fuerteventura

Sternenbeobachtung

In Ihrem Urlaub auf Fuerteventura können Sie den Himmel mal ganz anders betrachten. Besonders gut eignet sich hierfür der Aussichtspunkt Morro Velosa, fern von jeglicher Lichtverschmutzung und mit hervorragendem Blick auf den östlichen Himmel der Kanaren. Vergessen Sie nicht, sich warm anzuziehen und Ferngläser mitzubringen, und nutzen Sie die Gelegenheit, um leicht erkennbare Konstellationen wie Kassiopeia zu sichten.

Sternenhimmel in Molino del Roque, Fuerteventura

Kunsthandwerksmärkte

Das Kunsthandwerk ist eines der Identitätsmerkmale Fuerteventuras. Sie können es auf dem traditionellen Markt von La Oliva kennenlernen, der vormittags von Dienstag bis Freitag stattfindet. Hier werden lokale Produkte wie die typischen Stickereien, Ölgemälde und Lebensmittel wie Mojo-Saucen und Marmelade angeboten. In Betancuria erwartet Sie Casa Santa María, ein traditionelles Landhaus aus dem 17. Jahrhundert, in dem Sie aus erster Hand mehr über die Fertigung zahlreicher handwerklicher Produkte wie Keramik oder selbst gefertigte Postkarten erfahren können. Und in La Lajita findet jeden Sonntag ein Kunsthandwerk- und Bauernmarkt statt, auf dem lokale Produkte feilgeboten werden.

Markt