Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Cuenca

Ein Wochenende in Cuenca und der umliegenden Naturlandschaft

Cuenca

Die Provinz Cuenca wartet mit Ortschaften, Landschaften und unzähligen Aktivitäten auf, die entdeckt werden wollen und ideal in das Programm eines Kurzurlaubs passen. Angefangen bei der Welterbestadt Cuenca bis hin zu einer überraschenden Naturlandschaft mit atemberaubenden Schluchten und Orten, an denen die Felsen wundersame Formen angenommen haben. Gehen Sie auf Tour und überzeugen Sie sich selbst davon.  

Die Stadt Cuenca und ihre „Musts“

Die befestigte Stadt Cuenca wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Auf einem Besuch können Sie einige ihrer emblematischen Orte besichtigen: - Die Hängenden Häuser, auf Spanisch: die Casas Colgantes de Cuenca. Sie sind das Symbol der Stadt. Ihr Name führt auf die großen Balkons zurück, die über dem Mäander des Flusses Huécar hängen. Wussten Sie, dass sie das Museum für Spanische Abstrakte Kunst beherbergen? - Den schönsten Blick auf die Casas Colgantes erhalten Sie, wenn Sie die Brücke von San Pablo überqueren. Wenn Sie Gelegenheit haben, tun Sie dies sowohl am Tag als auch am Abend, denn die nächtliche Beleuchtung hier ist einfach zauberhaft. - Die Kathedrale Santa María y San Julián de Cuenca ist eine weitere Perle der Stadt, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Sie ist überwiegend gotisch, jedoch mit romanischen und neugotischen Elementen. . Einzigartig ist ihre Fassade an der Plaza Mayor, wie auch der Innenbereich des Gotteshauses.

Casas Colgantes de Cuenca

- Die Wolkenkratzer von Cuenca sind ein Ensemble aus 30 Gebäuden, die auf der Seite zur Calle Alfonso VIII hin vier- und fünfstöckig sind, auf der Seite zum Mäander namens Hoz del Huécar bis auf acht und zehn Stockwerke anwachsen und somit ein außergewöhnliches und auffälliges architektonisches Ensemble darstellen, das unbedingt einen Besuch wert ist. - Die Bajada de las Angustias ist ebenso ein bezaubernder Ort. Der Weg führt zur Kapelle Nuestra Señora de las Angustias.   Die Liste ist natürlich viel länger: die Burg, die Calle de los Tintes entlang des Flusses Huécar, die Calle Alfonso VIII ... Schlendern Sie einfach durch die Gassen und lassen sich überraschen.

Quelle der Flüsse Júcar und Cuervo

Der Naturpark der Gebirgskette von Cuenca erwartet Sie mit unzähligen sehenswerten Winkeln. Um zur Quelle des Júcar zu gelangen, müssen Sie bis nach Tragacete fahren, ein wunderschönes Dorf inmitten eines Tales, etwa 65 Kilometer von der Stadt Cuenca entfernt. Auf dem Weg zur Quelle kommen Sie an einer 20 Meter hohen Kaskade vorbei, ein wahres Naturspektakel. Hoch oben, rechts vom Wasserfall, wird Ihnen eine alte Mühle auffallen. Von dort bis zur Quelle des Río Cuervo sind es im Auto knapp 30 Minuten. Über einen zwischen hohen Weiden und Haselnusssträuchern verlaufenden Pfad gelangen Sie an zwei Kaskaden. Die erste ist kleiner und ein Vorgeschmack auf das, was Sie im Anschluss erwartet: eine zu jeder Jahreszeit überwältigende Kaskade, die jedoch besonders in regenreichen Monaten den Atem verschlägt. Von hieraus müssen Sie noch einige Meter erklimmen, um die Quelle, aus der der Fluss entspringt, sehen zu können. 

Quelle der Flüsse Júcar und Cuervo

Experimenteller Wildpark El Hosquillo

Dieser 910 Hektar große Park entstand, um die verschiedenen Arten der Tierwelt zu studieren und zu erhalten und um mehr über unsere Naturressourcen zu erfahren.Zahlreiche Vogelarten wie der Königsadler, der Wanderfalke, der Geier oder der Uhu sowie Hirsche, Mufflons, Gämse oder Wildschweine haben hier ihr Revier. Obwohl Ihnen der Braunbär oder der Iberische Wolf, zwei bedrohte Tierarten, mit Sicherheit viel interessanter erscheinen ...Um diesen Park besuchen und an einer dreistündigen Führung teilnehmen zu können, müssen Sie im Voraus reservieren. Eine ideale Aktivität für Groß und Klein.

Experimenteller Wildpark El Hosquillo

La Ciudad Encantada — Die verzauberte Stadt

Wenn Sie zu denen gehören, die sich nicht so leicht überraschen lassen, sind wir überzeugt, dass Sie die Ciudad Encantada de Cuenca (die Verzauberte Stadt von Cuenca) nicht enttäuschen wird. Dabei handelt es sich um eine spektakuläre Felsenlandschaft, die im Laufe von Jahrtausenden durch die Einwirkungen von Wind, Wasser und Eis entstanden ist. Ein 20 Meter hoher Monolith, ein riesiger Bogen namens „Puente Romano“ (Römerbrücke) oder das sogenannte „Gesicht de Mannes“ (Cara del hombre) sind nur einige der 13 Figuren, die Sie auf Ihrer Route durch diese Enklave entdecken können. In der Nähe der Ciudad Encantada befindet sich der Aussichtspunkt Ventano del Diablo, der einen der besten Panoramablicke auf die Schlucht des Júcar-Flusses bietet. 

La Ciudad Encantada — Die verzauberte Stadt

Naturmonument Lagunas de Cañada de Hoyos

Wie Sie sehen, bieten Cuenca und Umgebung Landschaften aller Art. Die Lagunas de Cañada de Hoyos, ein Ensemble aus sieben permanente Lagunen mit einer Tiefe von zwischen 4 und 32 Metern, stellen ein weiteres Highlight der hiesigen Natur dar. Besonders auffallend ist, dass jede eine andere Farbe aufweist, was auf die im Wasser lebenden Mikroorganismen zurückzuführen ist. Türkisblau, schwarz, grün ... Genießen Sie den Anblick einer jeden Lagune.Wenn Sie also einige Tage vollkommen abschalten wollen, ist Cuenca gerade das Richtige für Sie.  Worauf warten Sie noch? Koffer packen und los!

Naturmonument Lagunas de Cañada de Hoyos