Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Die Kathedrale von Tarragona von den Dächern der Stadt aus gesehen

Unternehmungen in Tarragona, Vorschläge für den Besuch der Hauptstadt der Costa Dorada in Katalonien

Tarragona

Tarragona ist der Innbegriff für Geschichte. Vor mehr als 2000 Jahren wurde Tarraco von den Römern gegründet. Genau gesagt im Jahr 218 v. Chr. Seither hat jede historische Epoche ihre Spuren in der Stadt hinterlassen. Sie können durch viele Jahrhunderte der Geschichte spazieren, indem Sie einfach ein paar Straßen überqueren.

Das römische Amphitheater: erbaut im 2. Jahrhundert n. Chr. und mit einer Kapazität von etwa 14.000 Zuschauern. Es wurde für Gladiatoren- und Raubtierkämpfe und sogar für Hinrichtungen verwendet. Ein Großteil der Zuschauerränge und der Arena sind erhalten geblieben. Die Kathedrale Santa Tecla: Sie befindet sich im oberen Teil der Stadt, auf den Ruinen eines antiken römischen Tempels, der dem Kaiser Augustus geweiht war. Von Platz zu Platz: drei Plätze mit Fragmenten aus vergangenen Zeiten. Auf der Plaça del Fòrum befand sich das römische Forum. Heute können Sie immer noch einen Großteil von einer der Mauern bewundern. Eine große Esplanade nimmt die Plaça de la Font ein, die einst das Zentrum des römischen Zirkus war. An der Plaça del Rei schließlich befinden sich der Prätorianerturm und das Archäologische Nationalmuseum.     

Oben links: Die Kathedrale Santa Tecla. Oben rechts: Terrassen auf der Plaza del Rey © Joan Capdevila. Unten: Römisches Amphitheater von Tarragona

El Serrallo: Dieses ehemalige Fischerviertel eignet sich perfekt für einen Spaziergang, bei dem Sie dann frischen Fisch oder ein gutes Reisgericht essen können.Die Rambla Nova und der Balcón del Mediterráneo: Diese Straße ist eine wahre Überraschung. Ihre Geschichte reicht mehr als 150 Jahre zurück und ist voll von Geschäften, Restaurants und Bars. Sie finden auch fotogene Skulpturen wie die Castellers und den legendären Brunnen Font del Centenari. Sie endet am Balcón del Mediterráneo, einem Aussichtspunkt 40 Meter über dem Meeresspiegel, von wo aus man das römische Amphitheater und den Hafen sehen und sogar bis zum Meer hinuntergehen kann.Bei jedem Schritt werden Sie das Gefühl haben, in der Zeit zu reisen. Am Ende Ihres Besuches erwartet Sie der Strand.   

Blick vom Aussichtspunkt Balcón del Mediterráneo, Tarragona