Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Plaza de Cervantes, Alcalá de Henares

Zwei Kulturrouten in Alcalá de Henares: die Cervantes- und die Cisneros-Route

none

Entdecken Sie die kulturreichste Facette der Stadt


Alcalá de Henares hat große Schriftsteller hervorgebracht und ihre Universität und Altstadt wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Diese Stadt und ihr reiches Kulturgut erwarten Sie nur wenige Kilometer von Madrid entfernt. Der Schriftsteller Miguel de Cervantes und der Kardinal Francisco Jiménez de Cisneros sind zwei der berühmtesten Persönlichkeiten der Stadt. Noch heute lassen sich hier ihre Spuren und ihr Erbe erkennen. Entdecken Sie auf der Cervantes- und Cisneros-Route die kulturreichste Facette von Alcalá de Henares.

Die Cervantes-Route

In Alcalá de Henares fing alles an. Denn hier wurde einer der größten Schriftsteller unseres Landes geboren: Miguel de Cervantes. Alcalá de Henares ist das Cervantes-Gebiet par excellence. Diese Route lädt Sie ein, den Spuren dieses berühmten Schriftstellers zu folgen, indem Sie die Orte erkunden, die in seinem Leben und bei der Veröffentlichung seiner Werke eine entscheidende Rolle gespielt haben. Willkommen in der Stadt, in der Cervantes aufwuchs und sich inspirieren ließ!Die Cervantes-Route startet in der ehemaligen Santa María-Kapelle, eher bekannt als Capilla del Oidor, die heute das Interpretationszentrum Los Universos de Cervantes beherbergt. Hier wurde der Autor des Don Quijote im Jahr 1547 getauft. Der nächste Halt gilt der Theologenschule Madre de Dios im Universitätsviertel, einer der wichtigsten seiner Zeit, in dieser Schule wurde der erste Teil des Don Quijote revidiert. Spazieren Sie anschließend zum Platz, der seinen Namen trägt, und nähern Sie sich der Hommage an den Schriftsteller: die imposante Cervantes-Statue, die stolz auf die Bewohner und Besucher der Stadt blickt. 

Detailansicht der Miguel de Cervantes gewidmeten Statue

In der nahegelegenen Calle Mayor, einer der schönsten und belebtesten Straßen der Stadt, erwarten Sie drei wichtige Sehenswürdigkeiten der Cervantes-Route: sein Geburtshaus, heute ein Museum mit Ausstellungen, die Casa de la Calzonera, ein Gebäude, das eine wichtige Rolle im Leben des Schriftstellers spielte, sowie das Antezana-Krankenhaus, in dem sein Vater arbeitete. Nutzen Sie die Gelegenheit und lassen Sie sich neben den Skulpturen von Don Quijote und Sancho Panza fotografieren, zweifellos einer der berühmtesten Winkel von Alcalá de Henares.Weiter geht es zum Kloster Convento de la Imagen, einst Konvent der Unbeschuhten Karmelitinnen der Unbefleckten Empfängnis, in dem Cervantes Schwester lebte und das eine hübsche Renaissance-Fassade aufweist. Schließlich führt die Route zum San Bernardo-Kloster, ein wunderschönes Gebäude aus der Barockzeit, das im Auftrag von Kardinal Bernardo de Sandoval y Rojas, einer der Mäzenen des Cervantes, errichtet wurde..

Skulpturen von Don Quijote und Sancho Panza neben dem Geburtshaus von Cervantes

Die Cisneros-Route

Kardinal, Priester, Humanist, Militärmitglied, Geisteswissenschaftler ... Cisneros ist aus vielen Gründen berühmt und zweifellos einer der bedeutendsten Persönlichkeiten der Stadt, da er einen enormen Beitrag geleistet hat, Alcalá de Henares in die Stadt zu verwandeln, die wir heute kennen. Dank seines Projektes wurde Alcalá zur Universitätsstadt. Heute ist die Altstadt und die Universität auf der Liste der Weltkulturerbestätte der UNESCO aufgenommen. Möchten Sie das Erbe der Stadt näher kennenlernen?Dank der zahlreichen Reformen, die Cisneros im Laufe seines Lebens bewirkte, ist er auch als „der beste Bürgermeister von Alcalá“ bekannt. Deswegen werden Sie auf der Cisneros-Route die wichtigsten, mit seinem Leben verknüpften Orte besichtigen. Der erste und unabdingbare Halt gilt dem Erzbischöflichen Palast, dem Wohnhaus der Kardinäle, dessen Fassade an seine grandiose Vergangenheit erinnert. Weiter geht es zur Casa de La Entrevista, eine der wichtigsten Stiftungen von Cisneros, die heute als Ausstellungssaal fungiert. Ein weiterer, mit dem Leben des Kardinals verknüpfter Ort ist die Magistralkathedrale, eins der wenigen gotischen Gebäude in Alcalá de Henares, dessen Renovierung er persönlich einleitete und das ihm heute als letzte Ruhestätte dient. 

 Cisneros-Statue in der Magistralkathedrale, Alcalá de Henares

Auf einem Spaziergang durch die Calle Mayor können Sie sich ein Bild von den wichtigsten Eingriffen von Cisnero in die Modernisierung der Stadt machen. Einige der bedeutendsten von ihm eingeleiteten Reformen betreffen die Magistralkirche und das jüdische Viertel. Wenn Sie seinen Beitrag zur Universitätsstadt entdecken möchten, sollten Sie der Plaza de Cervantes und der Plaza de San Diego einen Besuch abstatten.Zum Abschluss dieser Cisneros-Route empfehlen wir Ihnen die Besichtigung des Kollegs San Ildefonso im heutigen Universitätsviertel der Stadt. Cisneros gründete die Universität im Jahr 1499. Sie entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem der wichtigsten Zentren zur Verbreitung der spanischen Kultur und machte Alcalá de Henares zur ersten Universitätsstadt, die als solche für Europa und Amerika wegweisend war.

Kolleg San Ildefonso, Universität Alcalá de Henares