Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen
Muela de Montalviche, Sierra de María-Los Vélez

Naturpark Sierra María-Vélez

Almería

Ein Landschaft schöner Täler und hoch aufragender Gebirgszüge

  Ein Naturraum, in dem sich steil abfallende Gegenden, extreme Erosion, tiefe Schluchten und karge Vegetation mit vornehmlich von Pinien gebildeten Waldgebieten abwechseln. Dieser Wechsel ist auf die starken dortigen Temperaturschwankungen und die insgesamt geringen, jedoch häufig sintflutartigen Niederschläge zurückzuführen. Im Winter bilden die verschneiten Gipfel häufig einen auffälligen Gegensatz zu dem ariden Aussehen der Umgebung.

Naturpark Sierra María-Vélez


Almería  (Andalusien)

Art des Naturraums:Naturpark Fläche:22.562 Hektar E-Mail:pn.sierramaria.cmaot@juntadeandalucia.es E-Mail:cvalmacendeltrigo@reservatuvisita.es Tel.:+34 950011150 Website:Naturpark Sierra María-Vélez Website:Naturpark Sierra María-Vélez

Almería (Andalusien):

Chirivel, María, Vélez-Blanco

Nützliche Informationen

Wissenswertes


  • Kulturelle Information

    Das kunsthistorische Legat der Region ist sehr interessant. Besonders sehenswert sind einige prähistorische Höhlen wie die Ambrosio-Höhle aus der Altsteinzeit und dieHöhle Los Letreros aus der Jungsteinzeit. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Burg derer von Vélez.

  • Umweltinformation

    Die Wälder der Sierra María – Vélez sind mit Aleppokiefern und Beständen einheimischer Hakenkiefern aufgeforstet. Es gibt auch endemische Spezies wie die Flockenblume der Sierra María sowie ein Exemplar des spanischen Wacholders, dessen Alter auf über tausend Jahre geschätzt wird und das sich in Chirivel befindet. In den niedriger gelegenen Gegenden wurden die Wälder mit Steineichen, Pinien und mediterranen Sträuchern durch landwirtschaftliche Flächen vor allem für Getreide und Mandelbäume ersetzt. Bei der Fauna sind einige einheimische Wirbellose wie etwa der Tagfalter hervorzuheben. Auf den Felsengipfeln nisten Steinadler, Uhus und Wanderfalken.

  • Besucherinformation

    Der Park und seine Umgebung sind frei zugänglich.