Aktuelles zu COVID-19

Tipps, um sicher zu reisen

Kloster Santo Domingo de Silos

Burgos

Kunst und Geschichte in Silos.

Das Kloster von Silos stammt aus dem 7. Jahrhundert, wenngleich sich sein wichtigster Bauschub im 11. Jahrhundert einstellte.

Das Gebäude befindet sich in der unter dem Namen Valle de Tabladillo bekannten Gegend. Seine Gründung fand wahrscheinlich im 7. Jahrhundert statt. Im Jahre 1088 wurde die romanische Kirche geweiht, die später durch ein anderes, klassizistisches Gotteshaus nach den Plänen von Ventura Rodríguez abgelöst wurde. Der noch erhaltene Kreuzgang romanischen Stils besitzt eine quadratische Grundfläche und ist in zwei arkadengesäumten Etagen aufgebaut. An den Kapitellen des unteren Kreuzgangs befinden sich überschwängliche symbolische Verzierungen mit Drachen, Zentauren, geometrischen Formen, Meerjungfrauen usw. Die Ecken des Kreuzgangs sind mit Szenen aus dem Leben Christi auf gewaltigen Reliefs dekoriert. Gleichermaßen sollte man ein Auge auf das bedeutende Klosterarchiv werfen, in dem Fragmente des Beatus aus dem 10. Jahrhundert, eine Seite der Oña-Bibel, andere westgotische Manuskriptfragmente sowie Musikfragmente von ungefähr zwanzig Kodexen in aquitanischer Notenschrift aufbewahrt werden.

Kloster Santo Domingo de Silos


C/ Santo Domingo, 2

09610  Santo Domingo de Silos, Burgos  (Kastilien-León)

E-Mail:abadia@abadiadesilos.es Tel.:+34 947390068 Tel.:+34 947390049 Website://www.abadiadesilos.es
Freizeittipps

Besichtigungen in der Nähe