Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Fässer in einer der Kellereien der Madrider Weinstraße

Madrider Weinstraße

Madrid

Madrid

Die Region Madrid besitzt vier Weingebiete, die zum Önotourismus einladen: Navalcarnero, Arganda, San Martín und El Molar. In den charmanten Orten dieser Route lassen sich jede Menge Aktivitäten rund um den Wein unternehmen: Kellereibesichtigungen, Themenrouten, Weinverkostungen, Workshops, Picknick in den Weinbergen ...Am besten kombiniert man den Besuch gleich mit einem Streifzug durch die Geschichte dieser so eng mit dem Wein verknüpften Dörfer, um ihre Sehenswürdigkeiten, Traditionen und Gastronomie (darunter den berühmten Madrider Eintopf) kennen zu lernen.

Verband „Madrid Rutas del Vino“

Calle Ronda de Atocha Nº 7

28012 -, Madrid (Region Madrid)

info@madridrutasdelvino.es https://madridenoturismo.org/

+34 910254919

ZIELORTE

Weinstädte


Navigieren Sie in der Karte und sehen Sie die Orte der Route ein, die Sie sich nicht entgehen lassen dürfen.

Wie sind die Weine?

Der Weinbau und die Kelterei sind seit dem 13. Jh. in der gesamten Region Madrid tief verwurzelt, und die Herkunftsbezeichnung D.O. Vinos de Madrid entstand 1990.Konkret umfasst die Route 12.000 Hektar Weinbaufläche. Dank der Forschungsarbeit und dem Einsatz immer modernerer Techniken bei Anbau und Herstellung entsprechen die Weine immer mehr dem Geschmack und der heutigen Anfrage. Darüber hinaus zeugen der anhaltende Anstieg an Sorten, Mengen und Exporten von der Anerkennung dieser preisgekrönten Weine, die auf den wichtigsten Messen der Branche weltweit Auszeichnungen ernten.Wer sich auf diese Route begibt, trifft auf gepflegte, ausgereifte Rotweine, milde Rosés und junge, leichte Weißweine.

Fässer auf der Madrider Weinstraße

Was hat die Gegend zu bieten?

Dieser Route haben sich rund hundert Partner in den einzelnen Unterregionen und in Madrid-Stadt selbst angeschlossen. Dazu gehören Kellereien, Restaurants, Gemeinden, Anbieter regionaler Produkte, Landhausunterkünfte, Hotels, Reisebüros, Museen und Fremdenverkehrsbüros. Jeder von ihnen bietet ein einzigartiges Produkt, die sich alle gegenseitig ergänzen. So umfasst das bunte Angebot entlang dieser Weinstraße Erfahrungen wie:- Kulturbesuche bedeutender Orte wie Nuevo Baztán, eines der „Schönsten Dörfer Spaniens“; Colmenar de Oreja mit seinem Ulpiano Checa-Museum, Villarejo de Salvanés mit seinem Aussichtsturm und der historischen Casa de la Tercia oder San Martín de Valdeiglesias mit seiner Burg La Coracera und die Stauseen von San Juan und Picadas.- Besichtigung der verschiedenen Kellereien mit ihren Jahrhunderte alten Kellern wie in Navalcarnero und Colmenar de Oreja, oder auch moderneren Anlagen wie in Morata de Tajuña oder Villaconejos. - Unternehmungen in der Natur wie Reiten durch die Weinberge, Ausflüge mit dem Planwagen, Vogelbeobachtungen in Weinlandschaften, Verkostungen unter Sternenhimmel … - Weinfeste und -Messen wie das Straßenfest in Colmenar de Oreja, die Weintage „Entre vinos“ in Navalcarnero, die Obst-, Gemüse- und Weinmesse in Villa del Prado oder das Weinfest in Boadilla del Monte.

Kellereibesichtigungen entlang der Madrider Weinstraße

Anreise

Die Weinroute der Region Madrid unterteilt sich in vier Unterzonen, die praktisch die gesamte Stadt Madrid umgeben: Arganda, Navalcarnero, San Martín und El Molar.Sie alle liegen wenige Kilometer von der Stadt Madrid entfernt und sind in weniger als einer Stunde mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus, Regionalverkehr u. a.) zu erreichen. Nach Arganda kommt man sogar mit der U-Bahn. Das Transportnetz der Region Madrid mit seinem breiten Angebot finden Sie hier:  https://www.crtm.es/

Besuch der Weinberge entlang der Madrider Weinstraße